Samstag, 25. Juni 2016

Verschollen und wieder aufgetaucht...

Jetzt wird's peinlich. Ich habe die Pfingstrosen für dieses Jahr schon verabschiedet und nicht mehr an meine auf Entwurf liegenden Collagen gedacht. Irgendwie waren sie zwischen all den Karibik-Posts verschollen und tauchten nun plötzlich wieder auf.

Zum Löschen zu schade, finde ich. Bis zum nächsten Jahr warten? Nein! Deshalb stelle ich sie hier einen Tag lang zur Schau.

Es sind halt Sträuße, wie ich sie liebe und für mich mag...


















All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Bei mir blühen gerade noch die letzten im Garten und den Strauß vom letzten Wochenende habe ich gestern erst entsorgt. Also sind deine Bilder finde ich ja noch nicht zu spät - .... Und wunderschön!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  2. ES wäre wirklich zu schade, diese Schönheiten nicht zu zeigen!

    Ich hab mich über deinen Besuch gefreut, hab Dank dafür!

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir ... Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Es wäre viel zu schade, wenn du die Päonien nicht zeigen würdest, danke dafür. Für mich ist es heute gerade noch eine Wohltat, die schönen Blumen zu sehen. Nichts ahnend ging ich heute auf den Rosenmarkt (sehr schön und nur 30 km von uns entfernt) was ich da auf der Hinfahrt schon wieder erleben mußte. Hochwasser, Straßen überflutet, verschlammt, Keller vollgelaufen, die Feuerwehr im Dauereinsatz, Waschmaschinen-Ansammlungen am Straßenrand, Schlamm, Dreck usw. Schon wieder hat es die gleichen Dörfer und Kleinstädte betroffen wie in den letzten 4 Wochen. Mir tun die Leute sehr leid. Wir hatten 3 Tage Hochsommertemperaturen um 35° und heute Nacht ein Unwetter. Unser Dorf ist noch gut davon gekommen. Bei uns wird in den letzten Jahren sehr viel Mais angebaut und die Felder wurden erst wenige Wochen eingesät und da es bei uns leicht hügelig ist, werden die Felder bei so viel Regen abgeschwemmt. Auch hatte der Hagel manche Wiesen und Felder niedergedroschen.
    So, nun wünsche ich ein unwetterfreies Wochenende
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe Ilona, uns hat es inzwischen auch erwischt. Am Donnerstagabend hatten wir ein Unwetter, das überhaupt nicht mehr aufhören wollte. Ich mußte tatenlos zusehen, wie das Wasser aus dem Gulli in der Waschküche gedrückt wurde, dann aus der Toilette quoll und schließlich noch aus dem Waschbecken hervorschoß. In wenigen Minuten standen alle Kellerräume unter Wasser. Als es im Waschbecken aufhörte, begannen wir zu zweit, mit Eimern das Wasser zu schöpfen. Die gerufene Feuerwehr erschien am nächsten Tag gegen 12 Uhr mittags. Da hatten wir die Keller überschwemmungsfrei. Frag mich nicht, wie es bei mir auf der Terrasse draußen und in der Garage aussieht. Und es gibt ja so viele, wo es noch viel schlimmer kam. Trotzdem einen schönen Sonntag, liebe Ilona. Ich muß mich heute auch erst mal ein wenig ausruhen, um morgen weitermachen zu können. Sohn und Tochter sind auch davon betroffen, letztere besonders schlimm.
      Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  4. Liebe Edith,
    ich finde auch, dass so schöne Sträuße unbedingt gezeigt werden müssen!!!!
    Mag sie auch sehr!!!
    Wie schön, dass du diesen Post losgeschickt hast für uns!!!

    Herzliche Grüße,
    Monika*

    AntwortenLöschen