Freitag, 7. April 2017

Friday Flowerday bei Holunderbluetchen...





Gerade mal erst hat sich der Märzenbecher (Leucojum vernum), auch unter dem Namen Frühlings-Knotenblume bekannt, verabschiedet, da steht auch schon über Nacht seine große Verwandte, die Sommer-Knotenblume Leucojum aestivum 'Gravetye Giant', in voller Blüte.




Es handelt sich dabei um eine robuste, wüchsige, mehrjährige, krautige Zwiebelblume, die eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm erreichen kann. Sie blüht im April. Die Blätter sind riemenförmig. Am Ende der langen Stiele befindet sich eine Dolde mit 5 bis 8 glockenförmigen Einzelblüten. Die Blüten sind weiß mit grünen Tupfen auf den Spitzen der Blütenblätter. Nach der Blüte bildet die Sommer-Knotenblume Kapselfrüchte, die zahlreiche schwarze Samen enthalten.




Meine hier gezeigten Sommer-Knotenblumen wachsen – beschirmt von einer in Schieflage geratenen Weymouthskiefer – im Halbschatten neben einer weißen Lenzrose an einem Platz im Garten, wo zu Zeiten unseres Wasserfalls das 1 m x 1 m große Wasserbecken versenkt war. Nach mehreren Versuchen, sie in meinem Garten anzusiedeln, scheint die Sommer-Knotenblume hier endgültig einen ihr zusagenden Platz gefunden zu haben. 



HIER  hatte ich im vergangenen Jahr schon mal Fotos gezeigt. Im direkten Vergleich der Bilder kann man sehen, dass der Bestand sich wieder etwas vergrößert hat. Vielleicht sollte ich die Zwiebeln im Herbst mal herausnehmen, teilen und neu einpflanzen. 

Wer so aus dem Vollen schöpfen kann, der darf sich auch ruhig mal fünf Stiele für die Vase schneiden, dachte ich mir. Gesagt - getan. Im Folgenden seht Ihr ein paar Fotos von meinem Freitagsstrauß.



All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende. 
 

Kommentare:

  1. hallo Edith,
    die Märzenbecher habe ich neulich im Garten von einem Nachbar meines Sohnes gesehen und auch im Le Corbusier Haus in Stuttgart soooo große habe ich noch nie gesehen und da waren alle Lions erstaunt.

    Aber deine sind auch sehr schön. Ich finde man sieht sie soooo selten. Sehr hübsch gemacht und ein Löwe darf auch dabei sein.

    Wunderbar, lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achsooo,

      nein ich mag immer noch keine Anglizismen aber Lions sind die Mitglieder vom
      Lions Club und die heißen nun mal so.

      Lieben Gruß Eva
      :-)))

      Löschen
    2. quatsch Edith,
      vor lauter Lions und Löwen,

      Ich wollte Hase schreiben. Also ein Hase durfte auch dabei sein.

      Jessas.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Hallo Edith,das die so hoch werden,wusste ich auch nicht. Fräulein Hase behält den Überblick.ein sehr nettes Arrangement zeigst du uns heute.
    Hab es fein mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Edith,
    meine neuen Märzenbecher stehen noch blühend im Topf und bekommen ihren Platz in dem neuen Beetteil vor dem Nähmaschinentisch - da werd ich noch warten bis alle Hosta aus der Erde sind. Du magst auch die Tagesklappkalender ;-), einen wunderschönen Spruch hast du ausgesucht.
    Ich wünsche dir ein nettes Wochenende - am Sonntag ist hier ein Ausreißer nach oben mit bis zu 20 Grad vorhergesagt...ich bin gespannt.
    Viele liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    ich muss gestehen, dass ich die große Schwester des Märzenbechers gar nicht kannte. Die nickenden Blüten sehen zauberhaft aus und die Höhe ist wirklich beeindruckend. Es ist schön, dass sie nun den perfekten Platz in deinem Garten gefunden hat.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt den Märzenbecher auch in Groß sozusagen, liebe Edith?! Wie wundervoll ist das denn? Ich mag die kleinen Glöckchen so gerne. Da werde ich doch mal gucken, ob ich sie hier bei uns in der Gärtnerei finde. Vielen Dank für die schönen Bilder und die Infos ;) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wie hübsch du die Helleborus da im Moss präsentierst, liebe Edith. Das sind ja lauter Prachtexemplare die auf diese Weise ganz wundervoll zur Geltung kommen. Ein toller Header!!!

    Und auch deine Sommer-Knotenblumen sind herrlich anzuschauen. Gut, dass es dir gelungen ist den richtigen Platz für diese feinen Glöckchen zu finden. Ja, oft braucht man als Gärtner Geduld und manchmal suchen sich die Pflanzen auch von alleine den richtigen Ort und siedeln sich dort an. Bei Akelei ging es mir so und nun auch bei Fingerhut.
    Es hat mir große Freude gemacht deine schönen Fotos zu betrachten. Hab ein feines Wochenende!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich, deine 'Gravetye Giant'. Bei mir sind sie noch nicht ganz so weit, aber Berlin ist ja auch letzte Ausfahrt vor Sibirien.

    Genieße sie im Garten und in deiner hübschen vorösterlichen Deko, die ich sehr mag.

    Alles Liebe!
    Xenia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Edith,
    dieses Jahr scheint wirklich ein Sommer-Knotenblumen-Jahr zu sein. Ich bin auch ganz verwundert, wie schön sich mein Zwiebel-Tuff am Teich entwickelt hat. Mir scheint, dass sie Feuchtigkeit benötigen - noch mehr als die Märzenbecher. Denn nach den Erfahrungen des letzten Jahres habe ich mir die neu gekauften Zwiebeln teilweise wieder in die Überschwemmungszone am Teich gepflanzt und aufs Hochbecken. Die Zwiebeln sind zwar noch etwas blütenarm, aber sie sind da und sehen erstaunlich gesund aus. Ganz anders als die, die ich im letzten Jahr zusammen in einen Topf gesetzt habe. Da sind die grünlich-braunen Blättchen gerade mal 3cm hoch und sehen fürchterlich traurig aus.
    Bei Deinem üppigen Blumenmeer kannst Du Dir ja wirklich den Vasenschnitt leisten ;-) Ich stelle bei mir fest, dass sie als Solitär mit 2 bis 3 Zwiebeln am Schönsten zur Geltung kommen. Von daher macht es wohl wirklich Sinn sie zu vereinzeln. Das sollte ich bei der Nachpflanzung auf dem Hochbecken und am Teichrand wohl auch beachten. Zumal sich in dieser Feuchtzone auch endlich Milchsterne und Schachbrettblumen wohlfühlen :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    Märzenbecher fehlen auch noch in unserem Garten, denn ich mag sie sehr gerne. Sie sind so filigran, zart und fein und mir ist, als klingen die kleinen Glöckchen bis hierher ;-)))
    Danke fürs Zeigen.
    Dein Headerbild ist so wunderschön und gefällt mir sehr.

    Dir ein schönes WE und mit lieben Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    die Sommer-Knotenblume ist wunderschön, das ist wirklich Gartenglück. Die Fotos sind wunderschön, aber auch der Hase ist toll, den finde ich süß.
    Ich wünsche Dir ein wundervoll sonniges Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    gutes Ding muss Weile haben, nun hatte ich dir ganz lange geschrieben und dann war der Text nach dem Veröffentlichen einfach weg....Die Internetverbindung war kurzfristig gekappt.....
    uffff,
    am liebsten wäre ich nun zur Pause übergegangen, doch du bist es mir wert ihn nochmals zu schreiben.....
    Als ich zu dir gekommen bin habe ich mich sehr über die angeblichen Märzenbecher gefreut, die ich erst tatsächlich vor ca. zwei Jahren mit meiner Familie sehr wahrgenommen habe in einem Märzenbecher Tal, diese Fülle ein Traum...
    Das war eine tolle Überraschung in meinem nahen Umfeld blühten sie nicht...
    Und nun meinte ich sie bei dir zu sehen, war jedoch überrascht über die langen Stiele....
    Wie schön, dass ich nun durch dich gelernt habe, dass es auch noch eine Verwandte gibt, die ähnlich aussieht, eben nur längere Stiele hat, die Sommer-Knotenblume, toll, dass sie wächst
    wenn der Märzenbecher gerade am verblühen ist...Das freut mich, ich hoffe sie auch mal bei mir zu sehen und genießen zu dürfen...
    Herzlichen Dank für deinen schönen Post der mich sehr erfreut und gelehrt hat!!!
    Auch dein gefundenes Zitat ist wunderschön und die Gesamtpräsentation wunderschön,
    ganz nach meinem Geschmack :)
    Alles Liebe dir und habe ein schönes Wochenende,
    herzliche Grüße
    von Monika*,
    die hofft, dass der Text jetzt ankommt!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    oh, Du hast aber viele Knotenblumen!! Würde ich fünf Stiele von meinen abschneiden wollen, müsste ich noch drei leihen gehen... Aber Du sagst, sie vermehren sich. Also hoffen, gießen, düngen....
    Wunderschöne Impressionen aus einem wunderschönen Garten. Das ist wirklich Gartenglück!
    Herzliche Grüße und sonnige Frühlingstage
    Renee

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith
    Jetzt weiss ich endlich wie sie heisst. Ich habe sie in einem Garten gesehen und mich direkt in die Sommer-Knotenblume verliebt. Die ist wirklich zauberhaft. Den Hasen finde ich ebenfalls allerliebst.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen