Mittwoch, 27. September 2017

Dahlien-Collagen & eine blaue Unbekannte...



Hier, liebe Leserinnen und Leser, folgen nun ohne viel Worte die Collagen aus Lohmeiers Dahliengarten. Viel Spaß!









 

 


 


 


HIER gibt es Bilder von den Dahlien 2017 und vom Dahliengarten 2015 und 2016.

Die blaue Unbekannte heißt übrigens 'Nicandra physaloides', auch unter dem Namen Blaue Lampionblume, Blasenbeere, Giftbeere und Peruanische Lampionblume bekannt. Vor einigen Tagen entdeckte ich ein großes Exemplar davon im Garten meiner Tochter. Ich überlege noch, ob ich sie mir in den Garten holen soll oder nicht. Wegen der vielen Samen, die sie ansetzt, könnte sie nämlich eines Tages lästig werden.

Verlinkt mit:
 https://floral-passions.blogspot.de/2017/09/floral-bliss-40.html
http://floralfridayfoto.blogspot.de/2017/09/fff305-clivia.html 

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Wow, eine geballte Anzahl von Dahlien, das ist ja ein Augenschmaus. Superschön.
    Ich mag sie und ich zeige sie am Freitag wieder und freue mich so sehr über die Dahlien.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, diese Dahlien! Wie machen die das, gibt es dort keine Schnecken???!
    Meine Knollen hab ich schlieszlich verschenkt, es tat mir nur leid, wie sie Jahr für Jahr mit Stumpf und Stiel verfrühstückt wurden...

    Hab grad bei Riita Deinen Kommentar gelesen: also bei mir fühlen sich die blauen kleinen Astern pudelwohl. Sie standen da schon, als ich einzog und sind heute noch da, etwas weitergewandert. Ich wollte sie schon mal ausreiszen, aber dann legten sie sich derart ins Zeug, dasz ichs nicht übers Herz brachte. Und nun bekommen sie jedes Jahr vorm Winter einen Eimer Komposterde übergekippt. Ziemlich stiefmüttlerlich behandelt... aber: sie scheinen es zu mögen!
    Naja,jeder Standort ist halt anders....
    Liebe Grüsze aus dem Harz
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung, liebe Mascha, wie es in dem Dahliengarten mit den Schnecken gehandhabt wird, werde im nächsten Jahr mal nachfragen. Es gibt sicher genug davon; denn rundherum sind Wiesen. Vielleicht werden die Pflanzen vorgetrieben, so dass das härtere Laub den Schnecken dann nicht mehr schmeckt. Oder es sind einfach genug Dahlien vorhanden, so dass der Schneckenfraß nicht auffällt. - Ich mag die blauen Astern sehr, werde ihnen demnächst mal Kompost geben und schauen, was im nächsten Jahr passiert.
      Danke für Deinen Kommentar, einen schönen Tag und liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  3. Your dahlia photos & collages are simply stunning Edith. They look so fresh. Here the blue Nicandra is an annual. I had it once and it did not produce any seedlings - but maybe you have it warmer there.

    Liebe Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Blauen Lampionblumen sind Einjährige (annual), liebe Riitta, sie säen sich selbst aus, wenn man sie lässt. Und bei 150 Samen können sie schon mal schnell lästig werden. Aber ich finde die Blüte blau-weiß und die lampionähnlichen Samenkapseln wunderschön. Ich überlege noch...
      Danke für Deinen Kommentar, liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  4. hach..
    einfach wunderschön
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Du meine Güte, was für eine Blütenpracht, liebe Edith! Eine Blüte schöner, als die andere.
    Von dieser blauen Lampionblume habe ich noch Samen. Habe ich total vergessen. Sollte ich wirklich im nächsten Frühjahr aussäen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful mosaics. It's amazing to see so many varieties of dahlia.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja witzig.....genau diese blaue Blume wächst bei meiner Freundin auf dem Hof und ich habe sie erst heute morgen zum ersten mal gesehen.....und nun schreibst du hier über sie. Ich fand ja auch, dass sie toll aussieht. Rausreißen geht ja immer noch...heb doch einfach mal Samen auf. Könnte aber sein, dass sie giftig ist....also Vorsicht mit Enkelkind.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso, liebe Sigrun, erging es mir, als ich nach Fertigstellung meines Posts diese Blaue Lampionblume im Garten meiner Tochter entdeckte. Das heißt, sie hat eine stattliche Größe, so dass man sie gar nicht übersehen kann. Meine Tochter hat sie nicht gepflanzt und im vergangenen Jahr war sie auch noch nicht dort.
      Und ja, ich las, dass diese Pflanze giftig ist, und zwar besonders die Wurzeln. Mein Enkel ist inzwischen sechs Jahre alt. Aber danke für den Hinweis.
      LG Edith

      Löschen
  8. Du macht´s so schöne Collagen, dabei fällt mir ein, ich könnte doch auch mal wieder welche machen. Zu den Nicandra möchte ich dir erzählen. Ich hatte vor 20-25 Jahren auch mal welche und zwar als Vertreibungs-Pflanze für weiße Fliegen im Gewächshaus. Genützt haben sie für diesen Zweck nicht viel, im Gegenteil, sie nahmen den Tomaten das Licht und die Nahrung weg. Seitdem habe ich keine mehr.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja witzig, liebe Ilona, dass die Weißen Fliegen kein Reißaus genommen haben und unbeeindruckt waren. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Pflanze - genau wie die Tomaten - zu den Starkzehrern gehört. Von nichts kommt nichts. Im Garten meiner Tochter ist sie schon fast ein Strauch...
      Danke für Deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  9. Liebe Edith,
    so eine Farbenpracht! Wunderschön!
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir
    Loretta

    AntwortenLöschen
  10. Um ehrlich zu sein, liebe Edith, ich hatte keinen blassen Schimmer, wie viele verschiedene Dahlien es gibt - so wundervoll.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    was für wundervolle Dahlien. Ich mag diese Blumen so gerne, doch leider fressen die Schnecken immer alle Pflänzchen ab, deshalb habe ich auch keine Dahlien mehr.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    welch eine Farbenvielfalt...wunderschön. Mich würden die Beete mit den integrierten Dahlien in der Gesamtansicht interessieren, hast du davon auch Bilder gemacht?
    Einen angenehmen Tag und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja erwähnt, liebe Marita, dass das Unwetter in diesem Dahliengarten sehr gewütet hatte. Große Blüten waren umgeknickt, Stängel abgebrochen, Pflanzen ganz zerstört. Zuerst dachte ich sogar, dass ich überhaupt keine Fotos machen könnte. Aber es gab genug einzelne Blüten, die noch sehr schön waren. Und zu einem tollen Strauß hatte es ja auch gereicht.
      Vielleicht schaust Du Dir mal die Fotos von 2015 und 2016 an. Es ist ein Sammlergarten. Im inneren 'Herzstück' des Gartens stehen die Dahlien in Reihen, durch die Wege führen, die man begehen kann. In den äußeren Beeten gibt es kleinere Dahlien mit integrierten Stauden.
      Danke für Deinen Kommentar.
      LG Edith

      Löschen
    2. Liebe Marita, ich habe diesen Post jetzt noch um einen Link ergänzt, von dem aus Du die Garten- und Dahlienfotos aus 2015 und 2016 anschauen kannst.
      LG Edith

      Löschen
  13. Liebe Edith, das sind fantastische Bilder! Ich bin ganz begeistert. Meine Dahlien sind heuer nicht so schön gewachsen. Die Blüten entsprechen auch nicht so ganz der Abbildung auf der Verpackung. Sollte ich nächstes Jahr wieder welche setzen, wähle ich doch wieder lieber Ponpon-Dahlien. Sie gefallen mir einfach am Besten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Dear Edith, what a fine collection of Dahlias! Your garden will be full of colour. You don’t have to add words. We gardeners understand. Thanks for sharing the beautiful pictures with us. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider, liebe Hetty, handelt es sich nicht um meinen Garten, sondern um den Dahliengarten Lohmeier. Diese Arbeit, die im Herbst und Frühjahr anfällt, könnte ich gar nicht bewältigen. Deshalb gibt es in meinem Garten keine Dahlien. Wenn ich die Pflanzen - so wie Du - im Winter in der Erde lassen könnte, gäbe es sicher welche bei mir. So erfreue ich mich an den vielen Fotos, die ich in diesem Sammlergarten schon machen durfte.
      Danke für Deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  15. Dear Edith.
    The Dahlias are fascinating flowers because of their shape and beauty.
    Your photos and montages are also perfect. Congratulations!

    Good weekend!

    Manuel

    AntwortenLöschen
  16. Deine blaue Unbekannte kenne ich sehr gut, liebe Edith, die hatte ich selbst schon im Garten, wollte sie dann aber wegen ihrer Giftigkeit nicht mehr, da es auch eine Frage des Platzes ist, was ich bei mir beherberge, was nicht. Obwohl die Blüten wirklich sehr schön sind und ich es einerseits inzwischen bedaure ... Physalis nicandra

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/08/physalis-nicandra-und-anderes.html

    Die Dahlien sind eine Pracht! Sie erinnern mich an meine Kindheit, denn meine Großmutter liebte Dahlien auch sehr und hatte kindskopfgroße Exemplare dabei. Bei mir im Garten habe ich sogar Dahlien, die über Winter im Boden bleiben. Bisher hat das gut funktioniert.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Ach ich sehe gerade, Du hast den Namen selbst schon herausgefunden. Witzig - neulich kam in eine Gärtnerei in der Nähe auch eine ältere Dame mit einem solchen sehr großen Exemplar in der Hand zwecks Bestimmung. Die Gärtnerin sagte, die seien sehr selten!
    Womit ich gleich bei Deinem Kommentar bei mir bin. Ich würde auch bei nur einer Stelle bestellen, wenn dies denn möglich wäre. Leider ist das bei seltenen Pflanzen nicht zu machen.So daß ich in diesem Falle genötigt war, an mehreren Orten zu bestellen. Auch ortsansässige Gärtnereien konnten diese nicht besorgen, weil die Pflanzen nicht zum gängigen Standard-Sortiment gehören. Alles was zu selten verlangt wird, baut eben kaum einer an.

    AntwortenLöschen
  18. Physalis nicandra?? Nee, das hätte ich nicht gewusst, liebe Edith ;)) Deine Dahlien-Collagen sind einfach herrlich. Jede einzelne ist eine Schönheit und Du hast sie wunderschön präsentiert!! Ganz liebe Wochenendgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Schöne Dahlien - schöne Bilder ! Bisher habe ich im Garten noch keine Dahlien, das wird soll sich aber im nächsten Jahr ändern... Werde sie z.B. in Kübel pflanzen und in den Garten. Bei der Riesen-Auswahl an Dahlien, die es gibt, wird mir die Wahl sicherlich schwer fallen -). LG Birthe :-)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Edith,
    was für eine Farbenpracht haben die Dahlien und eine strahlt noch schöner als die andere, danke für die tollen Fotos. Die blaue Lampionblume hatten wir auch jahrelang im Garten, irgendein Vogel hat sie uns geschenkt oder der Wind hat sie uns mitgebracht. So genau weiß ich es nicht mehr, jetzt ist sie ganz raus aus dem Garten, aber vielleicht haben wir ja mal wieder ein Erlebnis mit dieser Schönheit.

    Dir einen schönen Abend und mit lieben Grüßen von Traudi.♥

    AntwortenLöschen