Freitag, 10. Juni 2016

Friday Flowerday bei Holunderbluetchen...

Für meinen heutigen Freitagsstrauß schnitt ich aus meinem Garten fünf Stiele von der weißen, gefüllten, stark duftenden Pfingstrose, steckte weiße und blaue Glockenblumen dazu und etwas Frauenmantel.

Auf der Suche nach dem optimalen Licht fotografierte ich den Strauß draußen auf dem Tisch unter der überdachten Terrasse,





dann auf dem bewährten Platz vor der Eßzimmertapete auf der Heizkörperabdeckplatte 





und schließlich auf dem Eßzimmertisch mit der blauen Tischdecke.

 




Ich kann gar  nicht sagen, welche Fotos die besseren sind. Ich bin nie so richtig zufrieden.

Auf jeden Fall ging alles 'zurück auf Anfang'. Der Strauß steht wieder draußen auf der Terrasse, weil der Duft von fünf Pfingstrosen auf dem Eßzimmertisch einfach zu stark ist. 

Übrigens ist es nicht der typische Rosenduft. Ich nenne ihn Parfümduft, angenehm und sehr besonders ... in Maßen.


All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Liebe Edith, also dein Strauß ist wirklich sehr schön geworden. Die Glockenblumen scheinen den Pfingstrosen etwas auf dem Kopf herumzutanzen, wie eine Horde aufgedrehter Kinder beim Geburtstag, wenn die Mütter Kaffee trinken wollen. Mir gefallen die Bilder auf der Terrasse und auf dem Fenstersims am besten - die blaue Tischdecke ist mir ein wenig zu dominant zu den zarten Farbtönen der Blumen. Summa sumarum wirklich ein sehr schöner Gartenstrauß - vielen Dank fürs Zeigen und Experimentieren! LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Vor dem dunklen Hintergrund kommen die Pfingstrosen besonders schön zur Geltung. Ich habe nun auch weiße, aber ich warte noch, dass sie sich öffnen. Sind anscheinend besonders späte. Aber macht nichts, so habe ich über einen langen Zeitraum immer welche blühen. Zum Abschneiden (und in die Vase stellen) sind mir die meisten allerdings zu schade. Nur die ersten, dunkelroten, haben soooo viele Blüten, dass ich mir da auch welche ins Haus hole.
    Deine Vase finde ich praktisch, da haben die schweren Köpfe noch etwas mehr Halt. Und der Frauenmantel passt sehr schön dazu. Ich habe ihn früher immer recht schnell abgeschnitten, damit er nicht so versamt. Aber nun lasse ich auch welchen stehen damit ich ihn in die Sträuße einbinden kann.
    Mir gefällt dein Strauß auch auf der Heizkörperabdeckung gut. Eure Esszimmertapete ist so schön dezent, da haben mir bisher alle deine Sträuße prima davor gefallen.
    Die blaue Tischdecke finde ich in dem Fall zu knallig für die zarten Blütenfarben. Dafür bietet sie einen wunderbaren Hintergrund für das ansprechende Herz.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    vielleicht machst du erst mal dein Fenster auf und schmeißt die Gedanken, ich bin nie ganz zufrieden, erst mal raus, was hältst du davon....
    Bei keinem sind alle Fotos gleich gut, ich finde du hast uns eine feine Auswahl ausgesucht.

    Du erinnerst mich an die weißen Pfingstrosen meiner Mam in meinem Geburtshaus...
    Sie hat sie auch immer gerne meiner Schwägerin zu ihrem Geburtstag geschenkt.
    Danke für diese Erinnerung!
    Dein Strauß ist richtig schön geworden, aber ja sie riechen sehr intensiv....
    Ich mag ihren Duft sehr gerne...
    Toll, dass du auch so viel Schönes im Garten hast, freut mich für dich!!!
    Ach und danke für den schönen Spruch von Jochem Mariss ich mag seine Worte sehr!!!
    Ein schönes Abschlußfoto für den Post!
    War schön hier zu sein,
    alles Liebe dir
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Hach, die ist auch wunderschön! Bei Ingrid habe ich auch schon so schöne Pfingstrosen bewundert heute. Ich habe nur eine herkömmliche rote Pfingstrose. Wüßte jetzt auch nicht, wohin mit noch mehr Pfingstrosen. Aber die Weißen sind ganz zauberhaft, dazu die Glockenblumen - ein wunderschönes Bild! Bei mir blühen sie auch gerade. :-)

    Ich finde alle Deine Bilder sehr schön. Steht auf einem im Hintergrund ein Himmelbett?
    Aber ich kenne das mit den Bildern. Ging mir mit meiner ersten "richtigen" Digitalkamera auch so. Später bekam ich eine Spiegelreflex, mit der ich dann bildtechnisch doch zufriedener war. Aber ich benutze sie nicht immer, denn sie ist sehr schwer. Jedes Ding hat eben zwei Seiten. Oft fotografiere ich sogar nur mit dem Handy. Hat zwar nicht DIE Qualität und manchmal wird daran öffentlich gemäkelt, aber was solls - ich bin es, die das Ganze herumschleppen muß und die gute Kamera soll auch nicht ständig mit in den Garten bei jeder kleinsten Kleinigkeit. Insofern wirds immer gemischte Bilder bei mir geben. ;-)
    Solange man keine fotografischen oder Hochglanzmagazin-Ambitionen hat, sind "normale" Bilder völlig okay.

    Viele liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Diese blauen und weißen Glockenblumen haben bei mir zz. das Blühregiment übernommen, auch so liebenswerte genügsame Gartenvagabunden, denen ich jedes Plätzchen, das sie sich aussuchen, von Herzen gönne... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen