Freitag, 5. Mai 2017

Trickserei mit Lucy Black...




Meine Helleborus orientalis 'Lucy Black', die an drei verschiedenen Stellen in meinem Garten wächst, sieht immer noch so schön aus. Obwohl ich alle drei in verschiedenen Gärtnereien unter demselben Namen gekauft habe, bilde ich mir ein, dass es doch kleine Farbunterschiede gibt. Vielleicht hat das aber auch mit dem Standort zu tun. 

Und da heute mein Gewinn von Marion, ein Frittilaria-Bild im Format 20 x 30 cm, bei mir eintraf, fand ich, dass 'Lucy Black' farblich gut zur Schachbrettblume passt. Also begab ich mich in meinen Garten und schnitt vier Stiele für die Vase und noch einen Stiel meiner dunklen gefüllten Helleborus, deren Namen ich nicht mehr weiß. 


Das Wetter war trübe, die Farbe von Lucy Black, die auf dem Schildchen mit 'Darkpurpur' angegeben wird, ziemlich dunkel, die Lichtverhältnisse miserabel, so dass ich ein bißchen tricksen mußte.








Vor der hellen Tapete gefällt mir mein Strauß aber recht gut. Und was sagt Ihr?


Den Stängel mit den fünf gefüllten Blüten habe ich inzwischen in eine schmale, hohe Glasvase gestellt. Wie im obigen Foto zu sehen, war die Vase einfach zu voll. 


Das ist mein Gewinn. Noch einmal ganz herzlichen Dank, liebe Marion. Ich freue mich sehr. Schaut doch mal bei ihr vorbei. Bei 'licht trifft schatten' gibt es tolle Fotos und Texte, die Spaß machen.



So sieht 'Lucy Black' in natura ohne Trickserei draußen bei Tageslicht aus. 


Nur für die Leser, die es vielleicht nicht wissen, sei erwähnt, dass die Lenzrosen zum großen Teil verblüht sind. Die 'prallen Beutel' in der Mitte sind die Samenkapseln. Ich mag sie und finde sie sehr fotogen.



In diesem Post könnt Ihr Lucy Black und viele andere Lenzrosen in Blüte sehen.


All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Liebe Edith, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewinn. Das Bild von Marion sieht wirklich total super aus. Aber auch Deine Lenzrose ist ein Traum. Ich bin schon gespannt, wie die Sämlinge von Dir blühen werden. Einige sind ja doch ganz gut angewachsen. Übringens Dein letztes Kommentar bei mir war einfach klasse. Ich habe mir das auch irgendwie gedacht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,ach deine Bilder sind ein Traum. Müsste ich mich entscheiden welches am schönsten ist, unmöglich!!! Ich nehme alle :)
    Auch ich gratuliere dir ganz herzlich zum Gewinn!
    Schönes Wochenende wünscht dir herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Blumen und schön fotografiert.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith, wunderschön ist deine dunkle Heleborus. Ich bin gespannt, wie lange sie Dir in der Vase hält. Ich hatte bisher nie viel Glück mit Heleborus als Vasenblume - vielleicht berichtest Du gelegentlich. Ich freue mich sehr, dass das Bild nun gut angekommen ist und dass es Dir gefällt. Ich finde, es war gut verpackt ... da habe ich es gleich so weitergeschickt. Bin gespannt, welches Plätzchen es bekommen wird. Dir ein wunderbares Wochenende und LG von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Woche, liebe Marion, halten Helleborus bei mir schon in der Vase. Ich kürze den Stiel noch einmal um 1 cm ein und spalte das untere Ende wie beim Alpenveilchen. Da die Stiele ziemlich hart waren, habe ich sie außerdem an den Abzweigungen mit einem scharfen Messer eingeritzt. Ich hatte das mal irgendwo gelesen. Danke für Deinen Kommentar und ein schönes Wochenende wünscht Edith

      Löschen
  5. Liebe Edith,
    ich habe auch einige dunkle Helleborus im Garten und ich finde, dass es einfach eine besondere, geheimnisvolle Farbe ist.
    Und ich stimme dir zu, es passt zu den Fritillaria ganz wunderbar!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne samtige Farbe, liebe Edith! Und in der schlichten Glasvase sehen sie wunderbar elegant und zeitlos aus.. hachz! Liebe Edith, ich freue mich mit Dir über Deinen Gewinn - was für ein hübsches Bild. Ganz liebe Grüße und ein feines Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    dein Heleborus sieht klasse aus. Tatsächlich wie Samt.

    Die Samenstände sind ja genauso wie beim Stinkenden Nieswurz, die ja auch ein Heleborus gewächs ist.

    Darüber habe ich aber schon so viel geschrieben.

    Lieben GRuß Eva

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2016/02/die-stinkende-nieswurz.html

    AntwortenLöschen
  8. Deine Trickserei ist Dir gut gelungen und die Bilder sind wunderschön.
    Übrigens mein Sohn ist Jungfrau...lach. Dein Besuch hat mich gefreut, herzliche Grüsse ins Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. deine helleborus ist ja wirklich eine schönheit und macht sich prächtig als blumenmodel! deinen strauß in der vase finde ich gar nicht zu voll, ich finde ihn richtig, richtig schön!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. The Hellebores is always photogenic. The leafs, the flowers and even the seed heads, like you have showed us today. Soon you can collect seeds dear Edith to grow more of these beauties is your garden! I love the Frittelaria, unfortunately they don't thrive in my garden. Your picture is stunning. Groetjes,
    Hetty

    AntwortenLöschen
  11. Schönes Sträüßchen Hellis hast du zusammengestellt, ich stellte gerade fest, daß auch deine fast schwarzen die Farbe beibehalten, wenn sie länger blühen. Das liebe ich besonders, wenn die Farbe bleibt, auch bei den Rosen. Hast du auch,schon festgestellt, daß die gefüllten oder anemonenblütigen H. manchmal das Innere verlieren, oder besser gesagt, sie werden einfach blühend.
    Ich gratuliere zu deinem Buch-Gewinn bei Sigrun, jetzt wirst du auch mal Besuch bekommen.
    Ein schönes, warmes Wochenende wünscht dir Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Ilona, dass gefülltblühende Lenzrosen einfachblühend werden können, habe ich (bislang) noch nicht erlebt. Aber ich sah mal eine Clematis, bei der gleichzeitig beide Blüten vorkamen.
      Danke für Deinen Kommentar. Einen schönen Sonntag wünscht Edith

      Löschen
  12. Wunderschön liebe Edith! ♥
    Liebste Grüße ins Weekend
    Christel

    AntwortenLöschen