Freitag, 13. Oktober 2017

Friday Flowerday, heute mit der blauen Lampionblume Nicandra physaloides...



Als ich meiner Tochter erzählte, dass ich mir einen Eimer Kies kaufen wollte, um mit Zement zu experimentieren, sagte sie mir, dass vor ihrer Garage ein großer Haufen Kies läge, den mein Schwiegersohn zum Wertstoffhof bringen wollte. Den Anhänger dafür habe er sich schon besorgt. Ich müsse mich beeilen.

Als ich mich dort am folgenden Tag einfand, sah ich wohl den Kies. Aber ich staunte nicht schlecht, dass in dem Kies zwei große, blaublühende Lampionblumen  standen, die auch entsorgt werden sollten. Viel zu schade, dachte ich, und nahm ein paar Zweige für die Vase mit nach Hause. 

Außerdem entdeckte ich noch drei kleine Sämlinge. Natürlich weiß ich, dass Nicandra physaloides einjährig ist. Aber man kann ja nie wissen. Ich hätte sie gerne in meinem Garten, weil ich die Blütenfarbe und die lampionähnlichen Samenkapseln in tiefem Schwarz mit grüner Spitze so schön finde.







Durch die Fahrt und den Transport im Kofferraum hingen die großen Blätter ein wenig schlapp nach unten.



Während sich die Blätter über Nacht gut erholt hatten, waren in der beheizten Wohnung zunächst sämtliche Blüten abgefallen. Und jetzt vor dem Veröffentlichen des Posts zähle ich schon wieder sieben Blüten aus Knospen, die ich als solche gar nicht erkannt und für Samenkapseln gehalten hatte. Es ist ein Gratis-Strauß, der Freude macht und keine 'Begleiter' benötigt..



Wie schon erwähnt, ist Nicandra physaloides eine einjährige Pflanze, die sich durch Selbstaussaat vermehrt. Sie ist schnellwachsend, wird bis zu 1,50 m hoch und bildet schon nach ca. 8 Wochen Hunderte von zartvioletten Blüten mit einem dunkleren Stern in der weißen Mitte, aus denen sich nach dem Abblühen lampionähnliche Samenkapseln entwickeln. Die Samen sind im November reif, wenn sie braun sind. Man sollte sie dunkel und kühl lagern. Die Aussaat erfolgt im Frühjahr. Nicandra physaloides wird nachgesagt, dass sie die weiße Fliege vertreibt.

Die Samenkapseln hatte ich von den unteren Stielen abgestreift...


All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,
    das hast du wunderbar gemacht diese Blumen mitzunehmen und ihnen in einer Vase und in deinem Blog ein Zuhause zu geben. Sie sind so wunderschön und ich habe sie so tatsächlich noch nie gesehen!
    Also ein total schöne Bereicherung, für die ich dir von Herzen danken möchte.
    Das kann ich mir vorstellen, dass du sie auch gerne in deinem Garten hättest,
    vielleicht wird es ja was mit den Samen!?
    Sei ganz herzlich gegrüßt und ich wünsche dir ein schönes sonniges Herbstwochenende,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  2. This Nicandra is really an impressive plant. I saw it one autumn in a friend's garden and got seeds. The next year it looked gorgeous in my garden, do not remember whether I pre-cultivated it or not. I have no idea why I had it only for one summer! Thank you Edith for remembering me this plant. Maybe next year I'll grow it again.

    Wishing you a lovely weekend, riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht, liebe Riitta, klappt es ja bei mir mit Samen im Frühjahr. Dann würde ich Dir gerne welche schenken.
      Wir hatten heute einen wunderschönen Altweibersommertag, nicht zu warm, nicht zu kalt, die Sonne schien: Gartenwetter! Ich war den ganzen Tag draußen, bin gerade erst ins Haus gekommen. Ich hatte weder Hunger noch Durst...
      Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  3. Einfach zauberhaft, deine Lampionblumen! Wie gut, dass du sie gerettet hast! Die Natur ist wirklich der größte Künstler. Solch filigrane und farbgewaltige Gebilde könnte sich wohl niemand so ausdenken.
    Ein schöner Strauß!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur schön !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschöner Strauß. Die Samenkapseln sind fast noch schöner als die Blüten. Sehr dekorativ.
    Diese Pflanze werde ich mir mal merken fürs nächste Jahr.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn aus meinen Samen etwas wird, kann ich Dir im Frühjahr bestimmt welche abgeben. Danke für Deinen Kommentar, liebe Heike.
      LG Edith

      Löschen
  6. Ich habe diese Blume vorher noch nie gesehen. Sieht sehr schön aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    eine Lampionblume in dieser Farbe habe ich noch nicht gesehen. Wunderschön! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Nicandra physaloides in Deinem Garten nächstes Jahr wachsen wird ;) Der Blumenstrauß sieht gut aus.
    Herzlich
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, die Lampionblumen hast Du gerettet und hoffentlich auch noch Kies ab bekommen. Eine schöne Farbe die ich auch noch nicht bewusst gesehen habe.
    Liebe Grüße ins Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    erstens bedanke ich mich bei dir für die netten Kommentare.
    Damit mein Blogchaos bei dir aufhört: in dem ungarischen Blog schreibe ich nur über Reisen, wenn ich dort was schreibe, erscheint es gleichzeitig, also zu selben Datum es parallel auch auf Deutsch in meinem deutschen Blog. Hier findest du den selben Eintrag über Norkarspitze auf deutsch:
    http://reistdiemaus.blogspot.de/2017/09/wanderung-auf-die-notkarspitze.html
    es ist in Deutschland, bei Ettal, nahe Garmisch-Partenkirchen.
    Einfacher wäre, wenn du dich als Follower bei meinem ung. Blog rausnimmst und bei dem deutschen anmeldest.
    viele liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith, es gibt blaue Physalis? Cool, das wusste ich gar nicht! Sie sehen jedenfalls toll aus. Manchmal findet man richtige Schätze!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die ist aber schön und: ich habe sie noch nie bewuszt wahrgenommen. Werde jetzt mal besser drauf achten...
    Das klappt ja sicher mit den Samen dann hast Du nächsten Sommer auch welche im Garten.

    Zu dem Kloster: das ist ganz einfach - ich gehe zur Kasse und bezahle Eintritt bzw. zeige meine Jahreskarte, dann kann ich da stundenlang sitzen und auch noch ein Museum anschauen
    http://www2.kloster-michaelstein.de/de/start
    Liebe Grüsze aus dem Harz
    und danke fürs Mitmachen
    Mascha

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    die blauen Lampion-Blumen finde ich ganz zauberhaft.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    diese Pflanze ist wirklich bewunderswert, wir hatten sie vor ein paar Jahren im Garten. Leider wurde sie zu groß und hinterließ überall ihre Samen. Obwohl wir sie entfernt haben, keimen immer wieder neue Pflänzchen hier und da auf...

    Ich wünsche Dir ein schönes WE und schicke liebe Grüße mit.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  14. Die blaue Lampionblume ist ja hübsch! :-) Ein ganz toller Blumenstrauß, hab viel Freude daran.
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Edith,
    das sehe ich jetzt, diese Giftbeere haben meine Bekannten auch im Garten. Aber gepflückt habe ich sie nicht.
    Sieht aber gut aus.

    Einen wundervollen Sonntag wünscht Eva

    AntwortenLöschen