Sonntag, 6. November 2016

Was lange dauert, wird endlich gut...?

Als ich gedankenverloren meine Hortensienblüten betrachtete, durchfuhr mich plötzlich ein Blitz. Und der traf mitten in mein Herz; denn in diesem Moment fielen mir alle meine 'Sünden' aus längst vergangenen Zeiten ein.


Ich weiß nicht, ob Ihr das auch kennt. Man ist beseelt von einer Idee und sieht dann etwas, von dem man glaubt, dass man es unbedingt sofort haben muß, weil es genau passend ist.

Meine Ledergarnitur in der Farbe 'Travertin' (ein ganz helles Beige) passend zu den Travertintischchen und der dazu Ton-in-Ton passenden Wolldecke erschien mir auf Dauer zu farblos. Das konnte der rot-bunte Orient-Teppich allein nicht ausgleichen.

Deshalb griff ich bei Karstadt in Giessen spontan zu, als ich einen hellbeigen Stoff mit Rosenmuster sah, aus dem ich passende Kissen für  die beiden Sofas und den Sessel nähen wollte.

Das liegt nunmehr achtzehn Jahre zurück. Der Kassenbon lautet noch in DM. 

Ich mache es kurz. Meine Overlock- und meine Nähmaschine, beides bewährte Schweizer Fabrikate, kamen nach langer Zeit mal wieder auf den Tisch, wobei ich erwähnen muß, dass das Einfädeln der ersteren Maschine mich die meiste Zeit gekostet hat. Ohne Pause machte ich von morgens bis abends durch, bis der ganze Stoff verbraucht war und ich mich über sechs Sofakissen mit Reißverschlüssen in verdeckter Naht freuen konnte. 


Und ich finde, dass sie gut zur Ledergarnitur passen und sogar meine beiden Hortensienkränze farblich gut dazu harmonieren. Ja, ich habe die abgeschnittenen Blüten doch noch zu zwei Kränzen verarbeitet.


Die Hortensienblütenbüschel waren ziemlich dick, so dass die Kranzöffnung recht klein geraten ist. Ich hatte versucht, die Blüten zu teilen. Aber das war unmöglich, weil die Stiele zu dünn waren.  


Dies war mein ganz persönlicher Kreativtag, mal was anderes als Gartenarbeit, Schreiben und Fotografieren.





All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Sonntagabend und eine gute neue Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    alles ist schön geworden; der Kranz und auch die Sofakissen. Die Kissen passen perfekt zu der hellen Couch. Somit hat sich für Dich der Tag gelohnt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Der Kranz ist schön geworden, so schöne habe ich gar keine mehr und dein Kissen gefallen mir auch.

    Meine Schwiegertochter ja, da hätte ich eine Dolmetscherin, aber ich kann wirklich von den Kindern nicht verlangen, dass sie mit mir in Urlaub fahren. Aber ich komme da schon hin.

    DIe Schwiegertochter ist auf dem Gut Jeziorki groß geworden, weil der Großvater dort - wie sein Vater, damals Stallmeister beim Gutsbesitzer - und nach dem Krieg eben bei der Regierung auf dem Gut gearbeitet hat.
    Habe dir auf dem Blog geantwortet.

    Lieben Gruß Eva
    ich bin hin und weg von der Oper Faust, war eine so gute Aufführung,
    machmal gibt es die auch Nachmittags habe ich extra herausgesucht, damit ich dann
    abends zuhause bin.

    AntwortenLöschen
  3. OHHHHH i find den STOFF wunderscheeeen
    i LIEB ROSENSTOFFALEN,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith, die Kissen sind toll geworden, sie passen perfekt zum Sofa. Manche Dinge brauchen halt ihre Zeit bis sie verwirklicht werden. Geht mir nicht anders.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    das ist aber ein ganz wunderbares Ergebnis für Deinen heutigen Kreativtag!!! Herrliche Kissen mit verdecktem Reisverschluss - eine tolle Arbeit! Ich nähe meine Kissen immer mit dem sog. Hotelverschluss. Der ist praktisch und besonders für Näherinnen, die das mit dem Reisverschluss nicht wirklich hinbekommen...
    Auch Deine Hortensienkränze finde ich besonders schön. Gerade diese voluminösen Blütenstände, die einen so herrlich "dicken" Kranz machen haben es mir angetan!
    Viel Freude damit und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Hotelverschluss, liebe Heidi, habe ich bei Kissen für meinen Enkel und für Nackenkissen mit den Maßen 40 x 80 cm angewandt. Ja, dann geht es ratzfatz. Das mit dem verdeckten Reißverschluss war nicht so einfach, zumal die Reißverschlüsse, die ich noch hatte, für Kissen mit den Maßen 40 x 40 cm nur eine Länge von 35 cm hatten. Aber mit Geduld und Spucke schafft man das. In den Jahren, in denen ich nicht berufstätig war, habe ich ständig für meine Kinder und auch für mich genäht. Nun habe ich eigentlich keine große Lust mehr dazu. Danke für Deinen Kommentar. Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  6. Kissen mit verdecktem Reißverschluß... finde ich total toll! Deine Kissen sehen sehr schön aus. Liebe Grüße zu dir.

    AntwortenLöschen
  7. Die Kissen sind klasse, früher hätte ich sie auch genommen. Heute passt es nicht mehr. Natürlich kenne ich das - ich glaube, das kennen wir alle.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith, wow, noch mehr Talente hast du vorzuweisen. Wirklich wunderschön sind deine Kisseng geworden und der Stoff, obwohl schon so alt, passt ausgezeichnet auch in die heutige Zeit, da er mit seinem Druck einfach zeitlost ist. Da hast Du wirklich ein schönes Exemplar ausgesucht. Der Hortensienkranz ist auch super gut gelungen, da würde jetzt noch eine schöne Kerze in die Mitte passen, nicht dick aber 2-3 cm und dafür hoch ... das ganze dann auf ein Tellerchen auf deinen Tisch. Das würde den Ton der Rosen von den Kissen aufgreifen ... Was meinst Du dazu, liebe Edith. Dann muss ich mich noch zu meinem Post äussern, das habe ich aber auf meinem Blog getan, damit andere es auch lesen können - denn ich befürchte, dass es vielen Lesern so erging wie Dir! Ich entschuldige mich an dieser Stelle und bitte um Verzeihung. Vielen lieben Dank für Deinen Besuch. Jetzt verabschiede mich mich und Danke Dir für deinen wunderbaren Post. LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Kerze und dem Teller, liebe Marion, danach schreit der Kranz ja förmlich, ist inzwischen auch schon passiert. Aber vorher mußte er noch einige Tage mit einem Band von den Kissen draußen auf meinem Pflanztisch ausharren.
      Für Deinen Post mußt Du Dich nicht entschuldigen. Das war ' kluger Humor für Fortgeschrittene', den ich sehr liebe. Und inzwischen ist bei mir auch der Groschen gefallen. Danke für Deinen Kommentar. LG Edith

      Löschen
  9. die Kissen sind wunderschön
    der Stoff ist dezent und passt hervorragend zu deiner Couch
    und der Kranz so schön buschig sieht auch sehr schön aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    aus diesem wundervollen Stoff hast du ganz tolle Kissen genäht. Die sehen absolut edel auf deinem Sofa aus. Ich mag diesen dicken, duftigen Hortensienkranz.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Edith

    Soso einen kreativen Schub hattest Du 😉 Es hat sich gelohnt!
    So schöne Hortensien habe ich gar keine mehrm alles schon lampig braun.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen