Samstag, 23. September 2017

Herbst im Dahliengarten Lohmeier...




In Lohmeiers Dahliengarten, liebe Leserinnen und Leser, über den ich schon zweimal geschrieben und von dem ich hier schon viele Fotos gezeigt habe, hat das Unwetter Mitte September ganz schön gewütet. Regen und Sturm haben Blütenköpfe abgerissen, Stängel abgebrochen und ganze Pflanzen zerstört.

Auf der Rückfahrt von Gronau am 16. September habe ich dort vorbei geschaut, weil ich in diesem Jahr noch gar keinen Dahlienstrauß bei mir auf dem Tisch hatte. 

Ich ließ den Fotoapparat zunächst in der Tasche. Doch als ich durch die einzelnen Reihen ging, entdeckte ich noch so viele wunderschöne Blüten. Und es reichte nicht nur für meinen tollen bunten Dahlienstrauß. Etliche Herren schlichen dort im Garten umher, um ihre bessere Hälfte mit einem Strauß aus diesem Garten zu überraschen. Frau Lohmeier war mit der Gartenschere im Einsatz.

Der Dahliengarten hatte ja schon im vergangenen Jahr sehr gelitten, wo viele Pflanzen ausgefallen waren. Davon war nichts mehr zu sehen.  Alle Lücken waren wieder gefüllt. Und mir schien, dass ich etliche Dahlien fotografiert habe, die ich bislang noch nicht kannte. 

In zwei Wochen soll der Garten wahrscheinlich abgeräumt werden. Eigentlich ist es schade, weil noch so viele Knospen an den Pflanzen waren.  Wer in der Nähe wohnt und noch einen Strauß haben möchte, der sollte sich am Sonntag auf den Weg machen. Der Dahliengarten liegt - aus Gronau kommend - vor Ochtrup auf der rechten Seite.

Und nun wünsche ich allen, die Dahlien mögen, viel Spaß beim Schauen.





 



 


 











Für alle, die einen Blick in den Dahliengarten von 2015 und 2016 werfen möchten, mit einem Klick seid Ihr da:
Dahliengarten Lohmeier 2016 

Demnächst folgt ein weiterer Post mit Collagen aus Dahlien, die ich fotografiert und hier noch nicht gezeigt habe.

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,
    in einem Dahliengarten sollte es sehr bunt sein. Ich mag Dahlien, weil sie so schöne Farben haben. Man kann sich kaum entscheiden, welsche Blüte am schönsten ist.
    Ein schönes Wochenende
    Loretta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    ja so ein Unwetter hat immer ganz tragische Seiten für vieles.....
    Wie schön, dass du dann auf der Rückfahrt so ein schönes Erlebnis hattest, dass du gleich
    noch deine Kamera nachholen musstest :)
    Ich finde es toll, dass die Lücken wieder gefüllt sind und das der Garten jetzt noch so voller
    Blüte ist...
    Danke für die schönen Bilder ich mag die Blumen so gerne!

    Ein gutes Wochenende für dich,
    mit sonnigen Grüßen
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Edith,
    eine Blüte ist schöner als die andere. Man kann gar nicht oft genug hinschauen uns sich an den schönen Farben und den unterschiedlichen Formen der Blüten erfreuen.
    Gerne hätte ich auch ein Dahlienbeet. Aber nach vielen Misserfolgen gab ich die Versuche auf. Zu ungünstig ist der Boden und im Halbschatten gedeihen sie nicht gut. Außerdem haben Schnecken immer fürchterlich gewütet. Schon die jungen Pflanzen waren gefährdet. Aber auch später wurden Blüten ganz oben angefressen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Dahlien und viele Sorten haben die Lohmaiers in ihrem Garten. Ja, die Dahlie ist schon eine dankbare Pflanze und blüht sehr lange. Ich liebe sie einfach, und war gerade heute auf der Heimfahrt in einem Dahliengarten. Bei mir haben sie schon etwas die Nase erfroren, vorletzte Nacht war`s recht kalt, so um die 0°. Ich möchte aber nicht von Schaden sprechen, jetzt ist das Wetter gut und sie erholen sich schnell wieder.
    Einen schönen Sonntag wünscht Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Oh, my goodness, these are wonderful flowers to see! I love dahlias a lot and some of the types that you capture are simply beautiful! All the colors are amazing to see and make me want spring to hurry up and get to my house!!

    AntwortenLöschen
  6. These dahlias are gorgeous. And also that big impressive blue annual. I have forgotten its name but it has something to do with The Devil. I don't grow dahlias. I tried once but they got all rottened in my cellar during the winter.

    PS
    Right now I'm in Barcelona. No troubles so far. Wishing you Edith a beautiful & sunny Sunday.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Now I got it - it is Nicandra physaloides :)

      Löschen
    2. Liebe Riitta, ich wünsche Dir einen schönen Städteurlaub in Barcelona mit vielen wunderbaren Eindrücken. Barcelona ist eine wunderschöne Stadt. Ich war einige Male in Roda de Bara südlich von Barcelona. Komm gesund und gut erholt wieder heim.
      Ja, Nicandra physaloides ist richtig. Sie wird auch Blaue Lampionblume, Blasenbeere, Giftbeere oder Peruanische Lampionblume genannt und vorhin sah ich sie sogar als große Pflanze im Garten meiner Tochter. Meine Tochter mag sie nicht und will sie ausbuddeln. Ich werde sie gleich anrufen, damit sie mir ein paar Samen reserviert.
      Liebe Grüße, Edith

      Löschen
  7. Il tuo è un autunno perfetto! Quelle dalie sono magnifiche! Complimenti!

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen
  8. Dear Edith, we have to enjoy the Dahlias until frost kills them. I hope some more week to look at them! Groetjes,
    hetty

    AntwortenLöschen
  9. DAHLIEN sind einer meiner LIEBLINGE
    nächstes JAHR werden es sicher mehr de
    i planzen will,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith, die gezeigten Dahlien sind wirklich eine Pracht. Meine sehen ziemlich ramponiert aus. Wahrscheinlich von der Kälte und dem vielen Regen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Dahlen erinnern mich immer an den Garten meiner geliebten Großeltern. Wunderschön, danke für's Mitnehmen.
    Lieben Gruß
    Sophia

    AntwortenLöschen
  12. wow
    das sind aber wunderschöne Sorten
    da kann man sich gar nicht satt sehen ..
    ich habe 2 Dahlien im Topf..
    quasi gerettete ;)
    denn sie hingen im Mai noch am Verkaufsständer ..
    eine hat schon 2 Blüten gehabt..die andere fängt an zu blühen ..
    ich muss sie mal höher stellen denn jetzt ist mein Gärtchen langsm im Schatten
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    herrliche Farben und Formen haben sie, die Dahlien. Ich kann mich gar nicht satt sehen. Samstags hole ich mir immer einen Strauß vom Markt, jedes Mal eine Freude. Im Garten haben wir noch keine. Aber das kommt noch.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Edith,
    wieder sehr schöne Bilder aus dem Garten Lohmaier hast du mitgebracht. Für mich ist es immer interessant was andere Leute an Dahliensorten in ihrem Garten haben. Nur schade, daß immer diese Unwetter hinwegfegen und vieles zerstören. Gerade am letzten Sonntag gab`s wieder Gewitter mit Stromausfall, schon zum 2.Mal in diesem Monat. Auch die häßlichen Stürme zerstören so einiges, das ist ungewöhnlich im September. Ich war auch am Samstag in einem Dahliengarten bei Lindau, dort standen auch traumhafte Dahlien relativ gut da, weil sie alle gut aufgebunden waren, aber in der Wiese, wo sie aufgepflanzt waren, stand das Wasser.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  15. Einen Dahliengarten hätte ich mir auch gern angeschaut, liebe Edith! Dahlien sind Blumen meiner Kindheit. In meiner Erinnerung waren die Blütenköpfe sehr viel größer, als sie heute sind - eigentlich logisch. :-)
    Der typische Geruch und auch die Ohrenkneifer, die sich in den Knospen versteckten, all das kommt mir dann in Erinnerung. Kürzlich sah ich in unserem Dorf aber auch einen sehr großen Blütenkopf einer Dahlie. Ich mag die sehr, auch andere Arten mit eher kleinen Blüten.

    Die lila Blüte, 4. Bild von oben, ist aber keine Dahlie, gell! Ist das nicht die blaue Lampionblume? Die hatte ich ja auch im Garten. Sie blühte wunderschön, doch da sie so giftig ist, habe ich sie kurzerhand rausgeschmissen. ;-) Denn sie wuchs inmitten der Minze. Die Gefahr, dass versehentlich mal ein Blättchen unter die Minze gerät, war mir einfach zu groß.

    Traumhaft all die Dahlien! Ich muß doch meine auch mal zeigen, die ich mitten in der Stadt entdeckte.Die hatten auch ihre Reize ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Oh, weil ich das gerade sehe, der Pecoraschneider-Wordpress-Blog in Deiner Sidebar zerschlägt Dir Dein ganzes Blogdesign! Ich habe für diese Art der Blogs extra eine Spalte ohne Bild angelegt. Denn die sind mit Blogger leider design-inkompatibel.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Edith
    wunderschön sehen deine Dahlienphotos aus. Die Dahlien verbreiten mit ihren fröhlichen Blütenköpfen Freude in den Beeten. Aber leider wollen sie bei mir nicht so recht.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  18. Einen Dahliengarten in der Form habe ich noch nie gesehen, finde ich eine wunderschöne Idee und die süße Dame macht auch direkt gute Laune.

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine herrliche Farben- und Blütenpracht, liebe Edith! Dahlien sind wahre Meisterwerke der Natur, nicht wahr?! Hachz.. Deine Fotos sind einfach wunderbar. Ganz liebe Grüße in den Abend, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Wow, ich bin von dieser Blütenpracht überwältigt. Da ist je eine Blüte schöner als die andere. Ich konnte mich gar nicht sattsehen.
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Edith,
    das ist wirklich eine bezaubernde Blütenpracht. Ich kann mir natürlich gut vorstellen, das Regen und Wind ganz schönen Schaden anrichten können, Dahlien haben doch recht schwere Köpfe auf ihren langen Stängeln. Aber es ist immer wieder faszinierend zu sehen, welche Sortenvielfalt es gibt.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  22. Jetzt war ich ein wenig irritiert, weil ich meinte, Deinen Post schon kommentiert zu haben, aber das war nicht der mit den Dahlien sondern dieser, in dem die blaue Lampionblume auch vorkam. :-)

    Liebe Grüße nochmal und ein schönes Wochenende!
    Sara

    AntwortenLöschen