Montag, 8. Februar 2016

BUNT IST DIE WELT bei Lotta...

In Lottas bunter Welt dreht sich seit gestern alles um Teller. Ich liebe schönes Porzellan. Schon als kleines Kind war ich fasziniert von schönem Geschirr. Und das ist bis heute so geblieben. Natürlich habe ich auch ein 'BESTES' und noch ein 'ZWEITBESTES'. Es ist Geschirr, das nur an Sonn- und Feiertagen auf den Tisch kommt, das ich immer selber von Hand spüle, weil man es nicht mehr nachkaufen kann.



Aber ich habe auch eine ganze Sammlung von Teller-Paaren aus gutem Porzellan, das heißt jeweils nur zwei Teller für den täglichen Gebrauch. Geht dann mal etwas entzwei, ist es nicht so schlimm. Zwei Teller sind schnell ersetzt. Ich mag öfter mal wechseln und die Teller auch passend zum Menü aussuchen.

Irgendwie habe ich keine Lust, mein Geschirr aus dem Schrank zu holen und es in Szene zu setzen. 

Und dann fielen mir meine Teller ein, die für sich allein wirken und keine 'Begleiter' gebrauchen. Wer Lust darauf hat, den lade ich herzlich dazu ein, einen Blick auf sie zu werfen.






Dies ist ein Teller von Heinrich/ Villeroy & Boch ZAUBERWELT DER MANEGE 'O mein Papa'.






Dieser Teller stammt ebenfalls von Heinrich/ Villeroy & Boch TRÄUMEREIEN 'Frühling'. Er wurde zur Unterstützung der Krebsforschung herausgebracht.






Hierbei handelt es sich um Copenhagen Porcelain B & G (Bing & Gröndahl) mit einem Motiv, das mir sehr gefällt.






Ebenfalls ein Teller von B & G mit Mutter-Kind-Motiv, das wohl ein jeder kennt.






Und dieser Teller (ALADIN UND DIE WUNDERLAMPE) stammt aus einer Zeit, als zu jeder guten Aussteuer ein sündhaft teures Rosenthal-Service gehörte. Mit den Tellern von Björn Winblad waren sie noch gut im Geschäft. Aber dann...?






Dieser Teller mit einem Motiv aus der Vogelwelt (FAUNA) ist von Kaiser Porzellan,






ebenfalls Kaiser Porzellan mit einem Blumenmotiv (FLORA).






Hier einmal etwas ganz anderes von Bradford 'The Iris Garden' (Lena Liu's beautiful garden).






Und bei Stiefmütterchen wird eine Gartenliebhaberin immer schwach, hier ein Teller von W. S. George mit Lena Liu's BASKET BOUQUETS.










Und zum Schluss kommen meine Lieblinge, Wandteller von Hutschenreuther:
'Flug in den Süden' 1979, 'Unter tropischem Himmel' 1981, 'Vom Winde getragen' 1982.
Diese Teller in meinen Lieblingsfarben sind Balsam für meine Seele,
erinnern mich an Urlaub, den Himmel und das Meer,
stehen für Träume, Fantasie und Harmonie.

Die erste Strophe von einem meiner früheren Gedichte beginnt so:

Ich mag...
Sonne, Wind, Meer und Blumen, die blüh'n,
Vogelschwärme, die zielstrebig gen Süden zieh'n.
Ich mag Leben leben, Liebe nehmen und geben
und ganz besonders ...

Verlinkt mit: http://flottelottablau.blogspot.de/2016/02/bunt-ist-die-welt-58.html

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Da sind ganz wunderbare Exemplare dabei. Man kann die Leidenschaft zu Porzellan gut erkennen. Aber wie du die einzelnen Teller fotografisch darstellst begeistert mich ebenso.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein wunderschöner Tellerspaziergang ;-) Eine zauberhafte Welt tut sich da auf. Lieben Gruß in die Woche - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gratulation zu deinem neuen Buch, liebe Edith, bei mir wohnt es auch..., manches "fällt" einem einfach "zu" - herzlich Ghislana
      (PS: http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2015/07/befreite-lebensfreude-von-zu-fallen.html)

      Löschen
  3. Da hast du ja echte Schätze! Ganz besonders mag ich auch deine letzten. Sie erinnern mich an die Teller, die ich zu Weihnachten von Royal Kopenhagen aufdecke.

    Sehr schön zu deinen Gedichtszeilen!

    Beste Grüße
    Xenia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    du hast eine ganz prachtvolle Sammlung.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Hach, du sammelst auch der Teller? Meine Wände hängen voll davon! Allerdings vorwiegend spanische und italienische, weil die mich an meine Urlaube in diese Länder erinnern. Und eiserne, weil ich ja eine besondere Affinität zum alten Eisen habe :-)
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  6. ...so eine schöne und vielfältige Tellersammlung, liebe Edith,
    hast du die an der Wand oder holst du sie nur zu bestimmen Anlässen raus? der Teller Mutter mit Baby gefällt mir am besten, er hat so eine friedliche Ausstrahlung,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Die Teller, liebe Birgit, es sind zwölf, hängen im ganzen Haus verteilt an der Wand, wo sie gerade so hinpassen. Sie fallen kaum auf, weil ich viele große Bilder an den Wänden habe. Neben dem vielen 'Eckigen' macht sich etwas 'Rundes' ganz gut. Jeder Teller bedeutet mir etwas, mit jedem sind Erinnerungen verbunden. Ich erfreue mich daran; denn nach mir wird's keiner tun. Meine Kinder kaufen bei dem Schweden... LG Edith

    AntwortenLöschen
  8. Du hast sehr schöne Teller! Wir haben auch einige, aber momentan bin ich nicht auf dem Tripp, wir hängen sie auch nicht auf, sondern stellen sie in diese Ständer. Mit Kater geht es aber sowieso nicht mehr. Schön sind sie trotzdem alle.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith, ich habe gerade noch einmal rauf und runter gescrollt.. so wunderschöne Teller gibt es bei Dir zu bestaunen. Besonders der Teller mit Mutter und Baby hat es mir angetan.. hach!! Da geht mein (Mutter-)Herz auf ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Edith,
    das sind ja echte Schätze. Ich habe keine Sammelteller, aber ich verstehe schon, dass das zu einer echten Leidenschaft werden kann. Du hast da wirklich großartige Teller dabei.
    Liebe Grüße
    Elke
    __________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen