Donnerstag, 1. März 2018

Amaryllisschwemme: Wenn man bei Blumen nicht nein sagen kann...



Wieder einmal war ich als Pflanzenretterin unterwegs. Bei uns im Gartencenter traute ich meinen Augen kaum, als dort größere Amaryllistöpfe für 1,49 Euro angeboten wurden. Auf meine Frage, ob die Amaryllis etwa durch den Frost einen Knacks abbekommen hätten, antwortete mir die Mitarbeiterin, dass die Töpfe reduziert wurden, weil niemand 2,99 Euro dafür bezahlen wollte.


Ich sah mir die Töpfe an und entdeckte neben den  jeweils zwei Stielen noch eine bzw. in einem Topf sogar zwei weitere Knospen. Bevor sie im Container landen, suchte ich mir die schönsten drei Töpfe aus. Auf den Etiketten waren weiße Amaryllis abgebildet. Eine sollte für mich sein. Die beiden anderen wollte ich verschenken. Ihren vorläufigen Platz bekamen sie in der Kochnische auf der Fensterbank, wo ich sie jeden Morgen drehen mußte, weil sich die Stiele immer wieder nach dem Licht reckten.


Und dann kam eines Morgens die (böse) Überraschung: ein Stängel nahm Farbe an in einem Orangerot. Das war nun nicht gerade meine Farbe.


Aber die arme Amaryllis kann ja nichts dafür. Verschenken konnte ich nun vergessen.


Aber im Aufblühen änderte sich dann die Farbe doch noch in ein schönes Rot.



Und zum Vorschein kam diese wunderschöne rotweiße Blüte mit grünlicher Mitte. Ich schnitt die beiden Stiele ab und stellte sie mit Efeu und knospigen Kletterhortensienzweigen in die Vase, ein schöner Hingucker auf meinem Travertintischchen im Wohnzimmer mit dem roten Teppich.




Dann  gab es noch eine Überraschung: an beiden Stielen zählte ich neben den jeweils zwei Blüten sechs Knospen, das ergibt insgesamt acht Blüten an einem Stängel. Das hatte ich bis jetzt noch nicht erlebt. Ich begann zu rechnen. Nicht auszudenken, wieviel Blüten das an einer Pflanze werden. Und da fiel mir - gerade noch rechtzeitig -  ein, dass ich ganz vergessen hatte, die hohlen Stängel mit einem Stöckchen zu stützen.

 

So sieht mein Strauß aus. Wie Ihr seht, habe ich mir auch ein paar Anhänger aus einem Obstnetz und Laminierfolie gemacht, wie Helga es kürzlich gezeigt hatte: kleine Kreise, größere Kreise und Herzen in verschiedenen Größen.



Und tatsächlich sind inzwischen an den beiden Stielen in der Vase sämtliche acht Knospen aufgeblüht. Der zweite Blumentopf in der Kochnische steht ebenfalls in voller Blüte und beim dritten Topf öffnen sich gerade die Knospen. Jetzt kommt alles auf einmal. Wohin mit so vielen Amaryllisstielen? Meine Tochter fährt morgen in Urlaub...
Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,
    du, mir gefällt das satte rot sehr gut und jetzt kannst du dich täglich an vielen schönen Amaryllis-Blüten erfreuen, die du gerettet hast! Wunderschön! Vielleicht duften sie sogar?
    Dir einen schönen Tag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eda, ans Riechen hatte ich bislang noch gar nicht gedacht. Nein, als Duft würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Es fällt gelber Blütenstaub auf den Tisch. Hoffentlich ist der nicht so hartnäckig wie bei Lilien. Danke für Deinen Kommentar.
      LG Edith

      Löschen
  2. Was für eine Pracht! Da kann man nicht drumrum gucken. Ein absoluter Eye-catcher. Ich kaufe ja so gut wie Pflanzen für Innenräume, aber da hätte ich es mir auch überlegt. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh schön - du hast ein Pflanzenhelfersyndrom - sieht aber sehr gut aus!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith,
    also - Rot ist zwar auch so gar nicht meine Farbe, aber das sind ein paar sehr schöne, gesunde Exemplare die Du da gerettet hast. Dein Strauß sieht hübsch aus.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith
    ich finde sie so prachtvoll und so viele Blüten sind das ich mag sie in allen Farbenarten!
    Die waren alle gut so wie das aussieht!
    Klasse so viele ich muss mir mal wieder nächstes Jahr welche kaufen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön, obwohl das auch nicht meine Farbe ist. Aber bei dem Preis. Ich hatte im Januar Amaryllis aus dem Baumarkt gerettet. Da sie mir leider immer abbrechen, hatte ich sie auch geschnitten und in eine Vase gestellt. Es hilft übrigens, die Stiele ganz unten mit Tesafilm zu umwickeln. Ich denke, du wirst es schaffen, dich an den schönen Blüten zu erfreuen. ;)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Tesafilm, liebe Margrit, ist ein Muss. Das mache ich immer. Auch stecke ich ein Holzstöckchen in den hohlen Stiel. Danke für Deinen Kommentar.
      LG Edith

      Löschen
  7. Welch eine Blütenpracht, liebe Edith, da wäre mir die Farbe völlig egal. Wie schön, daß Du die Pflanzen vor dem Container gerettet hast.

    Einen gemütlichen Abend und
    ♥liche Grüße von Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz bei Dir, liebe Nele, wenn man bedenkt, wieviel Jahre es braucht, bis eine Amarylliszwiebel endlich blüht, dann spielt die Farbe letztendlich keine Rolle. Ich bin auch froh, dass ich sie gerettet habe.
      Danke für Deinen Kommentar.
      LG Edith

      Löschen
  8. Auch wenn das Rot nicht deine Lieblingsfarbe ist, kannst du sicher dieser Amaryllis ihre Farbe vergeben! Ganz wunderschön mit dem weissen Mitte!

    Viele Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    ich mag es diesen großen Knospen beim Öffnen zu zusehen und zu erfahren wie sich daraus die prächtigen Blüten entwickeln. Die Farbe ist mir ganz egal.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  10. ...das sind sehr schöne Blüten, liebe Edith,
    und bei dem Preis kann man sich doch wirklich nur freuen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe sie, sie sind wunderschön. Sie blühten wunderschön. Schöne Farbe. Ich hatte Weiß. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön!
    Rot ist zwar nicht unbedingt meine Farbe, aber diese Amaryllis' sind einfach schön
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  13. Weißt Du was wirklich schön ist, liebe Edith?! Ich bin gar nicht alleine als Blumenretterin unterwegs - sondern Du auch! Mein GG belächelt mich immer deswegen. Aber der Gedanke, dass sie weggeschmießen werden, lässt mich einfach zugreifen. Stell Dir mal vor, unser Wilder Wein (Hausbegrünung) hat nur 50 Cent gekostet. Unglaublich, aber wahr?! Deine Amaryllis ist wunderschön und auch die Farbe gefällt mir sehr. Hab' ein feines Wochenende, Du Liebe! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nicole, für Deinen Kommentar. Ich habe auch das Gefühl, dass gerade diese Pflanzen es einem besonders danken. Für mich sind Blumen Lebewesen, mit denen ich auch schon mal spreche...
      Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  14. Hallo Edith,
    das ist doch eine tolle Verführung, mit diesen schönen Rittersternen. Ich finde die Farbe wunderschön, viel schöner als einfach nur weiß.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Solche tollen Pflanzen muss man einfach retten! Gerade in der trüben Jahreszeit dürfen die Farben auch ruhig etwas kräftiger sein!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  16. Ach Edith, ich wünschte, die ganze Welt hätte ausschließlich Deine Blumen-Probleme. Dann hätten wir keine Kriege sondern überall, ja wirklich überall würden Amaryllis in Unmengen blühen (natürlich in Rot), die Menschen würden nicht mehr hassen sondern nur noch staunen ... wäre das nicht schön, liebe Edith ;-)? Ich freue mich, dass Du den Amarylis ein Heim gegeben hast ... wäre doch so schade drum gewesen. Es grüßt ganz herzlich in Dein rot leuchtendes Zuhause - Marion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Marion, was wäre die Welt ohne Blumen und unsere Freude an ihnen?!
      Gerade Du als gelernte Floristin solltest es doch wissen. Sie sind unser tägliches 'kleines Glück', das Freude in unsere aus den Angeln geratene Welt bringt und uns am Leben nicht verzweifeln lässt. Ich kann weder Kriege verhindern noch dass Menschen sich hassen. Die Freude an der Natur und das Staunen über sie bringt Licht in meinen Alltag. Und seit die Amaryllis bei mir ein Zuhause gefunden haben, komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Zweiunddreißig Blüten habe ich gerade gezählt. Und das sind erst die Hälfte. Wenn das kein Grund zur Freude ist. Nein, ich habe keine Blumen-Probleme.
      Danke für Deinen Kommentar.
      LG Edith

      Löschen
  17. Hallo Edith,
    eine ganz besondere Farbe haben deine Amaryllis...bei dem Preis hätte ich sie auch nicht stehen lassen können. Zusammen mit Efeu in der Vase und den gebastelten Anhängern gefallen sie mir sehr.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Edith,
    Amaryllis mag ich sehr, besonders in der Vorweihnachtszeit. Um diese Jahreszeit sind sie nicht umbedingt mehr mein Hit. Aber zum Wegschwerfen sind sie natürlich auch zu schade. Und in der Vase mit dem Efeu sehen sie gut aus.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  19. A little red will brighten up your day! Especially in this snowy winter “spring time”. Lovely pictures and a real bargain. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  20. Oh wie schön ist diese Sorte und wie ich sehen kann, 4 Stengel mit 8 Blüten aus einer Zwiebel, der Wahnsinn. 3 Stengel hatte ich auch schon, aber 4 ? Und das zu dem Preis, meine letzten kosteten heruntergesetzt 4 Euro und die erste blüht weiß gefüllt, danach kommen noch meine langjährigen nach. 2 Stück zeigen jetzt ihre Knospen. Hab viel Freude daran.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen