Dienstag, 9. Januar 2018

D.I.Y.: Winterlicher Kranz...



Am gestrigen frostigen Montag erinnerte ich mich an einen zierlichen winterlichen Kranz, den ich kürzlich auf einem Blog gesehen hatte und der mir so gut gefiel. Als Material dienten dort Zweige der Stacheldrahtpflanze (Calocephalus brownii) . 

Als Unterlage für meinen Kranz nahm ich die belaubten Triebe meiner Mühlenbeckia, die inzwischen die halbe Kellertreppe in Beschlag nimmt. Ich umwickelte sie mit Draht und schloss den Strang zu einem Kreis. 

Dann plünderte ich zwei Stacheldrahtpflanzen. Jeweils drei Triebe band ich zu kleinen Sträußchen, die ich dann auf dem Mühlenbeckiakreis mit Draht befestigte.  Den Kranz verschönerte ich noch mit ein paar Blattspitzen von der Stechpalme aus meinem Garten (Ilex aquifolium 'Silver Queen') und mit geweißten Tannenzapfen unserer Österreichischen Schwarzkiefer.

Der fertige Kranz, abwechselnd auf dem Kirschbaumtisch im Eßzimmer oder auf meinem weißen Schreibtisch, sieht zwar völlig anders aus als der, den ich eigentlich binden wollte. Aber so zierlich und schlicht hätte er bei mir auch gar nicht gewirkt.






  
Draußen ist es eisig kalt. Ob  mein winterlicher Kranz nun eine frostige Ausstahlung hat, kann ich nicht so recht sagen. Eigentlich wird mir bei seinem Anblick eher warm ums Herz. Was meint Ihr dazu?





All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    das Winterkränzchen gefällt mir sehr, ich habe noch Stachelpflanze vor der Haustür im Topf.Danke fürs zeigen, so ein Kränzchen möchte ich auch. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Da hier am Erzgebirgsrand der Winter auf sich warten lässt, transportiert dein Kranz tatsächlich für mich was atmosphärisch Winterliches her, schön! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Einen wunderschönen Kranz hast du gebastelt, passend zu eurem kalten Wetter. Das kann einem schon das Herz erwärmen. So, nun muß ich mal raus in den Garten, mein Mann hat heute schon viele Schneeglöckchen gesichtet, wobei ich auch schon welche blühende Schn. am vergangenen Samstag gesehen habe. Nach 2 kalten und nebligen Tagen scheint heute die Sonne wie im Frühjahr. Ich glaube der Winter verschiebt sich wieder ins Frühjahr. (Wie sagten die alten Leute früher immer, wenn der Winter so früh kommt (November) dann hat er verworfen). Dies trift immer mehr zu, so meine Meinung.
    Ich wünsche dir viel Sonne und Freude am Basteln.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  4. das ist ein zauberhafter Kranz
    und ich finde er wirkt schon zart..
    heute scheint endlich wieder die Sonne
    ich fürchte auch wir werden wieder sehr spät richtiges Frühjahr bekommen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith,
    der Kranz ist sehr schön. Ich mag solche natürlichen Basteleien. Eine herrliche Dekoration, die auch nach Weihnachten noch passt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    dein Kränzchen finde ich ganz bezaubernd.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Edith,
    hübsch geworden! Genieß die winterliche Kälte! Wir haben hier heute 12 Grad und strahlenden Sonnenschein. Heute Morgen hat mich sogar der Gesang von unserer Nachbarsamsel begrüßt... Verrückt.
    Ich wünsch Dir noch eine tolle Woche.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    Danke für die tollen Fotos deines winterlichen Kranzes. Er gefällt mir sehr und zaubert etwas Winter zu mir. Hier ist es warm 13° C, Sonnenschein und blühende Pflanzen.
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  9. I find your wreath very pretty and winter looking, Ilex goes so well with the 'snowy' pine cones. And your photos are stunning <3
    Wishing you a lovely week Edith - Stay warm!

    AntwortenLöschen
  10. der sieht wunderschön aus und so richtig winterlich wie das Wetter auch Moment!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    der Kranz ist wunderbar geworden. Du hast ja auch tolle Naturmaterialien genommen. Mit der Stacheldrahtpflanze kann man richtig kreativ werden.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    dein Winterkränzchen gefällt mir sehr und es hat eher eine edle denn frostige Ausstrahlung. Die weißen Porzellanfiguren passen sehr schön dazu.
    Einen lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith, ich finde den Kranz wunderschön! Mit Naturmaterialien schmücke ich auch gern.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Edith, dein Kranz ist ganz wunderbar geworden. Die Farben gefallen mir sehr. Und nun ärgere ich mich ein wenig, dass ich gestern meine beiden vertrockneten Stacheldrahtpflanzen weggeworfen habe.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Edith,
    deine Kreation ist toll geworden. Die Stacheldrahtpflanze eignet sich ja prima für so einen winterlichen Kranz. Ich habe sie auch in einer Kübelbepflanzung mit drin, kannte den Namen aber gar nicht. Und durch deinen Mühlenbeckia-Unterbau hast du ein gutes Fundament erschaffen, auf das du alles aufbauen konntest. Eine klasse Idee. Die Ilexblätter geben dem ganzen noch ein wenig Pep. Perfekt!

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  16. Dein Kranz gefällt mir sehr. Schlicht und doch fällt er auf. Passt auch gut zu deinen weißen Figuren. Schöner Winterschmuck.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Edith,
    sehr schön ist der Kranz geworden! Für mich strahlt er Winterstimmung aus. Bei uns war es in letzter Zeit viel zu warm für die Winterzeit und jetzt regnet es - da vergisst man schon mal die Jahreszeit. Am Wochenende soll Schnee kommen, ich bin gespannt.
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Edith, ich habe es mir schon immer gedacht, dass Du es kannst. Nun haben wir den Beweis Schwarz auf Weiß! Ich bin begeistert von Deinem schönen und auch in Farben zurückhaltenden Kranz, ganz mein Geschmack. Den kannst Du später immer noch ohne die Zapfen und Ilex im Garten zur Deko verwenden, der hält sich ewig! Ganz liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen