Samstag, 20. Juni 2015

Menschen und ihre Gärten: Nostalgiegarten Falkenstein in Nottuln...




Unmittelbar im Anschluß an einen Opernbesuch würde ich sicherlich nicht in ein Rockkonzert gehen, obwohl beides gleichermaßen unvergeßliche Erlebnisse sein können.





Bei der 'Offenen Gartenpforte' läßt sich so ein Kontrastprogramm manchmal nicht vermeiden. So geschehen am 14. Juni in Nottuln. Nach der Besichtigung des wunderschönen Rosengartens Rombach (blättert ruhig noch einmal zum vorherigen Post zurück, es lohnt sich) brachte mein Navi mich zum Garten Falkenstein.





Das geöffnete Gartentor lud zum Eintreten ein. Mein erster Eindruck: ländlich, idyllisch, nostalgisch, schön. Mein erstes Lächeln huschte mir übers Gesicht, als ich sah, wie das eingezäunte Revier der  Hühner mit herrlich blühenden Rosen bepflanzt war.





Glückliche Hühner emsig scharrend vor einem Rosenbusch sieht man nicht alle Tage. Wie würden sie ihre Artgenossen in den engen Legebatterien um dieses Privileg beneiden! Pflanzenliebe gepaart mit Tierliebe, eine gute Kombination.





In der Broschüre 'Gärten in Westfalen öffnen ihre Pforten' beschreibt Winfried Rusch diesen ca. viertausend Quadratmeter großen Garten wie folgt:


'Die wilden Seiten der Natur werden mit den zarten Bändern der Romantik gebändigt. So entstanden verschiedene Gartenräume auf einem großen Grundstück. Jedes Gartenzimmer wurde mit Feingefühl zum Detail und viel Liebe zur Natur gestaltet. So entstanden ein Bauerngarten, ein Romantikgarten, eine Hochzeitswiese und ein Schattenparadies.'


Der Vorteil der Weitläufigkeit dieses riesigen Gartens ist für mich, daß man die Eindrücke der verschiedenen Gartenräume auf dem Weg zum nächsten Bereich verinnerlichen kann. Dazu laden auch unzählige lauschige Plätze zum Verweilen ein.





Seit zwei Jahren gibt es inmitten dieses Gartens das Saisongartencafe 'Blumenkränzchen', geöffnet sonntags von Mitte Mai bis Mitte September in der Zeit von 13 bis 18 Uhr. Es gibt handaufgebrühten Kaffee und selbst gebackene Kuchen und Torten.





Schon beim Begehen des Gartens überlegte ich, wie ich diesen Garten beschreiben würde. Mir fielen dazu Worte ein, wie zum Beispiel verträumt, verspielt, fantasievoll, verwunschen, märchenhaft, nostalgisch, morbider Charme. Das erreicht nur jemand, der die Liebe zu alten Dingen aus der Vergangenheit in sich trägt, ein Händchen dafür hat und es versteht, sie angemessen in Szene zu setzen. Und das ist hier gelungen.




Ganz am Schluß hatte ich noch das Glück, mit Rita Falkenstein persönlich ein paar Sätze zu wechseln. Eine sympathische, hübsche, junge Frau, die sichtlich gerührt war, als ich sie fragte, ob ich die Fotos in meinem Gartenblog zeigen dürfe.





Der Kuchen war leider schon ausverkauft. Ach ja, es gäbe immer mal wieder Anfragen, ob sie ihr Cafe nicht noch an weiteren Tagen öffnen wolle. Aber nein, dann habe sie ja gar keine Zeit mehr für ihren Garten.







Vor mir stand ein Mensch mit viel Seele, dem die Pflege eines Gartens und die Freude daran wichtiger sind als ein paar Euro mehr auf dem Konto.






Danke an Rita und Werner Falkenstein, daß ich Gast in diesem besonderen Garten sein durfte und meine Freude über diesen Besuch hier an dieser Stelle mit anderen Gartenfreunden teilen darf.




Jeden Mittwochnachmittag während der Saison ist im 'Blumenkränzchen' übrigens Apfelkuchentag von 14 bis 18 Uhr an nostalgisch gedeckten Tischen draußen und in begrenzter Anzahl im Haus. Wir sehen uns...  


Für interessierte Leser: Rita Falkenstein, Daruper Str. 40, 48301 Nottuln (www.cafe-blumenkraenzchen.de - E-mail: blumenkraenzchen@gmx.de).

An dieser Stelle noch ein Wort in eigener Sache an die Leser meines Blogs:

Also, ich lese und freue mich über jeden einzelnen Kommentar und möchte die 'Anonymen' unter Euch ermutigen, sich doch einfach mal zu trauen. Besonders auch den Gartenfreunden, die mir ihr Vertrauen schenkten, bedeutet ein Feedback sehr viel.

Fragen beantworte ich gerne und direkt auf meinem Blog.

Einen schönen Tag Euch allen Edith

Kommentare:

  1. Guten Morgen Edith...ist das nicht ein toller Garten!!! Ganz nach meinem Geschmack und ein Besuch dort mit leckerem, selbstgebackenem Kuchen ein MUSS für mich in jedem Jahr. Und ich kann dir versichern, der Kuchen ist spitze und wunderschön mit essbaren Blüten aus dem Garten dekoriert. Vielen Dank für die diesjährigen Eindrücke...für nächsten Sonntag steht er auf dem Programm, ganz sicher...ich habs GsD nicht weit.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  2. Schade dass dieser tolle Garten so weit weg ist, sonst würde ich ihn sicherlich öfter aufsuchen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    noch so ein wunder- wunderschöner Garten. Rosen im Hühner-Gehege habe ich noch nirgendwo gesehen und ich finde es großartig. Spitzendecken und -häubchen und Blumen im Bettgestell und, und und. Einfach alles so liebevoll gestaltet und von dir wunderbar fotografiert. Vielen Dank fürs Zeigen. Ich glaube, ich sehe mir gleich nochmal die Bilder an.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith,
    das ist ja der Wahnsinn!
    Ich hab mir gerade vorgestellt, mein Garten wäre so groß, dass ich ganze Kleiderschränke und Betten reinstellen könnte... ja das wäre fein und lässt der Kreativität noch mehr Freiraum, aber ich will mir gar nicht vorstellen, wieviel Arbeit dieser Garten machen muss...ich bleib doch lieber bei meinen 500qm und geniesse nochmal die Bilder! Am allerbesten gefällt mir übrigens das mit dem Teekessel und den Emailekannen auf dem alten Holzbalken♥
    LG und Danke für´s Zeigen, die Karo

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja tausend tolle Eindrücke, die man beim Begehen dieses Gartens verarbeiten muss?
    Die alten Stühle auf dem letzten Foto würde ich nicht in´s Freie stellen! Viel zu schade, den Tisch auch nicht!
    Die Tischdecke, die aufgedeckt eingentlich zu klein ist, aber groß genug damit man vom Tisch auch noch etwas sehen kann und gerade so sieht das perfekt und schön aus!
    Allein das Anschauen dieses Gartens auf deinem Blog, hat mir sehr viel Spaß gemacht!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Garten ist ja wunderschön und so liebevoll und geschmackvoll dekoriert.
    Schade, dass ich ihn wohl niemals "in echt" sehen kann. Er ist zu weit weg.
    Du hast den Besuch dort sicher sehr genossen, was man auch an deinen Fotos sehen kann.

    Viele Grüße
    Margrit

    Bloß keine Hektik. Beschäftige dich ganz in Ruhe mit der Thematik. Irgendwann. :)))

    AntwortenLöschen
  7. 4000 Quadratmeter...alle Achtung...Besonders hübsch finde ich ja die Gartenbetten...Ach, schön wäre es ja schon, wenn es auch hier "Offene Gärten" gäbe...mir ist aber keiner bekannt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wow, wow!
    Das ist ja ein Traum! so viele schöne Gartenideen!
    Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus - so schön!
    Da wär ich zu gern mitgekommen ;-))
    Ganz viele gemütliche Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    da hast Du wirklich 2 Ländereien besucht und herrliche Eindrücke für die Posts eingefangen. Es ist immer wieder schön solche Details aus der Ferne betrachten zu können. Danke fürs Zeigen :-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Edith,
      jetzt habe ich zu dem Post 'Absolut hemmungslos' neben der Erklärung im Kommentar den noch fehlenden Link in den Post eingebaut. Jetzt gibt es den Vorher-/Nachher-Vergleich wie schön der Schneemarbel tags zuvor noch in der Schale stand …
      LG Silke

      Löschen
    2. Danke, liebe Silke, nun ist mir alles klar. Das Nachfragen hat sich also gelohnt. Liebe Grüße Edith

      Löschen
  10. Liebe Edith,
    Danke für diesen tollen Einblick in ein weiteres Gartenparadies! Es ist irgendwie ganz anders, als das vorher gezeigte, aber doch auch wieder mit vielen tollen Details versehen und romantisch verspielt. Es wirkt ein wenig naturbelassener an der ein oder anderen Stelle, das mag aber auch täuschen...
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    dass ist ganz sicher ein außergewöhnlicher Garten. Ein Garten mit Seele ( das kann man erkennen ).
    Und nicht so glatt gebügelt und in Formen gepresst. Nottuln liegt im Münsterland. Ein wenig fahren
    müssten wir, aber ich denke das es sich lohnen wird.
    Vielen Dank für diesen Tipp.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    danke für die vielen schönen Eindrücke.
    Sicherlich ist dieser Garten ganz anders als der erste, aber nicht minder liebevoll und individuell.
    Auch hier kann man wieder eine Fülle von Anregungen und Ideen finden!

    Viele rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    ich danke dir für's Zeigen dieses Gartens, der ist ja auch nicht minder sehenswert als der letzte, den du hier vorgestellt hast. Es gibt so viel zu entdecken und so besondere zauberhafte Dekoideen! Ich bin wieder ganz begeistert!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Edith, das sind wunderschöne Garten Bilder. Das Areal dort muss riesig sein. So viele verschiedene Gartenbereiche lassen sich entdecken, toll.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Ein sehr spannender Garten finde ich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  16. Ein wirklich schönes Cafe, romantisch und mit einem wunderbaren Garten. Frau Falkenstein dekoriert alles mit viel Liebe. Toller Kuchen und nette Bedienungen.
    Es ist unser Lieblingscafe geworden! Nur zu empfehlen, für Leute mit Zeit und Sinn für Schönes!
    Zur Zeit gibt es bis zum 2. Dezember einen Märchennachmittag, einfach toll!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Edith, du findest immer so schöne Worte für die von Dir besuchten Gärten. Wobei man natürlich sagen muss, wer bei diesem Garten keine schönen Worte findet, der hat wohl keine mehr. Vielen lieben Dank auch für diesen wunderbaren Garten voller Phantasie und Träumerei im Einklang mit Mutter Natur. Ich wünsche Dir gutes Schuhwerk und viel Akkuladekapazität, damit du noch viele schöne Gärten besuchen kannst und sie in deinen wunderbaren Bildern verewigst. LG Marion

    AntwortenLöschen