Mittwoch, 29. Juli 2015

Acht Uhr morgens...




Ich sitze am Eßzimmertisch und schlürfe meinen Tee. Ich mag diese Ruhe am frühen Morgen, weil es bei uns viele Jahre morgens sehr hektisch zuging: Gedränge im Bad, Frühstück im Stehen, jeder mußte pünktlich los, mit dem Fahrrad zur Schule, mit dem Zug zur Uni und mit dem Auto zur Arbeit.




Vor einer halben Stunde hat es noch geregnet. Die Pflanzen atmen regelrecht auf, haben sich ein wenig erholt nach dieser langen Trockenperiode und der teilweise unnatürlichen Hitze.




Da huscht ein Lächeln über mein Gesicht. Ich ertappe mich dabei, daß meine Augen schon im Garten unterwegs sind, sozusagen im Garten spazierengehn. Sie eilen von Pflanze zu Pflanze bis ans Ende des Gartens, wo schließlich ein dicker Buchsbaum die weitere Sicht versperrt. Ich stehe auf, öffne die Terrassentür, mache spontan Fotos und bin - wie so oft - total enttäuscht.




Und ich frage mich wieder einmal: "Wer lügt hier eigentlich? Unsere Augen? Der Fotoapparat? Ist 'Mein schöner Garten' nur Einbildung?" Wahrscheinlich liegt es wieder einmal am 'Licht'. Oder an der Kamera? Oder an der unfähigen Amateurfotografin?






Meine Augen entdecken auf jeden Fall vier große Töpfe mit Sedum in verschiedenen Sorten, drei in Form geschnittene Buchsbäume, ein Vogelhaus, drei große Topf-Hortensien, eine gelbe Hosta, einen Farn, Sedum Herbstfreude, Hosta Striptease, die Weymouthskiefer mit Futterhäuschen, den Terracotta-Buddha mit sieben Terracotta-Vögelchen, die Bodendeckerrose The Fairy, den berankten Pavillon, achtmal Geranium Rozanne, die den ganzen Innenkreis des Pavillons ausfüllen, Clematis 'Polish Spirit', die große Buchsbaumkugel und einiges mehr. Und das ist nur ein 1/3-Blick wie ein Foto im Hochformat. Da hätte ich viel zu tun, wollte ich noch aufzählen, was ich rechts und links davon sehe.




Trotzdem denke ich, daß dies vielleicht ein gutes Motiv für den 12tel Blick wäre und dazu noch ein so bequemes. Ich könnte bei 'Wind und Wetter' vom Eßzimmer aus fotografieren, ohne daß ich mich nach draußen begeben müßte. Dann sollte ich wegen des Lichts vielleicht nicht die Morgen-, sondern die Abendstunden wählen.  Ich werde das im Auge behalten, mit Fotos experimentieren und dann darüber nachdenken. Es ist ja noch  Zeit genug. Wenn ich es mache, beginne ich sowieso erst im Januar. 



Einen schönen Tag Euch allen und laßt Eure Augen auch ruhig mal spazierengehn. Es muß nicht zwingend ein Garten sein. Es gibt auch andere schöne Motive...

Kommentare:

  1. So denke ich oft! Das liegt am Licht - nachher ist man enttäuscht. Wenn morgens die Sonne hochkommt, kriegen die Bilder einen gelben Stich, leicht bräunlich, sieht ätzend aus. Heute ist es sehr kühl - aber ich liebe es. Endlich durchatmen. Draußen ist so viel zu tun, momentan kann ich nicht. Muss es halt warten. Dafür hält mich der Zwerg auf Trab, der kann auch ohne mich.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. haaalöllleee
    mei des gfreit mi das du mich besucht hast,,,,,
    wenn mi nit verstehst,,,, auf mein BLOG oben is ah LINK
    zu mein ÜBERSETZERBLOG...ggggg
    scheeeen hast das do hob di glei gschpeichert,,, FREU,, freu;;;
    HOB no an feinen ABEND und DANKE
    für de liaben WORTE bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das auch. Ich sehe so schöne Motive und wenn ich dann die Fotos sehe, bin ich enttäuscht. Allerdings nicht immer. Wird wohl am Licht liegen und da wir ja auch alle in unsere Gärten verliebt sind, auch an der rosaroten Brille. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Oh, liebe Edith, so wundervoll in deinen sonnenbeschienenen Garten zu sehen und all die Pracht entfaltet sich einfach so auf dem Bildschirm. Bei mir ist es heute regnerisch - was auch einmal sein muss. Die Sonne hole ich mir von dir und deinen schönen Bildern. Danke für deinen reizenden Kommentar. Soooo lieb.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith!
    Sehr praktisch wäre ein Motiv aus dem eigenen Garten auf jeden Fall!
    Oft liegt es am Schatten, im Schatten oder an trüben Tagen werden die Fotos einfach nicht soooooooo schön?
    Zwielicht kann die Kamera oft auch nicht so gut einfangen.
    Unsere Augen können das viel besser, obwohl sich dieser Vorgang eigentlich im Gehirn abspielt?
    Oft helfen auch verschiedene Kameraeinstellungen weiter...
    Aber eigentlich sind deine Fotos doch nicht schlecht!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edith. Viele schöne Stauden hast du in deinem Garten. Deine Clematis ist ja wunderschön auch das Foto.
    Liebe Edith es ist nicht leicht Fotos zu machen es viel liegt am Licht usw. Manchmal brauche ich eine Stunde für ein Foto. HIiiiii So wie ich es haben will. Bin auch immer am üben.
    Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, liebe Edith manchmal sind die Fotos gut manchmal weniger... es kommt auf das Licht an.
    Du weiß ja... mit dem Herzen sieht man gut.
    Auf jeden Fall gefallen mir deine Bilder und ganz besonders der Buddha mit den Täubchen.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  8. Es ist das Licht...und unser Hirn...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    was Du da alles an Bilddetails beschreibst - und auch auf den nachfolgenden Fotos zeigst, erscheint mir auch bei perfektem Licht verdammt schwer in ein Bild zu passen. Ich scheitere zumindest in unserem Garten zu dieser Jahreszeit meist im ersten Anlauf schon daran eine bestimmte Rose, einen Strauch oder sogar eine kleine Staude im Gewirr der anderen Pflanzen so einzufangen, so dass sie gut zu erkennen ist. Allerdings sind die gleichen Motive zu anderen Jahreszeiten übersichtlicher. Vielleicht ist der August einfach noch zu überschwänglich, und die Wahl der Perspektive fällt Dir im lichteren Herbst etwas leichter. Aber Dein Blickwinkel hat wirklich viel Abwechslung zu bieten …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    mir gefallen Deine Bilder. Es kommt ja darauf an, was man bewirken will. Ich mache oft nur Ausschnittfotos. Dann meckern die Leser, daß es nur Details zu sehen gibt, nicht aber das Umfeld. Nun, aber das zeige ich dann ganz bewußt nicht, weil es unschön und "durcheinander" aussieht oder ungejätet. Klar zeige ich auch mal ungejätete Beete, warum auch nicht. Es kommt aber auf den Post drauf an.

    Ich finde solche "Mein schöner Garten"-Bilder zutiefst unrealistisch! Klar, mache ich das ab und an auch, aber ich fotografiere auch ganz bewußt manchmal nur mit dem Smartphone, da sind dann eben keine Hochglanzfotos. Es gibt nämlich Blogger/-innen die nur mit der Spiegelreflex Fotos machen, alles andere wäre unter ihrer Würde! Kann mir nicht passieren! Ein Garten ist eben nie perfekt, außer man wäre mehrfacher Millionär und könnte sich einen festangestellten Gärtner leisten, aber dann wäre es nicht mehr der Garten, der durch die eigenen Hände geht, nicht wahr!

    Oft hilft es, wenn man recht nahe an die zu fotografierenden Objekte herangeht. Anfangs traut man es sich nicht, bis man es ausprobiert hat, und natürlich spielt die Kamera nochmal eine Rolle. Dieser leicht verwaschene Hintergrund wird entweder nur bei extrem gutem Licht oder mit der Spiegelreflex erzielt. Andere Kameras tun sich da schwer. Und nicht in der Mittagssonne fotografieren, dann wirken die Blüten sehr grell bis weiß. Mit dem Smartphone sehen sie dann ganz scheußlich aus, aber auch solche Bilder habe ich schon gezeigt. Wen es stört, der soll wegklicken. ;-) Aber das hast Du ja selbst auch schon geschrieben, wie ich gerade sehe.
    Aber soll es hier auf die Kamera ankommen??? Wir sind schließlich keine Hochglanzmagazine, die Illusionen verkaufen!

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Manches kann man noch mit PhotoShop-Elements nachbessern oder einfach mit dem kostenlosen PhotoScape. Geht ganz einfach zu bedienen.

    AntwortenLöschen
  12. Ja, schade! Das sind so tolle Motive! und die Fotos wirken ein wenig blaß und blaustichig! Manchmal liegt es aber auch direkt an der Kameraeinstellung.und nicht unbedingt an der Tageszeit. Mit Bildbearbeitungsprogrammen kannst du aber bestimmt vieles optimieren. Schön, daß du auch am 12tel-Blick teilnehmen möchtest. Bin gespannt...
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen