Freitag, 9. September 2016

Dankeschön-Strauß...

Er stand 'auf Stelzen' provisorisch in der Vase, damit die Blümchen nicht verdursten. In der Mittagspause hatte meine Tochter den Strauß nach Hause gebracht, keine Zeit zum Einkürzen der Stiele gehabt, sondern ihn einfach nur in Wasser gestellt und schon mußte sie weiter zu ihrem nächsten Termin.


Als ich sie abends besuchte, war sie gerade nach Hause gekommen. Ihr Schatz kürzte den Strauß passend zur Vase auf die richtige Länge ein, als er sah, dass ich meinen Fotoapparat aus der Tasche zog.  Ein Mandant habe ihr diesen Rosenstrauß geschenkt, erzählte sie und fügte hinzu: "Es wäre nicht nötig gewesen. Aber ich freue mich über diese Geste".

Es handelt sich also um einen Dankeschön-Strauß, der von Herzen geschenkt wurde und somit eine positive Ausstrahlung hat.

Mir gefiel er auch. Aber da es ausnahmsweise der einzige Strauß in diesem ebenfalls vom Unwetter stark gebeutelten Haushalt war, ging ich mit leeren Händen nach Hause.

Mit leeren Händen? Stimmt gar nicht. Ich habe die Fotos und die verwelken nicht. Ein Dankeschön geht daher auch von mir an den edlen Spender.











All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Ebensfalls ein Dankesschön von mir, daß du den schönen Strauß uns Lesern zeigst. Auch noch der Fa. Lechtenberg und dir für die Fotos des 2. Teils des Gartens. Ich habe deinen Kommentar gelesen. Morgen geht`s zur "Gartenlust bei Gaißmaier" freue mich schon darauf.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ! Die Kombination von Rosen mit Frauenmantel hat etwas märchenhaftes.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Edith,
    heute präsentierst Du einen wunderschönen Rosenstrauß. Ich liebe Rosen und finde diese Farbkombination zusammen mit dem grünen Beiwerk sehr gelungen. Ja, man freut sich sehr darüber.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen