Freitag, 24. März 2017

Friday Flowerday mit Englischen Narzissen...



An der Kasse im Supermarkt standen zwei große Pappkartons mit der Aufschrift 'Englische Narzissen'. Die blattlosen Stiele mit den völlig geschlossenen Knospen sahen ziemlich leblos und trocken aus. Ein Bund mit 10 Stängeln kostete 49 Cent. Für den Preis würde ich in meinem Garten keine 10 Narzissen abschneiden. 

'Wer weiß, wie lange die Stiele schon ohne einen Schluck Wasser in den Kisten liegen?' ging es mir durch den Kopf und ich fragte mich, ob das nun die Folgen vom Brexit sind; denn eigentlich ist doch alles, was an Pflanzen aus England kommt, ziemlich teuer. 

Einzig und allein aus Neugier nahm ich zwei Bund, schnitt sie zu Hause frisch an, stellte sie in eine Vase und ließ sie über Nacht in der Kochnische stehen.

Am nächsten Morgen traute ich meinen Augen kaum.  Die Narzissen waren explosionsartig erblüht und die Stiele standen 'voll im Saft', hatten eine schöne grüne Farbe bekommen. Ich war sprachlos.

Während ich noch überlegte, in welche Vase ich die Narzissen nun stellen könnte, klingelte meine Tochter an der Haustür und schenkte mir dreißig Tulpen. Wenn's kommt, kommt wirklich alles auf einmal.

Da ich auf meinem Pflanztisch wieder etwas Platz hatte, fanden die Narzissen - verteilt auf drei Vasen - ihren endgültigen Platz dort unter der überdachten Terrasse. Sie machen sich mit der grün-gelb panaschierten Aucube im Hintergrund recht gut. Ich kann sie von meiner Terrassentür aus sehen. Und von der Temperatur her wird es ihnen dort auch sicher besser gefallen als in der warmen Wohnung.










All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,
    danke dir für deine schönen Frühlingsgrüße und Narzissensträuße,
    sie machen sich ganz toll, so arrangiert, in den Vasen!
    Auch der Osterkorb sieht kalsse aus, das Häuschen und die Stiefmütterchen
    lachen mich an und freuen mich!
    Ein schöner Post!
    Hab ein schönes Wochenende, ich schick dir liebe Grüße
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wenn du so einen geschützten Ort hast, wo Du Dir aus dem Warmen heraus die Blumen anschauen kannst und sie selber kühl stehen und länger halten, perfekt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Edith!
    Ist ja wunderschön und ich liebe dieses Gelb einfach!
    Gut das du soviel Platz für soviele Blumen hattest :-)
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    bei uns kosten bei Edeka die Nazissen im Pappkarton 10 Stück 99 Cent. Aber die sind auch so zusammengebündelt aber ob sie englisch sind, keine Ahnung.
    Ich habe sie schon mal mitgenommen und sie sind auch wunderbar erblüht.
    Keine Ahnung, wo die herkommen und für 99 Cent, ich frage mich, was die Leute verdienen, die die Blumen pflücken?

    Auf jeden Fall sind sie bei dir voll erblüht und mir gefallen sie, auch wenn sie Gelb sind.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    schön sind die Narzissen erblüht als wollten sie dir für ihre "Rettung" danken...vor allem hast du sie toll auf deinem Pflanztisch dekoriert.
    Liebe Grüße und ein nettes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  6. ...da habe ich mich auch schon mal gewundert, wie diese trockenen grünen Stängel so schöne kräftige Blüten hervor bringen...schön sehen sie alle zusammen in dem hohen Glas,

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith, ich habe im Garten nun auch schon die ersten Narzissen entdeckt. Abschneiden würde ich sie nicht, es sind ja ohnehin nicht so viele. Ich wollte Dir noch Bescheid geben, dass Du das Buch gewonnen hast. Ich brauch noch Deine Adresse, damit ich es Dir schicken kann.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Dear Edith , you had a very good deal! Enjoy your flowers over the weekend . Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mir vor 2 Wochen auch gefüllte Narzissen für 1,59 E. gekauft und wollte sehen, ob sie auch aufgehen. Diese Narzissen werden schon einige Jahre angeboten und haben mit dem Brexit wohl nichts zu tun. Ich habe mal einen Bericht von der Ernte im Fernsehen gesehen, diese stammten von einer engl. Insel und der Zwiebelanbauer riß diese knospigen Stengel von Hand aus. Der Bauer sagte, daß er die Blumen mit dem Boot aufs Festland bringe, manchmal muß er auch den Hubschrauber nehmen, wegen hohem Seegang. Ich denke, daß dies die Zwiebelanbauer sind, die sonst die Zwiebel verkaufen und in dem Falle auch die Blumen ernten. Die Holländer mähen die Blumen ab. Auch habe ich mich mit der Verkäuferin unterhalten, sie meinte, daß die Blumen genug im Stengel eingelagert haben, um ein paar Tage trocken zu liegen.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Edith,
    das leuchtende Gelb der Narzissen macht Freude. Da hast du ein Superschnäppchen machen können.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen