Samstag, 13. Februar 2016

Naturschauspiel Abendrot mit Sonnenuntergang...

Am Sonntagnachmittag, dem 07. Februar, habe ich meine Tochter besucht. Als ich mich auf dem Heimweg befand, hatte der Himmel sein schönstes Abendkleid in ganz zauberhaften Pastellfarben angelegt. Ich hielt an und stieg aus, um Fotos zu machen.

















Schon fast zu Hause angekommen, wurde mir klar, dass ich keine Chance hatte, von hier aus das sich anbahnende Spektakel zu fotografieren, wendete kurzentschlossen und fuhr stadtauswärts. 

Und dort auf dem Grünstreifen zwischen Radweg und Fahrbahn entstanden diese wunderschönen Sonnenuntergangsfotos in der Zeit von 17.20 bis 17.30 Uhr.








Der Besuch bei Tochter und Schwiegersohn fand durch dieses besondere Naturerlebnis einen krönenden Abschluss. 


All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Schöne Bilder hast du gemacht, liebe Edith. Hier ist leider nur Tristesse. Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    es ist immer wunderschön, wenn man solche Momente erleben kann und noch schöner ist es, wenn man sie festhalten und mit anderen teilen kann. Ich habe mich sehr daran erfreut, denn bei uns ist es nach einem kalten sonnigen Tag, jetzt grau und trüb und heute wird es sicher keinen so schönen Sonnenuntergang mehr geben.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    da hast du wieder ein tolles Himmels-Schauspiel fest gehalten.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Lovely pastel skies turning into vibrant orange!

    AntwortenLöschen
  5. ...einen schönen Moment konntest du eindrucksvoll festhalten...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Von zarten bis starken Farben hatte der Himmel für dich alles auf Lager. Ich finde das auch immer wieder faszinierend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön sind deine Sonnenuntergangs-Foto. Zeig doch bitte auch mal wieder deine Hellis, denn meine sind zwar auch ganz schön, aber viele wurden irgendwie abgefressen. Es stehen nur noch die leeren Stängel da, ich glaube das waren Raupen, denn Schnecken können`s wohl kaum sein, habe Schneckentod gestreut. Sowas habe ich bis jetzt noch nicht erlebt, immer haben sie stark geblüht.
    Viele Grüße Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilona, dass Blüten der Lenzrosen abgefressen wurden und leere Stängel übrig bleiben, habe ich noch nicht erlebt. Bei meinen Großen Schneeglöckchen, die sehr früh blühten, wurden einige Blüten an- bzw. sogar aufgefressen. Ich habe keine Ahnung, welch ein Übeltäter das war.
      Was meine Lenzrosen angeht, lagen sie vor zwei Tagen nach nächtlichem Frost am Boden. Ich hatte versäumt, ihnen Töpfe überzustülpen, was ich dann gestern abend noch nachgeholt habe. Momentan schneit es bei uns.
      Ich habe es so geplant, dass ich Fotos jeder einzelnen Lenzrose machen werde, wenn die letzte erblüht ist. Dann opfere ich noch einmal von jeder Pflanze einen Blütenkopf und zeige ihn in Nahaufnahme.
      Einen schönen Rest-Sonntag und liebe Grüße Edith

      Löschen
  8. was für ein glück, dass du umgekehrt bist - so wunderschöne aufnahmen !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. Sag mal, bist du die Edith, die mir immer so viele liebe Kommentare schreibt? Wenn ja, freut es mich sehr, dass ich dein Blog gefunden habe... wenn nicht, freu ich mich trotzdem, denn ein schönes Blog ist immer eine Bereicherung! =)

    Sehr schöne Bilder, vor allem das dritte finde ich ganz, ganz toll!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith, sehr stimmungsvoll der Sonnenuntergang - die Farbe tut richtig gut, hier hatten wir fast den ganzen Tag Schneeregen und alles grau in grau.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  11. So einen schönen Sonnenuntergang habe ich lange nicht mehr gesehen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen