Dienstag, 19. Juli 2016

Fischessen in Nordhorn...

Immer mal wieder fahre ich samstags nach Niedersachsen, und zwar zum Fischessen (Backfisch und Kibbeling) beim Holländer auf dem Nordhorner Wochenmarkt. Und jedesmal fühlt sich das für mich ein bißchen wie Urlaub an. 

Wohin man geht, wohin man schaut, Wasser ist immer präsent. Wie ein Ring umschließt die Vechte die 'Wasserstadt Nordhorn' mit ihren zahlreichen Kanälen, auf denen besonders bei schönem Wetter reges Treiben herrscht und man überall in gut gelaunte Gesichter von Menschen in Wochenendstimmung schaut.


Ich nehme Euch mit auf meinem Weg vom Markt bis zum großen Parkplatz, immer am Wasser entlang.






Diese beiden Herren durfte ich fotografieren. Sie kamen mir entgegen. Ich hielt ihnen meinen Fotoapparat fragend hin. Sie nickten mir zu und drehten sich noch extra einmal für mich um, weil ich 'Ladehemmung' hatte. 









Normalerweise folgt dem Fischessen ein Besuch im riesigen Gartencenter in Denekamp/NL. Da mein Garten aber restlos voll ist, wollte ich erst gar nicht in Versuchung kommen. Deshalb machte ich etwas, was ich seit Jahren schon tun will: Ich ließ mir am nahegelegenen Vechtesee eine frische Brise um die Nase wehen.



Auf dem See war nicht viel los. An Spaziergängern am Ufer entlang mangelte es jedoch nicht. Wer noch Lust hat, darf mich begleiten.

















Ich muß hier noch einmal an einem heißen Sommertag vorbei schauen. Dann könnte es allerdings passieren, dass ich gar keinen Parkplatz bekomme. Für mich war der Spaziergang gerade richtig.

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Auf so einer Liege würde ich ja gern mal eine Weile ruhen. Danke für den wasserreichen Spaziergang! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith,
    keine schlechte Idee, sich bei der Hitze am Wasser aufzuhalten. Wenn es auch nur virtuell ist, fühle ich mich leicht abgekühlt.
    Dann nehme ich ein Mittagsschläfchen auf einer der beiden Liegen und lasse die Natur auf mich wirken.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Dass Nordhorn eine Wasserstadt ist, wußte ich nicht, ich kannte die Stadt auch nur von meiner Schwester, die einen Freund dort hatte, ist aber schon ewig her.
    Aber es macht Lust und Laune dort mal hinzugehen, wenn ich die Bilder anschaue.
    Prima.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Für mich horizonterweiternd...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Also bei Kibbeling und Backfisch wäre mein Großer sofort dabei ;)) Nordhorn schaut herrlich aus, liebe Edith! Ich habe noch ganz oft an Dich gedacht und an Deinen letzten Post. Ich hoffe, ich habe Dir nicht wehgetan mit meinem Trotzkommentar (eigentlich geprägt von den letzten Ereignissen im Weltgeschehen). Bitte entschuldige meine unsensiblen Worte. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe Nicole, ich habe noch einmal nachgelesen. Von Trotzkommentar habe ich nichts gemerkt. Und im Grunde genommen habe ich ja genau das getan, was Du mir geraten hast. - Bislang hat mich in meiner Blogger-Laufbahn nur ein Kommentar ins Grübeln gebracht, der einen Post von mir als 'dumm' bezeichnet hatte. Quizfrage: Was nennen die Leute 'dumm'? Das Gescheite, das sie nicht verstehen! Also, mach' Dir keinen Kopf. Ich denke, Du bist viel zu sensibel, um anderen weh zu tun. Ich bin selber authentisch und spontan und mag das auch bei anderen. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße, Edith

      Löschen
  6. Liebe Edith,
    deine Bilder verbreiten Urlaubslaune. Ein schöner Ausflug. Danke für´s Mitnehmen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Das scheint ja ein echtes Paddelparadies zu sein....:-) Die Gegend kenne ich noch gar nicht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen