Donnerstag, 23. Juli 2015

Für mich gibt es eine ganze Anzahl von Pflanzen, die mir im Verblühen noch sehr gut gefallen und die sogar noch mit ihren Samenständen eine gute Figur machen. Dazu gehören Lenzrose, Akelei, Allium, Fingerhut, Salbei, Silberkerze, Eisenhut, Hortensien, um nur einige zu nennen.


Gestern habe ich endlich den Salbei im Vorgarten zurückgeschnitten. Einerseits sah er noch so schön aus. Andererseits wurde es höchste Zeit, wenn er noch eine Nachblüte bringen soll. So geht es mir bei vielen Stauden. Ich zögere diese Arbeit meistens zu lange hinaus, weil mir die Pflanzen einfach leid tun.


Die Samen rieselten schon, als ich die abgeschnittenen Stiele in meinen Maurerkübel legte. Durch die Samenbildung wurden die Pflanzen nur unnötig geschwächt. Also werde ich noch etwas Naturdünger ausstreuen, sobald die größte Hitze vorbei ist.


Als ich mit meinem großen Kübel auf dem Weg zur Garage war und von oben auf den zu entsorgenden Inhalt schaute, hielt ich inne. 


'Es ist eine Schande, so etwas Schönes einfach wegzuwerfen', mahnte meine innere Stimme. Und meine Augen gaben ihr recht.


Also holte ich meine Kamera und fotografierte sie ein letztes Mal. Und ich finde, daß auch solche  Fotos einen gewissen Charme ausstrahlen.


Und da ich nun schon mal am Schneiden war, machte ich bei meiner verblühten Rose gleich weiter. Auch dabei gab es einige - zum Entsorgen zu schade -, die jetzt auf meinem Eßzimmertisch stehen und mich noch ein paar Tage erfreuen werden.


Einen schönen Tag Euch allen.

Kommentare:

  1. Leonardo da Vinci?
    Ja, vieles sieht noch schön aus. Trotzdem hab ich meine Salbeis am Boden abgeschnitten, als sie ausgesamt hatten und sie sind schon wieder richtig schön. Vielleicht blühlen sie ja noch einmal.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch immer wieder schwer: Entweder die interessanten, aber verblühten Teile dranlassen, oder abschneiden für eine Nachblüte?
    Manchmal schneide ich nur einen Teil und lasse noch einen dekorativen Rest dran, lach.

    So, nun bin ich dir aber noch ein paar Antworten schuldig......

    Ja, das könnte eine Hovaria Hopcorn sein. Die Blütenblätter biegen sich tatsächlich so rundlich nach innen. Komisch, daß man diese Sorte nirgends sieht in Gartencentern usw. Wo ich meine mal her habe, weiß ich gar nicht mehr. Sie ist schon viele Jahre alt. Gerade durch diese andere Blütenblattform finde ich sie aber ganz besönders schön und hab immer Ausschau nach ihr gehalten, jedoch nirgends bekommen.
    Aber vielleicht ja jetzt, wo ich den Namen weiß.

    Natürlich durftest du dir gerne die Worte, die Papa uns vorsorglich hinterlassen hat, notieren. Mir kullern noch immer die Tränen, sobald ich sie lese. Oft denke ich, DAS mußt du ihm sagen, zeigen, fragen.......es ist so unwirklich, daß das nun nicht mehr geht.

    Die Jan van Leeuven werd ich mir garantiert zulegen, sobald ich sie irgendwo entdecke. Zu schön. Und umso besser,wenn es eine standfeste Sorte ist.

    Jetzt bin ich erstmal am Rätseln, wie ich möglichst viele verschiedene Stockrosen, gefüllt und ungefüllt, in unserem Garten ansiedeln kann. Bis jetzt brachten weder der Kauf von Topfpflanzen noch ausgestreute Samen richtige Erfolge. Ich hab mal grad zwei Exemplare in tiefdunkelrot und ungefüllt.
    Bei meinem Bruder wachsen mehrere superkräftige Pflanzen aus verschiedenen winzigen Pflasterritzen auf dem Fußweg vor seinem Haus. Ohne sein Zutun. Die, die er 1m dahinter direkt in seinen Garten gesetzt hat, weil er befürchtet,die Stadtreinigung entsorgt den "Wildwuchs", sobald sie ihn entdecken, die sind mickrig, klein und blühfaul.
    Eine Bekannte hat in ihrem Vorgarten, vor einem weißen Haus, alles mit mehrfach blühenden Rosen und dazwischen Stockrosen, alles in pastellfarben, gepflanzt. Traaaaauuuuuumhaft schön. Das, oder wenigstens ein wenig davon, will ich auch, heul.
    Da muß es doch einen "Trick" geben, um es den Pflänzchen schmackhaft zu machen, sich auch bei mir im Garten niederzulassen, hhhhmmmmmmm............

    Nun muß ich aber in den Garten. Unserem Heidesandboden fehlt schon wieder Wasser und Mama wartet auf mich.

    Herzliche Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen