Freitag, 1. April 2016

Krokus für den Monat März...

Der Krokus steht dieses Jahr für mich für den Monat März. In meinem Garten wächst er fast überall, vorzugsweise zwischen den Schneeglöckchen und in der Nähe der Lenzrosen. Ich liebe alle blau-violetten und weißen Sorten, die riesigen genauso wie die kleinen bis hin zu den Elfenkrokussen. Weiße Krokusse vermehren sich so gar nicht in meinem Garten. Ich bin schon froh, wenn sie sich nicht davonschleichen. Gelb ist nicht meine Farbe. Aber es taucht immer mal wieder ein gelber Krokus auf. Und der darf dann auch bleiben. 

Besondere Sorten setze ich das erste Jahr in Töpfe und pflanze sie nach der Blüte im Garten aus.














































All  meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

P.S. Am Gründonnerstag traute ich bei einem Rundgang durch meinen Garten meinen Augen nicht. Ich hatte vier Töpfe mit 'besonderen' Krokussen: 2 mit weißen und 2 mit den gestreiften oben abgebildeten. Die Töpfe sind wie abrasiert. Jetzt bin ich mal gespannt, was die Zwiebelchen dazu sagen. Sie benötigen doch die Kraft aus dem welkenden Laub ja, um im nächsten Jahr wieder austreiben zu können. Ich will nicht den Osterhasen verdächtigen. Aber seine entfernten Verwandten kommen eigentlich als einzige in Frage oder sollten es doch die Amseln sein?

Das könnte dich auch interessieren:

Galanthus, das Schneeglöckchen für JANUAR



Leucojum vernum, der Märzenbecher für FEBRUAR



Krokusgarten 2015

http://1.bp.blogspot.com/-WbSSEayCCjA/VQVQxqFpL5I/AAAAAAAAAC0/6PmuAn2Dos8/s1600/IMG_0023.JPG

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    wer frisst denn Krokusse auf?
    Ja, Krokusse gehören zum März dazu. Es sind mit die ersten Blumen im Vorfrühling, die blühen. Wer freut sich nicht, wenn er Krokus-Wiesen bewundern kann. Dieses Jahr hat ihre Blütezeit ziemlich lange gedauert.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith, was für wunderschöne Fotos. Ich liebe Krokusse, denn sie läuten für mich die Gartensaison ein und obendrein sind sie so hübsch --- zart und filigran.
    Die hellblauen Krokusse gefallen mir besonders gut --- habe ich so noch nicht gesehen.
    Habe ein wunderschönes Gartenwochenende LG Dany

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    wie herrlich sieht dein Garten aus!!!
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Krokusse auch sehr gerne. Leider hatten sie bei uns in diesem Jahr kaum Sonne, so dass die Blüten selten geöffnet waren.
    Wer Krokusse frisst, weiß ich nicht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Die Krokusse sind ja jetzt bald verblüht - einige sind noch da. Jetzt treten andere Frühlingsblüher an ihre Stelle. Du hast da eine Sort, außen ein lila Fleck, die kenne ich noch gar nicht!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das, liebe Sigrun, ist der Krokus 'Prins Claus'
      zum Andenken an Prinz Claus der Niederlande,
      Prinzgemahl von Königin i.R. Beatrix.

      Löschen
  6. Interessant ist dein Krokussgarten, viele schöne Sorten hast du, besonders dein Prinz Claus. Meine Krokusse habe ich die meisten in einer Wiese versammelt. Nur wenige wachsen in den Beeten, dort werden sie zum Teil lästig weil sie in die Rosen wachsen, muß bald wieder welche umsiedeln. Am Donnerstag war ich auf einer Geburtstafsfahrt ins Blaue (bzw. in die Berge). Dort haben wir Leberblümchen an den Hängen, Wildkrokusse auf den Almwiesen (das sind ganz kleine, nur 2-3cm) gesehen. Die meisten Krokusswiesen sind noch dick mit Schnee bedeckt. Wir waren im Sellraintal und auf der Kühtai-Alm, wo noch großer Ski-Betrieb ist.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das, liebe Ilona, hört sich gut an! Da wäre ich gerne mit der Kamera dabei gewesen. Hattest Du Geburtstag? Wer auch immer, ich gratuliere und wünsche alles Gute fürs neue Lebensjahr. Übrigens schreiben die Niederländer Prinz am Ende mit 's', deshalb heißt der Krokus 'Prins Claus'. LG Edith

      Löschen
  7. Liebe Edith,
    nun komme ich endlich mal wieder nach einer längeren gartenbloglosen Zeit bei Dir vorbei und bin ganz erstaunt, dass es erst jetzt einen Krokus-Post bei Dir gibt. Oder ist diese Pracht ein Rückblick vom ….? Denn bei uns sind die Krokusse schon länger verschwunden - allerdings nicht weil abrasiert. Das erledigen bei uns meist die Schnecken. Nur in diesem Jahr ging es fast gut aus. Erst vor einigen Tagen sah ich 2 Baby_Schnecken in der Wiese. Aber die hatten dafür mein weißes Kaukasus-Vergißmeinnicht zum Fressen gern ;-(
    Trotz Schnecken stehen bei uns jetzt auch einige weiße Hyazinthen am Wegesrand in voller Blüte. Aber bisher hatte ich das Gefühl, dass Eure Region viel wärmer & wesentlich früher dran wäre. Zumindest in Bezug auf Deine Lenzrosenpracht …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 'Rückblick' könnte man sagen, liebe Silke, meine Idee ist, nach Ablauf eines jeden Monats eine Blume/ Pflanze aus meinem Garten hervorzuheben und sie sozusagen zur BLUME DES MONATS zu küren, wie es ja schon im Januar und Februar geschah. Das will ich bis zum Dezember beibehalten. LG Edith

      Löschen