Sonntag, 13. März 2016

Lenzrosen an der Nordseite des Hauses...

Neun Lenzrosen wachsen seit ein paar Jahren an der Nordseite unseres Hauses, drei davon ebenerdig, die übrigen in Hochbeeten. Ein paar Pflanzen werden stark bedrängt und sind in diesem Jahr - bislang - nur mit 1 bis 3 Stielen erschienen. Die übrigen sind zu schönen großen Horsten herangewachsen mit unzähligen Blüten. Da fällt es gar nicht auf, wenn ich einige abschneide.

Besonders die ebenerdigen Hellebori waren in diesem Winter sehr früh, trieben schon im November mit Knospen aus. 

Als sich gestern vormittag ganz kurz die Sonne zeigte, machte ich, bevor ich es noch vergesse und sie irgendwann verblüht sind, schnell die nachfolgenden Fotos.









































Mit den Fotos bin ich - wieder mal - nicht zufrieden. Fotografiere ich draußen im Schatten, werden die Bilder zu dunkel. Mit den paar Sonnenstrahlen gefallen sie mir auch nicht. Es ist zur Zeit schwierig mit dem Licht. Vielleicht habe ich in den nächsten Tagen mehr Glück, wenn ich weitere Lenzrosen knipse.

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Sonntag.

Kommentare:

  1. Nahaufnahmen gelingen mir auch nicht immer, da muss ich manchmal bis zu zehn mal abdrucken um ein gescheites Foto zu bekommen. Meistens sieht man das ja auch erst am PC, dann muss man halt nochmal runter und knipsen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Lenzrosen-Sammlung ... weiß garnicht, welche mir am besten gefällt. die mit den Tupfen ist ja spektakulär ... noch nie gesehen! Bei mir wollen sie gar nicht so recht. Aber ich weiß jetzt, das sie wohl gerne Kalk um die Füße haben ... werde also in diesem Jahr mit Eierschalen ein wenig helfen.
    Liebe Sonntagsgrüße, Christa

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ja wirklich schöne Exemplare.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Mensch da hast Du aber einer ordentliche Helleborus Sammlung beisammen. Ich besitze auch 5 - 6 verschiedene. Da sollte man fast mal Tauschen, aber bei mir gibt es nur wilde Sämlinge, da weiß man nicht was rauskommt. Sehr schön sind die Portraits in jedem Fall, auch wenn die Fotografin das nicht findet. LG Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith
    sei nicht so streng mit dir. Ich finde die Aufnahmen deiner schönen Lenzrosen sind dir sehr gut gelungen.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    wunderschöne Lenzrosen hast du ... für mich besonders zart anzuschauen sind die dunkel weinroten. Und deine Nahaufnahmen sehen doch hinreisend aus ... durch den Holzhintergrund wirken die Aufnahmen besonders *warm* LG Dany

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    du magst die Lenzrose, die dir auch immer wieder gelingt zu fotografieren.
    So schön sind deine Fotos und bringen die Schönheit dieser Blume zur Geltung.
    Hab eine schöne Woche.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. Wundervoll, liebe Edith, Deine Lenzrosen! Ich finde Deine Fotos doch aber sehr schön!
    Viele sind heute einfach viel zu anspruchsvoll geworden. Wir sind doch hier keine Meisterfotografen, die Hochleistungen erbringen müssen, und es gibt auch Blogs, die ich eher "Märchenblogs" nennen würde, die zwar wundervolle Bilder zeigen, die jedoch kaum der Realität, jedenfalls nicht der Gartenrealität entsprechen. So etwas sieht man sich irgendwann über, so schön die Bilder auch sein mögen. Da es irreal und ewig gleichförmig ist.
    Ich fotografiere sogar oft nur mit dem Smartphone, weil mit der Fotoapparat zum Herumnschleppen oft zu schwer und sparrig ist.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Sara

    AntwortenLöschen