Dienstag, 17. November 2015

Seit Tagen wollte ich ihn schon machen,

meinen Herbstspaziergang im Erholungsgebiet Buchenberg in Steinfurt-Borghorst. Zuletzt war ich am 02. Mai ds. Js. zur Zeit der Bärlauchblüte dort. Ich wollte unbedingt die Herbstfärbung in diesem herrlichen Laubwald sehen und fotografieren. Heute vormittag schien die Sonne. Es wäre der ideale Zeitpunkt dafür gewesen. Weil ich weiß, dass meine Schwiegertochter und mein kleiner Enkel oft und gerne im Wald unterwegs sind, rief ich dort an. Trotz einer Erkältung holten mich beide um 15 Uhr zu diesem Ausflug ab. Die Sonne war zwar inzwischen weg. Aber damit muss man im Herbst wohl rechnen. Kurz vor dem Ziel bogen wir von der Hauptstraße in den schmalen Waldweg ab und fuhren bis zum 'Parkplatz für Wanderer' am Fuße des Buchenbergs (110 m ü. NN). Ein kurzer Blick geradeaus in die Landschaft und dann ging es in entgegengesetzter Richtung den steilen und nicht ganz ungefährlichen 'Baumwurzelpfad' nach oben zum Laubwald.









Ein wenig atemlos kamen wir oben an. Mein erster Gedanke, als ich das viele Laub am Boden liegen sah, war, dass es mit der Herbstfärbung zum größten Teil bereits vorbei sei. Aber schon mein zweiter Gedanke sagte mir, dass dieser Wald trotzdem einen tollen Anblick bot. Wo im Frühling  Bärlauch blühte, lag jetzt das bunte Laub und nicht nur dort, sondern auch zur Freude meines Enkels auf sämtlichen Wegen. Im Frühling dominierten das frische, grüne Laub der Bäume, die riesigen Bärlauchbestände weit und breit und ein blauer Himmel. Heute war ein trüber Tag mit blassem Himmel und überall Laub. Ich schaltete das Blitzlicht aus und machte Tageslichtfotos.














Erst jetzt im Herbst fielen mir die sehr alten Bäume auf, ein jeder anders und einzigartig im Wuchs. Was für ein wunderschöner im Laufe der Jahrhunderte gewachsener Laubwald! Selbst mein kleiner Enkel war total begeistert, schlurrte mit einem Stock in der Hand zufrieden mit seinen Gummistiefelchen durch das raschelnde Laub hinter uns her.



'Pflanz einen Baum.
Und kannst du auch nicht ahnen,
wer einst in seinem Schatten tanzt,
bedenke Mensch:
Es haben deine Ahnen
eh sie dich kannten,
auch für dich gepflanzt!'

Max Bewer (1861 - 1921) 





'Nichts ist für mich mehr Abbild
der Welt und des Lebens
als der Baum.'
Christian Morgenstern (1871 - 1914)




Plötzlich veränderte sich das Licht. Ich war mit meinen Fotos beschäftigt, als der Kleine uns hinterher rief: "Ich will aber diesen Weg gehen." Wir gingen einfach weiter, so dass er uns irgendwann widerwillig und nörgelnd folgte.



Als wir an diesem 'Vogel' vorbei kamen, schauten meine Schwiegertochter und ich uns irritiert an. Wir waren tatsächlich zu weit gegangen. Der Kleine hatte Recht gehabt. Dann hörten wir auch schon den Autolärm von der Landstraße. Mein Enkel nahm es gelassen. Er hatte seinen Stock in der Hand. Es ging bergab. Seine kleine Welt war in Ordnung. Und es war auch kein allzu großer Umweg. 




'Bäume sind Gedichte,
die die Erde
in den Himmel schreibt.'
Khalil Gibran (1883 - 1931)




'Nichts als nur Laub, Bäume und Wald', ja, das wird vielleicht so manch einer sagen. Für mich war es ein wunderschöner Herbstspaziergang. Danke, liebe Schwiegertochter, für diesen besonderen Nachmittag mit Euch beiden.

Der Spaziergang fand statt am Freitag, dem 30. Oktober.

Verlinkt: Bunt ist die Welt #47 bei Lottas BUNT IST DIE WELT/ Novemberbäume.

Verlinkt: Ghislanas  Mein Freund, der Baum (33)/  Jahreszeitenbriefe

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen schönen Tag. 
  

Kommentare:

  1. Das war sicher ein toller Ausflug und ja, man sollte immer mal auf die Lütten hören. Ich finde, im Wald ist es eigentlich immer schön, außer wenn man sich verirrt und es dunkel wird. Das ist mir mal passiert, mir war sehr mulmig.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith, die wohltuende Ruhe des Waldes kommt in deinen Bildern wunderbar zum Ausdruck - ein HerbstSpaziergang durch raschelndes Laub lieb ich besonders - es lässt den Kopf frei werden, entspannt und erdet mich.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Edith,
    ich habe euch gern auf eurem Ausflug "begleitet", danke für die schönen Bilder. Sie erinnnern an einen wunderschönen Herbst, der nun langsam zu Ende geht. Spaziergänge im Wald sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis und es gibt so viel zu entdecken.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    der Wald hat schon was Magisches, nicht wahr. Deine Bilder zeigen es jedenfalls. Und man sieht, manchmal muss man die eingetretenen Wege verlassen um was Neues zu entdecken. Und wie ich sehe magst du auch die Füße der Bäume. Ich bewundere immer wie unterschiedlich sie sind. Wunderschöne Bilder !! Danke fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith,
    so ein Spaziergang durch den Wald belebt die Sinne und animiert zur Tiefenatmung!
    Hast du auch einen Baum umarmt?
    Mich wundert´s, das immer noch grüne Blätter an den Bäumen zu finden sind?
    Heute Nacht soll es stürmen und auch Morgen können immer noch Äste von den Bäumen fallen.
    Vorsicht sei geboten, sagt der Wetterbericht!
    Aber du hast deinen Wald-Spaziergang ja schon hinter dir!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edith, das war aber ein schöner, bunter, wohltuender Spaziergang! Ich liebe den Wald und ich knipse dort auch immer und immer wieder!
    Viele Grüße von Ruthie

    AntwortenLöschen
  7. Es sind wirklich sehr schöne Fotos geworden!
    Und der Waldspaziergang hat uns auch gut getan, liebe Schwiegermutter und Oma ;-) !

    AntwortenLöschen
  8. mei wia ah ZAUBERWALD,,, schaut des do aus,,,,
    i lieb des durch rascheldes LAUB zu laufn,,,,
    des macht richtig SPAß::gelle....

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Ist das nicht ein großartiger Anblick...diese vielen bunten Blätter...? Da möchte man eigentlich mitten hinein hüpfen und alle Blätter wild aufwirbeln...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Ein toller Waldspaziergang mit Laubrascheln.
    Zu der Zeit war ich auch gerne und viel im Wald unterwegs,
    manchmal sogar mit der Kamera.
    Herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  11. Ist das schön, liebe Edith, dass du diesen wahrhaft besonderen Spaziergang noch bei mir verlinkt hast. Einfach herrlich..., als wäre man die Wege mit euch gegangen. Ja, das sieht nach einem "echtem" Wald aus, mit Bäumen aller Altersstufen. Die sind besonders schön. Die Pilze mit ihren Laubhauben... Und du beschreibst so gut, dass da "draußen" im Wald was mit einem "passiert"..., jaaa, das erlebe auch ich immer wieder... Wie fein, dass sich Schwiegertochter und Enkel mit dir zusammen die Zeit genommen haben. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Ein herrlicher Wald. Schöne Worte hast Du rausgesucht für die Bäume.
    Ich grüße Dich lykka

    AntwortenLöschen
  13. Ach, wie herrlich! Das muß ein wunderbarer Waldspaziergang gewesen sein. Deine Fotos sind große klasse. Ein wirklich schöner Post.
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen