Sonntag, 21. Februar 2016

Tapetenwechsel...

Dass ich mich selbst mit einer Ranunkel, einer Stängelprimel und zwei Kissenprimeln bei meinem Besuch im Gartencenter in Billerbeck beschenkt habe, erwähnte ich schon. 

Bevor ich die Teile morgen in einen großen Topf pflanze - alles steht schon in der Garage bereit -, begab ich mich mit meinen Blumen zu meiner Schwiegertochter, um dort vor der grünen Wand mit dem Buddha-Bild über der weißen Vitrine im lichtdurchfluteten Wohnzimmer Fotos zu machen. Nachdem meine Sehnsucht nach einem frischen Frühlingsgrün mit dem 'Fehlkauf' Vase nicht gestillt werden konnte, fand ich dort das Grün, das mir als Hintergrund für meine Frühlingsblüher vorschwebte. Hier nun das Ergebnis:






'In steter Veränderung ist diese Welt.
Wachstum und Verfall sind ihre wahre Natur.
Die Dinge erscheinen und lösen sich wieder auf. 
Glücklich, wer sie friedvoll einfach nur betrachtet.'





'Es gibt
 keinen Weg zum Glück.
Glücklich-sein ist 
der Weg.'


 



'Nimm dir jeden Tag die Zeit,
still zu sitzen und auf die Dinge zu lauschen.
Achte auf die Melodie des Lebens,
welche in dir schwingt.'













'Tausende von Kerzen
kann man am Licht einer Kerze anzünden,
ohne dass ihr Licht schwächer wird.
F r e u d e  nimmt nicht ab,
wenn sie geteilt wird'.



Ein dickes Danke geht an meine Schwiegertochter dafür, dass ich bei ihr die Fotos machen durfte, obwohl mein Sohn mit Fieber krank zu Bett lag und sie meinen Enkel an diesem Morgen nach einem bösen Sturz aus dem Kindergarten nach Hause holen mußte. 

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    auch ich wünsche dir einen schönen Sonntag. Schöne Primelchen hast du dir zurechtgestellt.
    Komme gerade vom Laufen und bin so erfreut, was so alles blüht.

    Ich mag den Frühling.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ach, je Mann krank und Kind verletzt - Deine arme Schwiegertochter. Gute Besserung an die Armen! Deine bunten Blümchen sehen bezaubernd aus, Edith. Und wie ich lese, war Deine Buddha-Weisheiten-Suche sehr erfolgreich.. sehr schön! Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Toll dass du bei deiner Tochter die Fotos machen konntest, auch wenn die halbe Familie krank darniederlag. Die Ranunkeln gefallen mir auch immer gut, nur halten sie sich nicht lange in der Wohnung und draußen ist es einfach noch zu kalt

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe solche frühlingshaften Tapeten, also das ganze Jahr Frühling. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    achje, alles Gute für
    deinen Sohn und dein Enkelchen!
    Aber die Bilder sind trotzdem wunderschön.
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    gute Besserung allen Kranken. Hab vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar bei mir - deine Offenheit hat mich sehr berührt.
    Herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    die Blumen und die Bilder sind schon so herrlich frühlingshaft.
    Allen Kranken und Verletzten gute Besserung.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith, für deine Blümchen hast du einen passenden Rahmen gefunden, sehr schön.
    Deinem Sohn und dem kleinen Enkel gute Besserung - hoffentlich sind die Blessuren des Sturzes bald wieder verheilt.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  9. Die weiße Ranunkel ist wunderschön und der grüne Hintergrund auch. Leider sind Ranunkeln, die man im Gartencenter kauft, doch sehr kälteempfindlich, so dass meine ganz schnell hinüber war, als sie kurz draußen stand.
    Die Primeln sind da schon viel robuster. Ich habe mich am Samstag mit einer Anemone blanda beschenkt und mit zwei Märzenbechern im Topf. Die kann man ja danach in den Garten pflanzen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Die Blumen hast Du jedenfalls perfekt in Szene gesetzt. Für Ranunkeln ist es hier noch zu kalt. Bei uns sollte es nächste Woche nämlich wieder schneien. Leider!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Diese weißen Ranunkeln vor deinem Lieblingsgrün, ja, das ist ein Augenschmaus, ein wunderbarer Anblick!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe diese ruhigen Bilder! Bei Tapetenwechsel dachte ich daran, du würdest jetzt - inspiriert von mir - verreisen?
    Gute Besserung an die Jungs.

    Sigrun

    AntwortenLöschen