Sonntag, 7. Juni 2015



Sie können ja nichts dafür. Aber ein wenig enttäuscht bin ich in diesem Jahr schon von meinen Pfingstrosen. Die großen Temperaturunterschiede im Frühjahr und dann die lange Trockenperiode haben meinen Paeonien sehr zugesetzt.

Dennoch blühte als erste, wie in jedem Jahr, Paeonia officinalis 'Rubra plena', die dunkelrote Bauernpfingstrose. Die Blüten waren deutlich kleiner als in den Vorjahren und bei weitem nicht so zahlreich.


Ihr folgte Paeonia lactiflora 'Dancing Butterfly'. Für sie gilt das gleiche.


Die rosa Bauernpfingstrose (Paeonia officinalis 'Rosea plena') hatte ganze drei Blütenstiele. Ich schnitt sie für die Vase, damit die Pflanze ihre Kraft für mehr Blüten im nächsten Jahr bündeln kann.


Etwas Farn dazu...


und das wunderschöne Geranium x magnificum...


sowie ein paar Hostablätter...


Das war mein Strauß, zuerst knospig,


dann erblüht...


und im Verblühen blaßrosa. Als ich noch ein weiteres Foto machen wollte und die Vase dabei leicht  bewegte, rieselten alle Blütenblätter auf den Boden. Es war an der Zeit, mich für einen neuen Strauß in den Gartern zu begeben.


Ich entschied mich für diese wunderschöne, namenlose Pfingstrose in Pink mit einem herrlichen Rosenduft...,


nahm noch ein paar Stängel Frauenmantel und Hosta dazu.


Der Strauß, später im Wohnzimmer mit Blitzlicht geknipst, sieht auf dem Foto leider nicht mehr pink, sondern rosa aus.



Ein Blick in den Garten zeigt, daß meine Paeonien an der Südseite des Hauses gerade dabei sind, ihre Knopsen zu öffnen..





Nachfolgend noch ein paar Fotos einiger meiner Hostas in Töpfen.





Auch der Rhododendron im Hochbeet hatte nur kleine Blüten und ist inzwischen schon wieder verblüht bzw. die Blüten sind vorzeitig wegen anhaltender Trockenheit verwelkt.



Einige im Garten ausgepflanzte Hostas...






Eine namenlose Iris, Geschenk eines inzwischen verstorbenen Nachbarn. Sonst blühte sie immer zeitgleich mit meinen Pfingstrosen.


Für Gartenfreunde, die sich mit dem Gedanken tragen, sich Staudenclematis in den Garten zu holen, habe ich dieses Foto von der Clem. heracleifolia 'Cote d'Azur' gemacht. Man kann jetzt schon erkennen, wieviel Platz sie benötigt. Ich habe eine ganze Reihe davon und hatte so viel Platz nicht einkalkuliert..



Das ist die Clematis montana Nummer drei ('Mountain Glory'), die jetzt am Pavillon etwas später als die 'Grandiflora Alba' blüht. Die Blüten sind auch zierlicher und duften.



Diese Clem. montana 'Broughton Star' blüht zur Zeit in einer ziemlich dunklen Ecke meines Gartens.



Und der Enkianthus streute mir Blüten vor die Haustür. Ich wollte sie nicht wegkehren, weil es so schön aussah. Da nahm sich der Wind dieser Sache an.


Einen schönen Sonntag wünsche ich und gehe jetzt nach draußen...

Kommentare:

  1. Wundervolle Bilder zeigst du da von deinem Garten , da möchte man sich gleich mal Besuchen :-) lg steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    ja, die Sträuße aus dem Garten sind immer die schönsten Sträuße!!! Und der Duft der Pfingstrosen einfach wundervoll. Was eine stattliche Galerie an Hostas du hast! Toll - und offensichtlich tatsächlich schneckenfrei - ich mag sie ja auch so gerne - nur, manche meiner haben schon deutliche Kampfspuren - aber ich kämpfe mit!!!
    Hab traumhafte Stunden in deinem Traumgarten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Edith, eine wunserbare Vielfalt ist das in deinem Garten...mit den Pfingstrosen das ist mir auch aufgefallen, dass sie weniger Blueten haben! Ich habe ja die eine schon 7 Jahre und aus dem alten Garten mitgenommen.Letztes Jahr hatte sie ueber 50 Knospen und dieses Jahr nur 9!
    Glg und danke fuer deinen Besuch-die Karo

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith, eine wunserbare Vielfalt ist das in deinem Garten...mit den Pfingstrosen das ist mir auch aufgefallen, dass sie weniger Blueten haben! Ich habe ja die eine schon 7 Jahre und aus dem alten Garten mitgenommen.Letztes Jahr hatte sie ueber 50 Knospen und dieses Jahr nur 9!
    Glg und danke fuer deinen Besuch-die Karo

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass die Schnecken nicht lesen können. Die Schilder sind toll. :)
    Deine Sträuße sind sehr schön. Meine Pfingstrosen sind noch knospig, nur die Bauernrose blüht. Mit einer einzigen Blüte. :(
    Schneiden werde ich sie nicht, dazu kann ich mich nie durchringen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edith, so schön deine Bilder - die Pfingstrosen sehen prachtvoll aus. Auf dem Farn liegend erinnern sie mich an Fronleichnam, da entstehen hier die wundervollen Blumenteppiche vor den Altären. Meine Cote d'Azur ist zu einer Freundin gezogen, sie wurde einfach zu groß fürs Beet. Das StreuGlöckchenfoto ist herrlich.
    Einen schönen Tag wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Pfingstrosen, so viele Sorten und Farbschattierungen. Wie ein Gemälde wirken die Sträuße mit Grün und Violett. Beim Freilegen des Gartens entdecke ich hier und da wieder einen kleinen Busch der sich gegen das Unkraut tapfer durchgeschlagen hat und nur ab und an getraue ich mich. eine Blüte für die Vase abzuschneiden.
    Herzliche Grüße zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Wie hoch wird denn der Enkianthus, ich hab nämlich auch einen. Er ist aber noch jünger. Schimpf doch nicht über deine Pfingstrosen, sie haben es aber auch scwer. Bei uns ist es so trocken, dass ich nur ganz wenig Blüten hab. Ist halt so.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun, mein Enkianthus steht seit 1991 vor der Haustür, ist inzwischen ca. 2,5 m hoch und genauso breit. Der andere (Wanderpokal) ist älter und erheblich kleiner, weil er mehrfach umgepflanzt wurde und nie einen optimalen Standort hatte. An seinem jetzigen Platz sah er vor einigen Tagen nach der großen Hitze ganz bedenklich aus. Ganz offensichtlich ist er dort noch nicht richtig eingewurzelt. Daß es den Pfingstrosen in diesem Jahr nicht so gut geht, macht mich einfach nur traurig. LG Edith

      Löschen
  9. Hallo Edith,
    ich finde deine Pfingstrosen toll, auch wenn sie nur wenige Blüten haben. Aber es sind sehr schöne Farben und die Sträuße, die du zusammen gestellt hast, gefallen mir auch sehr gut. Zum Glück bleiben sie auf Bildern immer erhalten.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  10. Wundervoll, liebe Edith, die Pfingstrosenblüten. Und dann sind sie ja echt spät dran, wenn sie jetzt erst die Knospen öffnen! - Ich habe nur die rote. Aber sie ist längst verblüht.Sehr viele Blüten hatte sie allerdings auch nicht, doch im Waldgarten war das noch extremer. Mehr als 2 trug sie da nie. ;-) Dort war es einfach zu dunkel unter den hohen Bäumen. Im Strauß machen sie isch auch gut, aber bei meinen wenigen belasse ich sie lieber an der Staude, sonst sieht es im Garten gar zu trostlos aus.

    Die Stauden-Clematis finde ich auch spannend! Wie blüht die denn? Und dann rankt sie ja nicht? Bei uns wächst nur die eine Clematis, weil es da kaum einen anderen Platz gäbe und dort ist es zu dunkel, die Blüten mickern eher vor sich hin. Die Blüten der Prachtglocke sind ja zauberhaft, solche Blütenstreu ließe ich mich auch gefallen. :-) Bei uns ist es dann irgndwann der Holunder mit seinen Blütensternchen und vor einer Weile war es die Spirae.

    Danke auch für all Deine lieben Kommentare. Ich komme erst jetzt zum Antworten, da ich täglich im KH bei meiner Mutter bin, aber da ist ja inzwischen ein Ende absehbar.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sara, Staudenclematis ranken nicht. Je nach Größe ist evtl. ein Obelisk erforderlich oder eine sonstige Möglichkeit zum Anlehnen. Es gibt auch Sorten, die hängend oder lagernd wachsen. Die Blüten haben sehr unterschiedliche Formen. Sie blühen in allen Rosa- und Blautönen und in Weiß. Unter 'Lieblingspflanzen' gibt es einige Fotos und demnächst, wenn die Blüte beginnt, hier im Gartentagebuch sowieso. LG Edith

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    beide Sträuße mit den Pfingstrosen sind wunderschön. Mich beeindruckt aber das Farb-Zusammenspiel von dem ersten Strauß. Wunderschöne Hostas in Töpfen, wie im Beet. Helfen die Schildchen in den Hostas??? Mir ist dieses Jahr der Geduldsfaden gerissen und ich habe Schneckenkorn gestreut;-))). Ich hatte keine Lust mehr, dauernd neues "Schneckenfutter" zu kaufen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    beide Sträuße mit den Pfingstrosen sind wunderschön. Mich beeindruckt aber das Farb-Zusammenspiel von dem ersten Strauß. Wunderschöne Hostas in Töpfen, wie im Beet. Helfen die Schildchen in den Hostas??? Mir ist dieses Jahr der Geduldsfaden gerissen und ich habe Schneckenkorn gestreut;-))). Ich hatte keine Lust mehr, dauernd neues "Schneckenfutter" zu kaufen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen