Freitag, 3. Februar 2017

Keukenhof-Feeling im Schlafzimmer...



HIER und HIER, liebe Leserinnen und Leser, habe ich Euch schon mal einen Blick in mein Schlafzimmer werfen lassen, genauer gesagt: ich habe Euch gezeigt, was mir als erstes ins Auge sticht, wenn ich morgens wach werde.

Da die Clematis montana 'Tetra Rose' nicht blüht und es momentan auch nicht windig genug ist, um die Clematisranken vor meinem Schlafzimmerfenster tanzen zu lassen, habe ich mir ein Keukenhof-Feeling ins Schlafzimmer geholt, der Fügung sei dank. 

Nein, ich habe nichts zu feiern. Auch wurde meine Rente nicht erhöht. Als ich das Geschäft betrat, um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen, standen sofort am Eingang mehrere Eimer mit Tulpen in drei Farben, ganz frische Ware mit geschlossen Knospen, der Strauß für sage und schreibe 50 Cent.

Ich nahm zweimal Gelb, einmal Rot und einmal Violett. Es wurde ein fröhlicher Einkauf. Jeder Einkaufswagen bot das gleiche Bild und wildfremde Menschen strahlten sich an. 

Als ich zu Hause im warmen Zimmer sämtliche Tulpen angeschnitten und auf vier Vasen verteilt hatte, konnte ich förmlich sehen, wie sich die Knospen öffneten. Deshalb stellte ich die Sträuße (zwecks längerer Haltbarkeit) auf die breite Fensterbank ins unbeheizte Schlafzimmer. 

Lediglich zu den Mahlzeiten stelle ich die Vase mit dem blauen 'Kragen' passend zur blauen Tischdecke auf den Eßzimmertisch. Bunt ist meine kleine Welt, genauer gesagt: doppelt bunt; denn die vier Sträuße spiegeln sich in meinem 3-türigen Spiegelkleiderschrank, ein toller Anblick von meinem Bett aus und beim Betreten des Zimmers. Der Frühling läßt grüßen...







All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Auch hier so herrlich bunte Tulpen, liebe Ingrid :-)
    Herrlich diese Farbenpracht bei diesem Wetter!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal ein Fang, so günstig?
    Deine Lösung, sie auch noch spiegeln zu lassen hat mich amüsiert.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    wie schön sie leuchten deine Tulpen...
    ach da bekomme ich richtig Lust in dem Grau der Natur heute und meinem freien Tag,
    mein Umfeld auch ein wenig umzudekorieren...
    Vielen Dank für deinen frischen Gruß
    und für die lieben Besuche bei mir, die mich auch sehr sehr erfreuen!!!
    Dankeschön,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    diese Gelegenheit hast du gut genutzt. Die bunten Tulpen machen Lust auf Frühling. Schön sieht das aus. Gestern hatten wir hier beinahe Vor-Frühling-Temperaturen und Sonnenschein. Da habe ich deinen Ratschlag in die Tat umgesetzt und die Lenzrose in einen Kübel gepflanzt. Vielen Dank für die Ratschläge und ein schönes Wochenende
    wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. ...so eine bunte Fülle, liebe Edith,
    sehr erfreulich anzuschauen...mögest du lange Freude daran haben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    solche Gelegenheiten sollte man sich keinesfalls entgehen lassen und das Ergebnis ist wunderbar.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    na da hätte ich auch zugegriffen bzw. ich habs getan, als gestern im Gartencenter leicht aufgeblühte Tulpen günstiger angeboten wurden.
    Durch die Spiegelung schläfst du ja nun in einem Tulpenmeer. ;-)
    Viele liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, diese Fülle an Tulpen. Schmunzeln musste ich über den Begriff "Keukenhof-Feeling". Den werde ich mir merken. Ich war vor zwei Jahren dort, es war wunderschön und deshalb weiß ich genau, was du meinst. Weiterhin gutes Feeling wünscht dir Birgit.

    AntwortenLöschen
  9. Da hattest du aber Glück mit deinen Tulpen, es muß doch schön sein, wenn man mitten im Keukenhof aufwacht und dann gleich doppelt soviele Tulpen dastehen, wunderschön. Ich hatte gestern und heute Schneeglöckchen und Helleborus gesucht. Schneeglöckchen fand ich 1 Büschel rausschauen, die anderen Schneeglöckchen und die Märzenbecher lassen sich noch nicht blicken. Auch sind sie erst 1-2 cm am rausspitzen. Die Alpenveilchen sind noch mit 30 cm Schnee bedeckt, das ist der aufgehäufte Schnee von der Straße, aber der wird auch bald weg sein. Bei den Helleboren schaut`s gut aus, fast alle habe ich gefunden, eine Niger ist am aufgehen. Die anderen sind noch weit zurück. Heute schrieb schon eine Frau im Internet, daß in diesem Jahr die Schneeglöckchen ("kurzhalsig") seien, ich mußte mal lachen. Wenn ich so zurück denke an den letzten besonders milden Winter 2015/16 so muß ich feststellen, daß im letzten Jahr die Primeln fast den ganzen Winter durchblüten mit Ausnahmen von 1 Woche im Januar u. 2 Wochen im März.
    Schöne Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  10. So schön. Die Tulpen hätte ich auch mitgenommen. In dieser bei uns grauen Jahreszeit braucht man einfach Farbe. Genieße deine Tulpen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Das ist sehr hübsch. Ich habe so nahe an Holland gewohnt, aber auf dem keukenhof war ich noch nicht. Das ist aber ein Ziel von mir, vielleicht klappt es dieses Jahr, Gruß zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith, da hast Du aber ein super tolles Schnäppchen gemacht. Alternativ zum Schlafzimmerplatz für die Blumen hättest Du aber auch die Heizung ausdrehen und dich etwas wärmer anziehen können. Hihi Edith mit Handschuhen und Schal am Esstisch aber mit Blumen allday und die Heizungskosten kann sie auch noch sparen. So Spass beiseite - ich wünsche und gönne es Dir kuschelig und Blumen im Schlafzimmer sind doch auch toll - du musst nun halt noch ab und an ein Päuschen zur Meditiation im Schlafzimmer einlegen ...
    ;-))

    LG und einen schönen Sonntag wünsche Marion

    AntwortenLöschen
  13. In der Tat, auf der Fensterbank haben Sie einen kleinen Keukenhof. Ziemlich es aussieht. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja mal was, liebe Edith!
    Hübsch schauen die Tulpen in deinen Vasen aus!
    Ich hatte gerade bei Heidi geschrieben, daß ich Tulpen früher gar nicht leiden mochte, das kam erst später und im Garten verteile ich sie nach meinem Geschmack, denn meine Schweigermutter hatte sie bunt im Garten verteilt, das war mir zu unruhig, vielleicht rührte daher meine Abneigung.

    Oh, blüht diese Clematis so früh? Das wäre ja auch was für mich, nur wohin damit? Vor meinem Schlafzimmer kann leider nichts tanzen. Wie schade!

    Meine Tulpen kürze ich täglich oder alle 2 Tage und gebe ihnen frisches Wasser, sonst würden sie im warmen Haus nicht gut halten. Selbst das Schlafzimmer ist nicht kühl genug tagsüber, denn wenn ich fort bin, kann das Fenster ja leider nicht offen stehen bleiben. Mit Deinem Kleiderschrank, so wie Du ihn beschreibst, stelle ich mir das auch herrlich vor, beneidenswert! So ein traumhaftes Schlafgemach haben wir leider nicht, dazu Dein Blick in den Garten - unseres liegt im 1. Stock - immerhin sehen wir den Tannenwipfel. ;-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche :-)
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Wow, so viele Tulpen auf einmal!
    Jetzt habe ich erst eine zu den Tulpen gut passende Glasvase gekauft und seitdem stelle ich auch jede Woche Tulpen oder Narzissen oder gemischt darein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen