Donnerstag, 10. Dezember 2015

Am 02. Adventswochenende habe ich einen Kurztrip...

nach Giessen gemacht. Ich fuhr am Samstag allein und gesund hin,  kam am Montag krank, mit Begleitung, jedoch ohne Stimme nach Hause. Mein Doc verordnete Antibiothika!


Das Erfreuliche sind die nachfolgenden Fotos, die ich bei meinem Spaziergang am Sonntagmorgen in der Wieseckaue gemacht habe, bei den Wieseckern kurz 'Schwanteich' genannt. Mein letzter Spaziergang dort lag schon einige Jahre zurück, insbesondere habe ich die Landesgartenschau 2014 leider nicht besucht, die auch für die Wieseckaue Veränderungen mit sich brachte. 

Bei Giessen denkt man in erster Linie an 'Universitätsstadt'. Sie ist aber seit langem auch unter der Bezeichnung als historisch gewachsene 'Gartenstadt' bekannt. Der insgesamt 35 ha große Stadtpark Wieseckaue  mit seiner Parkstruktur, der naturhaften, ruhigen Mitte mit dem fast 6,4 ha großen Neuen Teich nebst Halbinsel, dem Bachlauf der Wieseck und dem Schwanenteich ist Giessens größte Grünanlage mitten in der Stadt.  

Meine ersten Fotos dort machte ich schon vor 17 Jahren. Natürlich war ich auch oft im Botanischen Garten. Aber 'Schwanteich' mit seinen schönen, alten Bäumen, den Birken, dem Wasser, der Flora und Fauna war für mich schon immer etwas ganz Besonderes. Oft habe ich gedacht, die Wiesecker wissen dieses Kleinod gar nicht zu schätzen. Geht man dort nämlich spazieren, hat man oft das Gefühl, daß  einem dieser Park ganz allein gehört, weil man im Vergleich zur Größe dieser Stadt eher selten auf Spaziergänger oder Jogger trifft, wie an diesem Sonntagmorgen auch. 




























Fauna & Flora in Collagen verpackt...






Genau wie im Münsterland, denkt offenbar auch die Natur in Hessen nicht daran, sich in den Winterschlaf zu begeben. Ich habe noch viel Blühendes in den Staudenbeeten der Wieseckaue entdeckt.














All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag.


Kommentare:

  1. Die Bilder machen einen recht spätherbstlichen Eindruck. Das mit den Mitbringseln ist immer so eine Sache - meins lähmt mich seit einer Woche. Es nervt schon.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Beeindruckende Baumsolitäre, die Du uns hier zeigst, liebe Edith!
    Bei uns auf der Terassse blühen auch noch die Löwenmäulchen, mal sehen wie lange noch?
    Ein schönes Adventswochenende wünsche ich Dir und noch weiterhin gute Besserung!
    Rosige Aventsgrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  3. Auwei liebe Edith,
    dann wünsche ich dir schnelle und gute Besserung!
    aber die Bilder sind wunderschön geworden - eine tolle ruhige Stimmung.
    Und es blüht wirklich noch sehr viel!
    Ganz viele liebe Adventsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith,
    was sind das nur für wunderschöne Bilder, ABER am besten gefällt mir der
    Wegweisen nach Gödelö, der Residenz von Sissi und ihren Kindern, dort verlebte sie die glücklichste Zeit ihres Lebens.

    Vielen DAnk fürs zeigen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Oje, ich hoffe du hast dich gut erholt inzwischen... Und danke für die feinen Bilder. Also auch Giessen lohnt einen Besuch. Auch das Unistadt-Flair würde mich interessieren. Eigentlich könnte ich nur noch umherfahren... Aber zu Hause ist es halt auch gemütlich... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen