Sonntag, 14. Juni 2015

Menschen und ihre Gärten: Rosengarten Rombach in Nottuln...


Die 'Offene Gartenpforte', organisiert von Winfried Rusch aus Billerbeck, soll es schon seit 1999 in Westfalen geben. Irgendwie ist das an mir unbemerkt vorbei gegangen.










Erst seit drei oder vier Jahren versuche ich, jedes Jahr wenigstens einige Gärten anzuschauen, was mir viel Freude bereitet.






Als ich im vergangenen Jahr bei einer Gartenbesichtigung mit jemandem ins Gespräch kam, wurde ich gefragt, ob ich schon den Garten Rombach in Nottuln angeschaut hätte.






Als ich dies verneinte, wurde mir dieser Garten wärmstens empfohlen. Also machte ich mich heute mit Hilfe meines Navis auf nach Nottuln.






Der Auftakt war schon mal gut. Als ich stadtauswärts fuhr, begrüßten mich Tausende von Mohnblüten am rechten Straßenrand der Landstraße. Natürlich hielt ich an, um zu fotografieren.












An meinem Ziel angekommen, fragte ich am Eingang, ob ich Fotos machen dürfe. Ich durfte. Ob ich sie in meinem Gartenblog zeigen dürfe, müsse die Dame des Hauses entscheiden. 
  




 


Nach der Beschreibung handelt es sich bei dem Garten Rombach um einen Rosengarten mit  mediterranem Flair, selbst angelegt mit viel Liebe zum Detail, in einer Größe von 600 Quadratmetern. 






Schon der erste Eindruck war umwerfend und übertraf all meine Erwartungen. Ich wußte nicht, was ich zuerst fotografieren sollte, und verschaffte mir zunächst einmal einen Überblick.






Dabei lief ich Frau Rombach in die Arme, die mich freundlich begrüßte, mir sogar erfreut ihre Zustimmung gab, mich in eine Laube führte und mir stolz all die Gartenbücher und Gartenzeitschriften zeigte, in denen der Garten schon vorgestellt wurde.




Wow! 'Könnte ich doch drei Tage hier bleiben und all das in Ruhe anschauen', war mein erster Gedanke. Ich beschränkte mich darauf, in dem dicken Buch mit Hochglanzfotos zu blättern, das diesen zauberhaften Garten im Wechsel der Jahreszeiten zeigt.






Kaum zu glauben, daß dieses Fotobuch mit zu den Bildern  passenden, wunderschönen Zitaten ausgestattet, nicht von dem für besondere Gartenbücher bekannten Verlag stammt.




Es wurde erstellt von der Gartenbesitzerin selbst und beginnt mit dem Zitat von Hermann von Pückler-Muskau, das da lautet:
'Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.'




In ihrem Vorwort schreibt sie:




'Liebe Leserinnen, lieber Leser! Dieses Buch habe ich mit viel Freude und Geduld erstellt. Mein Garten gibt mir Ruhe und Kraft. Er inspiriert mich zu immer neuen Ideen. Aus diesem schönen Hobby ziehe ich viel Lebenslust und Glück. Darum paßt dieses Zitat sehr gut zu mir. 'Zuerst hatte ich einen Garten, jetzt hat der Garten mich'. Eure Hanne Rombach'






Ich legte das Buch beiseite und begann zu fotografieren, was nicht ganz einfach war, weil dauernd Gartenbesucher durchs Bild liefen. Und es kamen immer noch mehr.




Dennoch habe ich genug Fotos mit nach Hause gebracht und die Auswahl fällt mir nicht leicht. 








 Laßt einfach die Bilder auf Euch wirken.








Jeder, der selbst einen Garten hat, kann auch ohne große Worte ermessen, wieviel Überlegung, Arbeit, Liebe und Herzblut in diesem Traum von einem Garten steckt.




Das schafft einer allein sicher nicht. Da kommt dann wohl der Ehemann, Herr Lothar Rombach, ins Spiel.




Mein Dank gilt also dem Ehepaar Rombach. Es war mir eine große Freude, Gast in diesem Gartenparadies zu sein.






Schön, daß es die 'Offene Gartenpforte' gibt...






Für interessierte Leser möchte ich anmerken, daß eine Besichtigung des Rosengartens von Juni bis September nach telefonischer Vereinbarung möglich ist, auf Wunsch auch mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen.




Das schöne Ambiente in diesem Rosengarten mit vielen romantischen Sitzgruppen bildet auch eine schöne Kulisse für Hochzeitsfotos (E-mail: Hanne.Rombach@gmx.de).



Kommentare:

  1. Liebe Edith, ist das ein zauberhaftes Paradies!!! So viele wunderschöne Eindrücke, einer bezaubernder als der andere, möchte man förmlich 'aufsaugen' ;-) und mit nach Hause nehmen. Vielen Dank, dass du sie so wunderbar festgehalten hast. Die offene Gartenpforte ist eine tolle Sache mit vielen sehenswerten Privatgärten, wir hatten gestern nicht soooo ein gutes Händchen bei unserer Wahl. :-) Eine schöne Woche wünsche ich dir, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    dein Navi hat dich wahrhaftig in ein Gartenparadies geführt. Wunderschöne Bilder hast du uns mitgebracht.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Edith,
    schöne Bilder hast Du uns aus dem Garten Rombach mitgebracht! Das ist für mich eine Entschädigung, denn, obwohl ich das Spicken in anderen Gärten so liebe, war ich schon 2 Jahre nicht mehr zur offenen Gartenpforte. Immer zuviel im eigenen Garten zu wuseln ;-)
    Und nun schaue ich mich bei Dir mal weiter um und bedanke mich für Deinen Kommentar bei mir :-)
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    wuuundervolle Bilder , dort möchte ich auch gern mal an den Rosen schnuppern :-)! LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du ja wirklich Glück gehabt mit der Gartenauswahl. So ein schöner Garten mit viel Liebe zum Detail.
    Das ist ja ein richtiges Paradies. Und das Wetter hat wohl auch mitgespielt.

    Viele Grüße
    Margrit

    Hm, sag mal, weißt du eigentlich, dass dein Blog sehr breit ist und dass man immer scrollen muss, um lesen zu können? Das ist ziemlich anstrengend.
    Vielleicht könntest du ja an den Einstellungen was ändern? Wäre schön. Danke.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margrit, ich entschuldige mich bei Dir und all meinen Lesern für meinen breiten Blog. Sigrun hatte das schon mal erwähnt. Ich selber traue mich nicht, etwas umzustellen, weil ich Angst habe, daß alles verloren geht. Du weißt, wieviel Arbeit darin steckt. Wenn ich nicht mehr jeden Tag draußen gießen und Krankenbesuche machen muß, nehme ich das sofort in Angriff und hoffe, daß meine treuen Leser mir bis dahin erhalten bleiben. Das gilt auch für die Blogliste, die ich provisorisch unter 'Über mich' geparkt habe. Einen schönen Tag wünscht Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    gut dass du so viele Fotos zeigst, da sind ja wirklich auf jedem mindestens fünf Dinge zu sehen, die man unbedingt nachmachen möchte. Was eine Garten!!!! Danke, ich mach jetzt grad noch eine Extrarunde!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Edith!
    Wow, was für ein Garten, der konnte wirklich erwas vorweisen!
    Der Flötenspieler im Wasserfass, wie so oft liegt auch hier die Schönheit im Detail!
    Dieser Besuch hat sich gelohnt!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Edith,
    welch liebevoll gepflegt und angelegter Rosengarten!
    Da hätte ich Dich gerne begleitet und auch den Duft live erlebt!
    Danke fürs Zeigen der schönen Bilder!
    Ich könnte mich garnicht entscheiden, welches Detail und welcher Sitzplatz mir am besten gefallen !
    Sei herzlich gegrüßt von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    vielen Dank, dass du uns auf diesem Wege zu deinem Besuch mitgenommen hast. Der Garten ist ein Traum! Vor allem diese Liebe zum Detail, diese zahllosen kleinen Ecken, die so perfekt in Szene gesetzt werden. Man sieht, dass da Menschen mit Herzblut und Fantasie am Werke sind! Es ist beneidenswert, dass du das alles in Ruhe und mit eigenen Augen auf dich wirken lassen konntest :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    ich bin ganz verzaubert von diesem traumhaften Garten, den du hier präsentierst! Auch wenn ich nicht dort war, deinen Fotos nach zu urteilen, ist das wohl einer der schönsten Gärten. Auf 600 m² so zahlreiche stimmige Dekoideen und diese enorme Blütenpracht! Phantastisch.
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Edith,
    ein prächtiger Rosengarten mit viel Liebe zum Detail, Wahnsinn, was dort alles wächst.
    Wieviel Mühe muss das machen, das alles so schön zu dekorieren...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Gartenbilder! Da kann man sich viele Anregungen holen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Der Garten ist ja ein Traum und ich hätte bestimmt auch versucht unzählige Bilder zu machen. Ich bin hin und weg!!!!! Danke dir, dass du uns dorthin mitgenommen hast.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  15. Noch so ein schöner Garten, liebe Edith. Gut das ich noch mal zurückgeblättert habe.
    Wieder wurde mit viel Liebe auch dieser Garten gestaltet. Ganz zauberhaft. Ich viele Dinge
    entdeckt, die mir ganz sicher auch gefallen würden.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Edith,
    ich bin ganz Deiner Meinung: Gut dass es den Tag der offenen Gartentür gibt!
    Ich liebe meine Familie und ich liebe Weihnachten, und auf den Tag der offenen Gartentür freue ich mich fast so sehr, wie auf das Weihnachtsfest mit all meinen Lieben!
    Dieser Tag ist (zumindest für mich) ein ganz besonderes Highlight im Laufe eines Jahres, das hast Du mit Deinen großartigen Fotos von diesem herausragenden Garten wieder einmal unter Beweis gestellt.
    Danke fürs "Mitnehmen"!
    GLG Heidi

    AntwortenLöschen