Freitag, 15. Juli 2016

Lavendel & Orchidee...

Für meinen Freitagsstrauß war ich in meinem Garten unterwegs.

Da machte mein Lavendel nicht nur durch seinen Duft auf sich aufmerksam, sondern vor allem durch ein nicht zu überhörendes Gesumme von Insekten. Wie berauscht vom Lavendelduft taumelten auch noch weiße Schmetterlinge zwischen den Blüten hin und her. 

Und da bemerkte ich, dass es höchste Zeit wird, wenn ich meine Duftsäckchen neu auffüllen möchte. 

Warum also nicht das Schöne mit dem Praktischen verbinden? Ein paar Tage als Strauß und dann ab damit kopfüber zum Trocknen an einen warmen Ort.

Aber was paßt eigentlich zu Lavendel? Den Rosen gefiel der viele Regen nicht. Sie haben eine Blühpause eingelegt.



Ich als vielfache Puppenmutter kann da nur antworten: 
"Lavendel & Orchidee gehören untrennbar zusammen." 
So sah es auch die Firma Zapf und hat vor Jahren schon aus ihren beiden Colette-Puppen ein zauberhaftes Paar gemacht:
'Lavendel', ein Bube, 43 cm, 'Orchidee', ein Mädel, 48 cm groß.

Seit nunmehr schon fünfzehn Jahren gewähre ich den beiden Asyl. Und das wird auch weiterhin so bleiben, da eine Enkeltochter nicht in Sicht ist.



Und was den Lavendel (Lavandula) im Garten angeht, dürfte er als sonnenhungriger, aromatischer Strauch mit ährigem Blütenstand, der als Zierpflanze und zur Gewinnung von Duftstoffen (Lavendelöl) begehrt ist, mit diesem verregneten 'Sommer' nicht zufrieden sein. Seine Blütezeit geht eigentlich von Juni bis August. Aber mir scheint, dass er jetzt bereits die Nase voll hat und sich bald verabschieden wird, so dass ich schon an Rückschnitt denke.

Lavendel war übrigens die Heilpflanze des Jahres 2008.


Was fällt mir zur 'Königin der Blumen', der Orchidee, ein? Ursprünglich stammen Orchideen aus den tropischen Regenwäldern in Südost-Asien. Beliebt sind sie als Schnittblumen und, wer ein Händchen dafür und einen geeigneten Platz für sie hat, als Zierpflanzen für die Fensterbank. Orchideen sind wunderschön und stehen für das Besondere. Viele Pflanzenfreunde stellen sie sogar über die Rose.

Bei meiner Tochter hat die weiße Phalaenopsis eine Blühpause eingelegt, so dass ich mit meiner Pflanze, die mich das ganze Jahr über auf der Blumensäule mit ihren Blüten erfreut, 'mauscheln' mußte.


























All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. So schön lavendelig heute bei dir! Im Schulgarten ist er schon verblüht, hier noch nicht aufgeblüht im Wald... Dennoch bin ich froh über den Regen. Mal ein Wochenende ohne Gießen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab gestern noch ganz viel Lavendel gepflanzt. Mal sehen, wie viele von den Minipflanzen auch nächstes Jahr blühen. Meine eine Pflanze mag ich noch nicht schneiden.

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Fotokombinatioen zeigst du uns- gefällt mir sehr gut; und ich mag den LAVENDEL mit seinem tollen Duft.
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith,
    was für schöner Lavendel in diesen schönen Vasen und die Püppchen sind total goldig.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Ja, der Lavendel...hat es ein wenig schwer in diesem Sommer...;-). Aber vielleicht legt er ja noch mal los...Ich bin ganz bei dir, wenn es um Schuhe geht...Das Beste ist gerade gut genug! Schließlich haben wir unseren Füßen eine Menge zu verdanken! Schönes Wochenende. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    Lavendelsträuße sind immer was feines ich liebe ihn auch in jeder Form, ob als Strauß, als Deko
    oder vor dem Haus! Schön, in bei dir zu sehen....
    Viele liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende und viel Freude an deinem Strauß!!
    Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    danke für die Erinnerung an FF ... nun habe ich auf den letzten Drücker, animiert durch Dich, noch teilgenommen. Kam aber erst sehr spät heim, eher wäre es eh nicht gegangen. ;-)

    Was den Lavendel betrifft, ist das bei uns ähnlich. Ich habe ihn schon abgeschnitten. Er war nicht mehr schön. Teilweise sogar schon braun. ;-) Aber er wird dann erfahrungsgemäß noch ein zweites Mal blühen. Wobei ein oder zwei Stauden erst noch blühen werden ...
    Dieses Jahr ist kein Jahr der Blüten, eher eines des Wachstums und des Nachwuchses. Das ist schon spannend!

    So wie Du mache ich es teilweise mit dem abgeschnittenen Lavendel auch, zuerst in die Vase, später zum Trocknen aufhängen. :-)

    Das Puppen nach Blumen benannt wurden, habe ich auch noch nicht gewusst. Aber ich hatte nur Jungen und aus meiner Kindheit exisitert auch keine Puppe mehr. ;-) Allerdings spielte ich eigentlich auch lieber mit Bubensachen und bewegte mich lieber draußen.

    Meine Mutti besitzt einige Orchideen, erst im hohen Alter gediehen sie bei ihr. Wahrscheinlich - so sagt sie selbst - hat sie es früher stets "zu gut" mit ihnen gemeint. ;-) :-) Heute werden sie nur sparsam gegossen und alles ist gut.
    Ich persönlich mag Rosen lieber.

    Liebe Grüße und ein schönes, hoffentlich regenfreies Wochenende!
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Edith,
    vor der blauen Tapete sieht der Lavendel ganz toll aus.
    er ist wirklich ein Magnet für alle möglichen Insekten. Mein Strauch ist leider nicht so groß wie deiner.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Wunderhübsch, dieser dichte dicke Lavendelstrauß!!! Ich mag Lavendel so gerne. Und es stimmt, dieses Jahr ist er nicht so blühfreudig - bei mir wirkt er auch schon ziemlich verblüht. Werde die Blüten abschneiden, meist blüht er dann nochmal.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe den Geruch von Lavendel. :)

    AntwortenLöschen