Freitag, 14. August 2015

Ich gebe es ja zu..., 



daß es mir Freude bereitet, hier nun schon zum dritten Mal dabei zu sein. Und da es sich trotzdem noch etwas  neu für mich anfühlt, habe ich mich durch so ziemlich alle Blumensträuße, die letztens vorgestellt wurden, gekämpft. Natürlich bin ich neugierig und möchte wissen, wie die 'alten Hasen' es machen, über was sie schreiben, welche Vasen und Blumen sie mögen, wie sie ihre Sträuße präsentieren und schließlich welche Qualität die Fotos haben, die sie zeigen. 



Wir alle kennen  den Ausspruch 'weniger ist mehr'. Aber es gibt auch Blumen, die förmlich danach schreien, opulente Sträuße aus ihnen zu binden. Und etliche traumhaft schöne Sträuße dieser Art waren vor einer Woche beim Friday Flowerday dabei. 




Mich erstaunt aber immer wieder, wie es einige Blumenliebhaber/innen schaffen, mit leichter, sicherer Hand aus ein oder zwei Blumenstielen, etwas Beiwerk und dem passenden Ambiente etwas absolut Himmlisches zu zaubern, was man sonst höchstens vielleicht mal in Hochglanzmagazinen zu sehen bekommt.




Ich habe schon oft in Büchern geblättert, in denen es um IKEBANA geht, die alte  japanische Kunst des Blumenarrangierens. Aber dabei ist so vieles zu bedenken, so daß für meinen Geschmack die Spontaneität auf der Strecke bleibt.




Völlig neidlos schaue ich mir Arrangements, die mir gefallen, mit großen Augen und offenem Mund staunend an und bringe dann auch gern meine Bewunderung in einem Kommentar zum Ausdruck.




Aber es gibt auch die 'anderen' Sträuße, die vielleicht nicht so kunstvoll sind, aber mitten ins Herz treffen, z.B. der Strauß, den die Kinder für ihre kranke Mutter pflückten und auf den von ihnen gedeckten Tisch stellten, um ihr eine Freude zu machen. Und dann gibt es noch die kleinen Sträuße, die Enkelkinder für ihre Oma pflücken. Ich habe schon so manch ein Gänseblümchen in meiner Hosentasche nach Hause getragen.




Ikebana heißt wörtlich übersetzt 'lebende Blumen'. Ich behandle Blumen sowieso als Lebewesen und denke, daß es ihnen nicht so sehr aufs Gefäß ankommt, in welches sie gestellt werden, sondern vielmehr darauf, daß sich die Menschen an ihnen erfeuen.

'Die Blume
lebt und liebt und redet
eine wunderbare
Sprache' 

schrieb der österreichische Poet Peter Rosegger. 




Meine beiden Sträuße kommen heute ganz schlicht daher: blaue Hortensienblüten, ein paar Hostablätter, Farnwedel und etwas Efeu dazu. Fertig. Die bemalten Vasen, vor ein paar Jahren in den Niederlanden gekauft, sind ja schon bunt genug.





Verlinkt mit Friday-Flowerday #32/15

All meinen Lesern wünsche ich einen schönen Tag. 
 

Kommentare:

  1. Sehr hübsch, Dein Hortensienarrangement, liebe Edith und dazu gleich der passende Topf. :-) Ich bin auch kein Freund von Ikebana, wenn ich das selbst ausüben sollte. Starre Regeln sind für mich in Sachen Blumensträuße oder -gestecke nichts. Aber ich gebe gern zu, ich hab' da eh nicht so das Geschick. Dafür muß man wohl geboren sein. *lach*
    Ich finde alle Blumen einfach pur auch sehr schön.
    Liebe Grüße
    Sar

    AntwortenLöschen
  2. Gefallen mir gut, deine Sträuße.
    Die wunderschöne Hortensie in der Mitte und die vielen verschiedenen Blätter außenrum -
    das sieht wirklich toll aus.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Für mich gibt es keine hässliche Blume, Pflanze, alle sind auf ihre Art wunderschön und du hast recht, manche wirken nur als Solitärblume und andere brauchen das Pompöse ;-)...deine sind wunderbar in Szene gesetzt.
    liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Deine Fotos könnten gut in einem Hochglanzmagazin gezeigt werden.
    Eine einzige Blüte mit den verschiedenen Grün, der passenden Vase wo gemaltes mit natürlichem verschmiltzt, einfach wunderschön das ganze.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schöner Strauß, liebe Edith!! Ich liebe Hortensien ;)) und gemeinsam mit dem Farn und den Funkienblättern ganz großes Blumenkino ;)) Deine Vase ist ja hübsch - tja, die Niederländer können sowas.. grins! Dir einen schönen Tag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Deine Sträuße sind wirklich schön. Schlicht und schön. Ich wundere mich auch immer wieder über die wunderschönen Gebinde. Es gibt einige unter den Freitagsblumenfans, die es wirklich können.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, ich muss zugeben, ich weiß nicht, ob mir mein Strauß wirklich gefällt. Dahlien, wären mir lieber gewesen.

      Löschen