Mittwoch, 10. Februar 2016

Fehlkauf 'Frühlingsgrüne Vase'...

Ich fürchte, auf die 'Liebe auf den ersten Blick' sollte ich mich in Zukunft lieber nicht mehr verlassen. 


Das Objekt meiner Begierde, nämlich eine Glasvase in einem schönen Frühlingsgrün,  stand in einem lichtdurchfluteten Regal neben andersfarbigen Vasen und ich wußte sofort: 'Die nehme ich mit!' 


Es war einer von diesen dunklen, regnerischen Januartagen. Ich hatte einfach Lust auf dieses frische, helle Grün, kaufte gleich einen Strauß Tulpen in meiner Lieblingsfarbe dazu und schnitt als Beiwerk in meinem Garten noch ein paar Zweige von der Brautspiere. 


Blind vor Liebe und wild entschlossen, mit dieser Vase den Bund fürs Leben einzugehen, band ich Tulpen und Spiere zu einem Strauß, stellte ihn in die neue Vase und hielt diesen besonderen Moment des Glücks gleich fotografisch fest.

Als ich mir am Abend die Fotos im Fernseher anschaute, traute ich meinen Augen nicht. Meine 'Auserwählte' sah auf den Fotos aus wie eine billige Friedhofsvase aus dickem Kunststoff in einem merkwürdigen metallischen Grün. Ich war maßlos enttäuscht.

Aquarell von Jaqueline Versini, Riva del Garda/ Gardasee
Meine Tochter versuchte mich zu trösten, indem sie mir riet, die Vase mit Bändern oder Schleifen ein wenig aufzupeppen. Auch das brachte keine große Veränderung. 

Eigentlich wollte ich mit dem Strauß am Friday Flowerday teilnehmen. Das konnte ich mir nun abschminken. Ich stelle nichts vor, was mir selber nicht gefällt.
  

Inzwischen war schon etwas Gras über die Sache gewachsen. Die Tulpen sind verwelkt. Die Brautspiere hat inzwischen kleine, grüne Blätter. Würde man das Wasser aus der Vase entfernen und sie bei Sonnenschein fotografieren, könnte man vielleicht erahnen, wie es einst von mir gedacht war. 

Hier seht Ihr eine Collage von meinem 'Glücksmoment' mit neuer Vase und Tulpen...

Und dann hatte ich zum Kaffee eingeladen. Mein Besuch schaute immer mal wieder zur Vase mit der austreibenden Spiere und fragte mich schließlich, wo ich die gekauft hätte. 'Wieso? Gefällt sie dir?' fragte ich. Als meine Frage bejaht wurde, drückte ich sie dem Besuch spontan in die Hand mit den Worten. 'Schenk' ich dir. Du weißt ja, jeden Tag eine gute Tat und so...' Mein Besuch strahlte mich an und nahm mein Geschenk dankend entgegen. 

Und ich war froh, nicht immer wieder an meinen Fehlkauf erinnert zu werden.


So regelt sich oft manches zur Zufriedenheit aller fast wie von selbst. 

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Hallo Edith,
    auch wenn die Farbe auf den Fotos nicht gut zu Geltung kommt, ich finde die Vase nicht schlecht! Vielleicht passen nur die Blumen nicht zur Vase (mit den Zweigen darin gefällt sie mir sehr gut), aber nun hat sich das Thema ja sowieso erledigt. Wenn dir die Vase nicht gefallen hat, dann hast du gut daran getan sie zu verschenken!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. ggggg.... mei kaff öfters wos FALSCHES..
    dann kannst jeden TAG eine GUATE TAT tuan,,,gggg

    naaa ga.. alsooo i find de echt ah scheeeen,,,
    des hoast i hätt de ah gern mögen...
    woast scho zwecks der guten TAT,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Am Fenster sieht man es ein bisschen, was du dir vorgestellt hast. Im oberen Bereich ist es gelungen, dass das Licht durchscheint. Ich bin immer ganz vorsichtig mit Vasen. Entweder komplett aus Glas oder ganz dicht aus Keramik. Aber viele habe ich nicht...oft muss ein Gurkenglas herhalten...:-)
    Neiße gibt es nur eine...dieser Biber lebt in der Nähe von Guben....und er hat keinen Drahtkorb um....eher der Apfelbaum. Danke für deinen lieben Kommentar...:-) Das nächste mal gibt es mehr Alpakas...ich hab sie schon ganz oft fotografiert, aber wenn ich die Fotos brauche, finde ich sie nicht mehr.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith, nicht traurig sein, ich glaube so etwas passiert jedem einmal. Ich habe solche Fehlkäufe dann meistens auch irgendwie verschwinden lassen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    ich musste kichern...auf den ersten Fotos dachte ich erst sieht doch hübsch aus und dann kam das Foto mit den Tulpen und da sah ich was du meintest. Aber hässlich war sie nicht, sie war nur eben ..na ja eben grün...zwinker...Ich finde es schön das so dein Kaffeebesuch eine Freude machen konntest den vielleicht war sie ja genau für sie bestimmt und du warst sozusagen nur der Zwischenstopp..Dem einen Leid ist des anderen Freud oder wie war das..
    Ich wünsche dir jedenfalls noch eine schöne Woche und auf ein neues beim Vasen-Fang..
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edith,
    also ich fand die Vase auch nicht schlecht. Aber ich kenne das, man sieht einen Gegenstand im Geschäft (hübsch dekoriert in passenden Farben) und daheim sieht alles ganz anders aus. Nun kann sich jemand anders über die Vase freuen. Gut gemacht.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass Du Deine Vase mit einem gutem Gefühl weitergeben konntest, liebe Edith! Aber sie war doch auch schön - die Vase ;)) aber manchmal ist es halt doch nicht so das Wahre, wenn eine Errungenschaft zu Hause steht, gelle!? Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, dass du damit jemanden froh machen konntest. Dafür musste der Fehlkauf sein... Eine liebenswerte Geschichte. Vasen mag ich gern, aber auch mir geht es oft so, dass dann keine richtig passen will zu dem, was ich vorhabe... Seitdem mache ich was aus dem, was da ist, auch wenn ich dann geschenkte Blumen mal kürzen muss... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Also, sooooooooo schrecklich finde ich die Vase nicht, aber ich liebe ja auch grün. :) Manchmal gibt es eben Fehlkäufe, aber bei dir hat sich das Problem ja wunderbar gelöst.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Edith, wie gut, dass die Vase noch eine glückliche Besitzerin finden konnte...viele Blumenvasen habe ich nicht, oft nehme ich meine alten Kaffeekannen für einen Strauß. Ganz bezaubernd finde ich das ClownAquarell.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  11. So was wie mit deiner Vase ist mir auch schon passiert - im Laden sieht irgendwas so toll aus, weil es geschickt beleuchtet ist oder mit 20 identischen Artikel in anderen, natürlich herrlich harmonisierenden Farben ausgestellt ist. Dann schleppt man die Beute heim und siehe da... es war nix. )=
    Gut, wenn man so was verschenken kann!

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt mußte ich doch schmunzeln. Derartige Fehlkäufe kenne ich sehr gut. Aber so schrecklich finde ich sie eigentlich gar nicht. Hoffentlich gefällt sie der Beschenkten auch noch nach deinem Post.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen