Donnerstag, 20. Oktober 2016

Einen Kranz binden wollte ich eigentlich...



Nachdem ich bei Lis die wunderschönen Hortensienkränze gesehen hatte, habe ich sämtliche Blüten meiner beiden Türsteher-Hortensien abgeschnitten. 

Die Töpfe standen zum Glück an der Ostseite des Hauses, als im September die Hitze mit bis zu 35 Grad über uns hereinbrach, so dass die Blüten noch schön anzusehen sind. Ich mußte nur wenige braune, trockene Blüten herauszupfen. 

Als ich mit dem Kranzbinden beginnen wollte, konnte ich meinen grünen Wickeldraht nicht finden. Also drapierte ich die Blüten vorerst einmal in meinem Weidenkörbchen, in der Weidenschale und schließlich in den Drahtkörben, die ich vor ewigen Zeiten aus Dänemark mitgebracht und noch nie benutzt hatte. 

Mir gefällt das so auf meinem Pflanztisch und auf dem Tisch der überdachten Terrasse. Deshalb wird das Kranzbinden zunächst einmal verschoben.  Extra wegen Draht ins Gartencenter fahren...?





 

 






Zwei  Schneckenhäuschen mit Bewohnern, einige kleine Spinnen und ganz winzige Krabbeltiere fielen auf die Zeitung, die ich vorsichtshalber beim Ausputzen auf den Tisch gelegt hatte.

Über Nacht stehen die Körbchen im unbeheizten Treppenhaus. In den nächsten Tagen werde ich Draht besorgen, vielleicht...

Schneeball im Herbstkleid...
Meine treue Leserin Ilona, die keinen eigenen Blog hat und mit der ich nur über 'Kommentare' oder per EMail kommuniziere, schickte mir die nachfolgenden beiden Fotos mit dem Text:

'Erkennst du mich? Hier liege ich nun und überlege, ob ich den Fuchsschwanz abschneiden soll oder nicht...'


Vielleicht können meine Leser ihr Entscheidungshilfe leisten?


Ich wandle das jetzt für mich ab: 'Ich ruh' mich erst mal aus und überlege, ob ich noch einen Kranz binden soll oder nicht...'

Vor meiner Terrassentür...

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    wow diese Bananenkörbe mochte ich in den 50er und 60ern so gerne. Wir haben sie mit Tüchern ausgeschmückt.

    Und so schön sind sie auch im Bananankorbe. Sieht mächtig gut aus.

    Viel Spass damit.

    Lieben Grußn Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith, ist doch wunderbar dekoriert auf diese Art und Weise. Da sieht es im Garten aus, als hättest Du gerade geerntet und aus dem Vollen geschöpft. Du kannst natürlich auch einen kleinen Kranz machen und den Rest in den hübschen Körben verweilen lassen. Was immer du tust, es sieht in jedem Fall gut aus! Für Deine Leserin würde ich empfehlen, wenn das Wetter schlechter wird könnte sie ihn ja ernten und verwenden, bis dahin noch stehen lassen. LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine liebe Antwort. Ob ich ihn ernten werde, das weiß ich heute noch nicht. 2 davon decke ich nachts ab und 2 davon stelle ich ins Gewächshaus, bis es mir passiert, daß ich es einmal vergesse. Meinen größten und schönsten, der ist leider vor 2 Wochen erfroren. Jedenfalls werde ich noch Samen ernten.
      Grüße von Ilona

      Löschen
  3. Ups, jetzt bin ich auch noch schuld dass du sämtliche Blüten abgeschnitten hast! :-) Ich könnte bestimmt noch 10 Kränze binden, so viele Blüten sind noch dran. Aber wozu? So viele Türen hab ich gar nicht und es wäre ja auch quatsch alles Blüten zu verkränzeln.
    An deiner Stelle würde ich aber mit dem binden nicht zu lange warten, wenn die Blüten nämlich zu trocken werden lassen sie sich nicht mehr so schön verarbeiten

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lis, ich habe nur die Blüten von zwei Topfpflanzen abgeschnitten. Ich glaube, es sind noch insgesamt 9 Töpfe vorhanden, nicht so schön, aber immerhin und von den ausgepflanzten gar nicht zu reden. Danke für den Tipp, ich werde mich bemühen. Danke auch für Deinen Kommentar. LG Edith

      Löschen
  4. Ich finde, du hast die Blüten so hübsch dekoriert, da kannst du dir das Kranzbinden eigentlich sparen. Sooooooooo lange halten die Kränze nämlich nicht.
    Ich habe mir gestern Bindedraht vom Markt mitgebracht, aber ich überlege auch noch ...........

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Sie sehen doch zauberhaft aus, so wie sie sind..., besonders in den Drahtkörben! Das war vielleicht Fügung, dass der Blumendraht verschwunden ist ;-) Und natürlich würde ich den Fuchsschwanz nicht abschneiden ;-). Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ghislana,
      schaue bitte etwas weiter oben.
      Grüße von Ilona

      Löschen
  6. Liebe Edith,
    wunderschöne sehen deine Körbe aus. Mein Favorit ist der Drahtkorb, da kommen
    die Farben so richtig zur Geltung. Manchmal kommt es anders als man denkt und das Ergebnis
    ist dann auch wundervoll.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja ein lustiger Post geworden mit der Gärtnerin in der Hängematte....:-)) Ach so...auch das kleingedruckte lesen. Na jedenfalls finde ich die Körbe auch sehr hübsch ohne, dass die Blüten zum Kranz gebunden sind.
    Ja, leider mussten wir im August umziehen und nun fange ich wieder von vorne an mit einem Garten....das fällt nicht so leicht, wenn man sich gerade an einen halbwegs eingewachsenen Garten gewöhnt hatte.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Ja, bitte liebe Edith, binde noch einen Kranz, damit ich sehen kann wie er aussieht?
    Die bestückten Körbe sehen fantastisch aus, aber so ein Kranz ist bestimmt auch sehr dekorativ? Was macht man mit abgeschnittenen Fuchsschwänzen? Kann man diese auch trocknen lassen und verarbeiten? Wenn ja, ich glaube, die Zeit ist reif, deshalb abschneiden bevor er erfriert!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Das mache ich auch manchmal: einfach die Blüten in Gefäße ordnen. Zauberhaft sieht das aus. Da kann man sich gar nicht satt sehen daran. zumindest mir geht das so. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  10. ohhhhhh du hast genau de FARB von HORTENSIEN de wos i für mei HOCHZEIT
    nächstes JAHR mechat, soooo scheeeeen

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Der Post könnte auch "Edith im Hortensienglück" heißen ;) Was für eine traumhafte Blütenfülle, liebe Edith! Total schön!! Ganz liebe Grüße, Nicole (die Deinen kleinen Arbeitstisch samt Inhalt einfach wunderbar findet!!)

    AntwortenLöschen
  12. Da darf man ja gespannt sein! Ich würde keinen mehr binden, sie sind so schnell hinüber. Ich glaub, seit zwei Jahren hab ich keinen mehr gemacht.

    Edith in der Hängeschaukel, das wäre ja mal was Neues - lass uns daran teilhaben!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. wow
    das ist ja mal eine Blütenpracht
    und es sieht soo wunderschön aus..
    ich habe eine einzige Hortensie in einem Kübel..
    anfangs war sie blau.. jetzt haben sich die einzenen Blüten blutrot gefärbt..
    ich muss mal sehen wie ich sie über den Winter bekomme
    habe ja keine Erfahrung.. dick einpacken und stehen lassen.. oder in den Keller..
    naja..ich hoffe sie überlebt es ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen