Samstag, 2. September 2017

Geranie & Lavendel...



Den ganzen Sommer lang hatte diese Geranie mit dem Lavendel bei mir geblüht. Von meinem Platz am Eßzimmertisch aus hatte ich den bepflanzten Topf immer im Blick. Das Rot hat eine Leuchtkraft, die nicht zu übersehen ist. Dann war auf einmal Schluss. Ich entfernte die trockenen Blütenstiele der Geranie, schnitt den Lavendel zurück und stellte den  Topf auf den Pflanztisch unter der überdachten Terrasse.


Die Geranie brauchte nicht lange, um neue Knospen zu bilden, die sich nun von einem Tag auf den anderen öffneten. Und sogar der zurückgeschnittene Lavendel bildete wieder Knospen, die schon Farbe zeigen. Das hatte ich noch nie erlebt. Wunder gibt es immer wieder...

 


'Willst du das Glück
 kennenlernen, werde so still, dass du
das Sichöffnen der Blüte hörst'.

AUS JAPAN




'Jede Blume, die blüht,
erfreut uns mit ihrer Schönheit und 
erfüllt uns mit Hoffnung.' 

Naomi May


Das war mein Gartenglück für diese Woche.


https://lh3.googleusercontent.com/1LAzIwmlZdz9UZBUTmZiAlePDgC1iVoPo_XHreD1TTdJVuRk6xZT9BIuA_F5R7IeYthg5Q0h5P17Rff9YkySwB8d3uqXPqibSgPK7PehJFcRdDn9egFDehU-0aIcuXvjRNN1WQ

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Samstag.

Kommentare:

  1. Beautiful photos of this bright red geranium <3 Wishing you a lovely weekend Edith!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    das Rot der Geranie hat wirklich viel Leuchtkraft. Ein richtige Blickfang auf der Terrasse. Lavendel hat bei uns noch nie ein zweites Mal geblüht. Die Natur überrascht uns immer wieder. Da sieht man wie schön das Gärtnern doch ist! Du hast wundervolle Sprüche ausgewählt, liebe Edith. Danke für das Verlinken.
    Ein tolles Wochenende und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    so ein kraftvolles Rot ist einfach ein Blickfang auf der Terrasse ... mir geht es so, dass ich mir so ein Stillleben immerzu anschauen muss und mich daran erfreue.
    Dein Spruch aus Japan ist wunderbar.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Geranie ist eben nicht gleich Geranie. Bei mir blühen ganz verschiedenen Geranien und von den schönsten Farben nehme ich Anfang September immer Stecklinge und ziehe neue Pflanzen für nächstes Jahr. Diese schöne Geranie bei dir wäre doch ein Versuch wert, mit diesem intensiven Rot.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. wie schön..
    jaa.. nach etwas Ruhe kommt oft noch die 2. Blüte
    mein Lavendel hat auch noch mal gut geblüht
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. ...eine ungewöhnliche Zusammenstellung, liebe Edith,
    zwei Pflanzen, die anscheinend gut miteinander auskommen...sieht schön aus,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ja, liebe Edith, sowas kommt von sowas: Die Geranie und der Lavendel haben sich verbal etwas ausgetauscht. Irgendwann begann die Geranie davon zu schwärmen, wieviele rote Knallerblüten sie den ganzen Sommer über produzieren würde. Der Lavendel, davon ganz beschämt, machte sich so seine Gedanken ... dann kam er darauf. Er würde der 2. Blüte einfach den Duft verweigern, dann wäre diese Zweitblüte sicherlich nicht so aufwändig in der Anfertigung, wie die erste und er könnte auch mit längerer Blütezeit punkten. Rieche ruhig mal daran, sie duften nicht ... ganz sicher. ;-) Ganz liebe Grüsse an Geranie und Lavendel sowie natürlich an Dich. Marion

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    es ist ein feines kleines Glück was du uns von dir zeigst!
    Es tut gut vom Esszimmertisch aus immer so eine schöne Begleitung zu haben, die Tag für Tag
    mehrmals Freude macht!
    Auch dein ausgesuchtest Gedicht ist wunderschön und passend dazu!
    Ja sie schenken uns Hoffnung!!!!
    Alles Liebe dir,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Diese wundervolle Geranie wäre es wert zu überwintern, falls du genügend Platz zur Verfügung hast. Wenn nicht, dann merke dir den Namen dieser Sorte fürs nächste Jahr. (Ps. Meine Dahlien habe ich nach 3 Tagen nach dem Aufbinden deshalb ausreißen müßen, weil sie einfach vom Sturm abgerissen waren und zu welken begannen.) Wie schon ich geschrieben hatte, sie hatten sich bei der Wärme wieder gut erholt.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen