Dienstag, 30. Juni 2015

Mein Junigarten mit Cornus kousa und Paeonien...



"Hat die eigentlich keinen eigenen Garten?" wird sich so manch ein Leser fragen, nachdem ich drei fremde Gärten nacheinander in meinem Gartentagebuch vorgestellt habe. Antwort: "Doch ich habe."





Aber wenn Menschen schon mal so nett sind und mir erlauben, ihren Garten zu fotografieren und die Gartenbilder in meinem Blog zu zeigen, sind sie natürlich auch auf das Ergebnis gespannt. Und als kleines Dankeschön will ich sie dann nicht unnötig lange auf die Folter spannen. Deshalb mußte mein Garten warten.


Je länger hier bei uns die Trockenheit anhielt, umso mehr Kummer machte  mir mein Garten. Schuld daran war der Wettergott, der es hier einfach nicht regnen ließ.


Und als dann alle Regentonnen leer waren, mußte ich meinen Pflanzen beim Vertrocknen zuschauen und u.a. auch viele Töpfe leeren. Aber ich will hier nicht jammern. In einigen Regionen hat es zu viel geregnet, bei uns gar nicht und dann ein wenig. Aber der Boden ist immer noch viel zu trocken.




Im Juni dreht sich in meinem Garten eigentlich alles um die Pfingstrosen.






Ich bin seit langem eine große Bewunderin der schönen Collagen in anderen Gartenblogs. Nachfolgend ein paar meiner ersten Versuche mit Paeonien.


Vielleicht sieht man es den Collagen (noch) nicht an. Aber es ist ein neuer Spaß, den ich für mich entdeckt habe.

Weil es so trocken war, wollte ich die Pflanzen nicht unnötig stressen und schnitt reichlich Pfingstrosen für Sträuße.





Ich bin keine Floristin. Aber mir gefielen meine Sträuße. Oft war die ganze Wohnung erfüllt von Rosen- oder Parfumduft (Ich habe auch einige mit 'Medizinduft').


  








Euch allen wünsche ich einen schönen Tag und viel Spaß an Euren Blumensträußen aus dem eigenen Garten.


Kommentare:

  1. Sie sind wirklich alle wunderschön! Viele hast du. Ich stelle nie welche in die Vase, bei mir sind immer Ameisen dran. Ich hab nur zwei Stück, leider keinen Platz mehr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt schaue ich bei Dir auch mal und sehe, Dein Garten ist sehr, sehr schön. Die Trockenheit scheint aber bei Euch genau so schlimm zu sein, wie bei uns. Mal sehen, wie es weitergeht, die Feuchtigkeit der letzten Jahre bekam unserem mageren Kalkboden besser. Aber viele Pflanzen erholen sich auch erstaunlich schnell,wenn es dann mal regnet.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    hörst du wie ich hier ohhh und ahhh vor Bewunderung rufe? Die sind alle schön. Also die Pfingstrosen und auch die Sträuße. Tja, nach Regen sieht es hier leider auch nicht aus. Im Gegenteil (seufz).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith, wie schön sind deine Pfingstrosen und jeder Strauß in seiner Zusammenstellung wunderbar. Mein letzter Cornus ist so gut wie "verblüht", die Trockenheit hat allen mächtig zugesetzt. Ich bin gespannt, wann wir tatsächlich den nächsten Regen bekommen.
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith,
    man kann gar nicht genug Sträuße im Haus haben, ich kann mir vorstellen, dass der Duft bei so vielen Pfingstrosen unglaublich toll sein muss! Dein Blumenhartriegel sieht auch schön aus, meiner hat in diesem Jahr arg mit der Trockenheit zu kämpfen...
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Du musst ja viele Pfingstrosen haben, da du so viele Sträuße schneiden kannst.
    Ich lasse meine im Garten, da habe ich mehr davon. Jetzt sind sie auch schon teilweise verblüht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Wow, welch Blütenpracht, liebe Edith. Dein Garten muss wahrlich ein Paradies sein. Schade nur, wenn das Wetter dafür sorgt, dass die Pflänzchen leiden müssen. Das bricht einer leidenschaftlichen Gärtnerin das Herz, gell?
    Danke auch für deine lieben Zeilen bei mir im Blog. Ja, die Fotos entstanden im Allgäu und im Salzkammergut.

    Ich wünsch dir eine schöne Sommerzeit ...
    mit lieben Grüßen, die Waldameise

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Edith. Wunderbar deine Gartenpracht tolle Pflanzen und Rosen,tolles Paradies.. Herrlich deine Rosensträußchen einer schöner
    wie der andere. Toll gemacht.Jetzt haben wir Sonne genug schon zu warm. Schöne Sonnentage und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Edith,
    besonders die Blumensträuße sehen ganz bezaubernd aus!
    Für Collagen kann ich dir das Fotobearbeitungs-Programm "Foto-Scape" empfehlen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    das sind ja herrliche Sträuße!
    Und dein Garten ist eine Pracht!
    Die Rosen unterm Rosenbogen und
    mit dem kleinen Köpfchen - sind so zauberhaft
    und so romantisch!
    Ganz viele liebe Sommergrüße
    sendet euch die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine Pracht! Deine Pfingstrosen sind wunderschön!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine Pfingstrosenpracht!! Traumhaft.
    Die weiße mit der gelben Mitte gefällt mir so gut.....die hätte ich zu gerne. Wie heißt denn diese Schönheit?

    Bis jetzt hab ich erst eine Pfingstrose. Rosa. Abgestochen von einer riesigen Staude und geschenkt bekommen. Die steht jetzt im umgestalteten Gänsestall. Dort ist der Boden nicht nur sandig wie im Rest unserer 2000 qm.

    Deine Vasenarrangements sind allesamt wunderschön.

    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen